Duale Ausbildung: Oberösterreich braucht die besten Köpfe

Duale Ausbildung: Oberösterreich braucht die besten Köpfe

Olga Streicher   Anzeige, 11.07.2018 09:00 Uhr

OÖ. Als aktuell größte Wachstumsbremse sieht WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer den Fachkräftemangel an. Bis 2025 fehlen laut OÖ Fachkräftemonitor allein in Oberösterreich 70.000 Fachkräfte, 25.000 im technischen Bereich. Bei den Lehrlingen tut sich bis 2025 eine Lücke von 32.000 auf, davon 17.000 in technischen Berufen.

„In den nächsten fünf Jahren wollen wir insgesamt 30.000 zusätzliche Fachkräfte und jährlich 1000 zusätzliche Lehrlinge für Oberösterreichs Betriebe entwickeln“, ist Wirtschaftsbund Landesobfrau und WKOÖ Präsidentin Doris Hummer zuversichtlich.

Eine Fachausbildung sei praktisch eine Arbeitsplatzgarantie. Es müssen Akzente gesetzt werden, damit die duale Ausbildung attraktiver wird. Das Image der Lehre muss verbessert werden, denn die duale Ausbildung hält unter anderem die Arbeitskraft in der Region. Davon profitieren Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen.

Digitalisierung und Lehre

Eine umfassende Fachkräfteoffensive ist daher neben den Bereichen Digitalisierung, Innovation, Entlastung und Export ebenso Teil des großen WKOÖ-Masterplans für den Standort Oberösterreich. Digitalisierung und die Lehre stehen im Fokus. Es werden digitale Inhalte in bestehende Lehrberufe integriert. Im ersten Schritt werden 13 neue Lehrausbildungen geschaffen, zum Beispiel der eCommerce-Kaufmann bzw. -Kauffrau oder Glasverfahrenstechniker. Nur fünf Prozent der Lehrlinge sind älter als 21. Darum gibt es ab Semptember 2018 speziell für Maturanten und Studienabbrecher die Möglichkeit eine Lehre in der Dualen Akademie abzuschließen.

Duale Akademie

„Mit der dualen Akademie starten wir ab September ein völlig neues Bildungsangebot und bilden Maturanten und Studienabbrecher zu Fachkräften aus,“ so Hummer, „wir haben 20.000 Studierende an der JKU von denen 10.000 – also die Hälfte – ihr Studium abbrechen. Da ist ein enormes Potential da, das wir nützen werden. Unser Ziel ist, in den nächsten fünf Jahren 5.000 zusätzliche Fachkräfte durch die Duale Akademie auszubilden“.

„Wir brauchen die besten Köpfe, weniger Bürokratie, flexiblere Arbeitszeiten und eine geringere Steuern- und Abgabenquote, um den Wirtschaftsstandort Österreich wieder nach vorne zu bringen. Jedes Unternehmen, vom Start-Up, über KMU bis zum Großkonzern soll in seiner täglichen Arbeit entlastet werden,“ so Hummer.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Das sind die Linzer Advent-Highlights

Das sind die Linzer Advent-Highlights

LINZ. Nicht nur in allen Linzer Einkaufsstraßen hält der Advent stimmungsvoll Einzug. Die Adventmärkte sind geöffnet und allerlei Brauchtum und Veranstaltungen warten auf die Besucher. ... weiterlesen »

Jugendliche vor der großen Entscheidung: Wohin im Dschungel der Ausbildungsmöglichkeiten?

Jugendliche vor der großen Entscheidung: Wohin im Dschungel der Ausbildungsmöglichkeiten?

OBERÖSTERREICH. Welche Ausbildungsform ist die richtige – Lehre, Matura oder Studium? Soll ein möglichst schneller Einstieg ins Berufsleben erfolgen und Geld verdient werden oder hat das ... weiterlesen »

Meteorit von Mauerkirchen für eine Woche im Schlossmuseum Linz zu Gast

Meteorit von Mauerkirchen für eine Woche im Schlossmuseum Linz zu Gast

LINZ/MAUERKIRCHEN. Im November vor 250 Jahren zischte und krachte es über dem Himmel von Mauerkirchen – ein 21 Kilogramm schwerer Stein fiel auf die Erde. Anlässlich des 250 Jahrestages ... weiterlesen »

Onlineauktion: Neuwagen unter dem Hammer

Onlineauktion: Neuwagen unter dem Hammer

OBERÖSTERREICH. Schnäppchenjäger aufgepasst! Ende November kommt bei der wöchentlichen Tips-Onlineversteigerung ein Kia Rio Titan unter den Hammer.   weiterlesen »

e-Medikation startet in Oberösterreich

e-Medikation startet in Oberösterreich

OÖ. Wer mehrere Medikamente gleichzeitig einnehmen muss, kann schnell den Überblick verlieren. Das kann mitunter gefährlich sein: Manche Wirkstoffe stören einander gegenseitig in ihrer ... weiterlesen »

Handball: Niederlage mit einem Tor Differenz

Handball: Niederlage mit einem Tor Differenz

LINZ. Die zehnte Niederlage in der zwölften Grunddurchgangsrunde des spusu Handball Liga Austria kassierte der HC LINZ AG. Das Tabellenschlusslicht verlor daheim gegen den Drittletzten Ferlach 28:29. ... weiterlesen »

Volleyball: Zwei Schmankerl binnen 24 Stunden

Volleyball: Zwei Schmankerl binnen 24 Stunden

LINZ. Weiter von der Tabellenspitze lachen die Bundesligadamen von Askö Linz-Steg. Nach nur 75 Minuten Spielzeit stand der souveräne 3:0-Heimerfolg über Trofaiach/Eisenerz fest. weiterlesen »

Polizeieinsatz vor Linzer Lokal: 3 Personen nach Schlägerei verhaftet

Polizeieinsatz vor Linzer Lokal: 3 Personen nach Schlägerei verhaftet

LINZ. Am 17. November gegen 22.45 Uhr wurden mehrere Polizeistreifen zu einem Lokal beordert, vor dem es zu einer Schlägerei gekommen war. weiterlesen »


Wir trauern