WKOÖ-Direktor Bremberger nimmt Abschied

WKOÖ-Direktor Bremberger nimmt Abschied

Redaktion Linz Redaktion Linz, Tips Redaktion, 10.07.2018 20:16 Uhr

LINZ. Nach 36 Jahren, 18 davon im Direktorium, hat sich nun Walter Bremberger, Direktor der WKOÖ, in den Ruhestand verabschiedet. Ihm folgt Hermann Pühringer nach.

Nach 36 Jahren im Kammerdienst – seit 1. April 2014 als Direktor an der Managementspitze der oö. Wirtschaftsvertretung – übergibt Walter Bremberger mit 16. Juli das „Zepter“ offiziell an seinen Nachfolger Hermann Pühringer. „Ich will nicht, dass jemand in meine Fußstapfen Tritt – Schrittlänge und Fußgröße sind etwas sehr individuelles – aber die Richtung soll stimmen“, schmunzelt Bremberger.

Top-Ergebnis für Bremberger

Dabei begleitet Walter Bremberger ein besonderes „Abschiedsgeschenk“ in seinen „Unruhestand“. Nach jüngster „market“-Umfrage bei den WKOÖ-Mitgliedern betrachten 90 Prozent der Befragten die Wirtschaftskammer als gute Sache. Das ist der beste Wert, den die WKO Oberösterreich jemals bei diesen regelmäßigen Stimmungsumfragen in der oö. Unternehmerschaft erreicht hat. 82 Prozent der Befragten halten die WKOÖ für unverzichtbar. „Diese Imagewerte sind ein klarer Beweis, dass es uns gelungen ist, die Schlagkraft der WKOÖ als Interessenvertretung weiter zu erhöhen und unsere Serviceangebote noch besser auf die Bedürfnisse der Betriebe auszurichten“, freut sich Bremberger.

Reformer mit Teamorientierung

Einen maßgeblichen Beitrag dazu hat Walter Bremberger als Direktor der WKOÖ geleistet, lobte Hermann Pühringer beim Abschiedsempfang in der WKOÖ Brembergers Engagement in der Kammerführung. Bremberger habe nicht nur Vertrauen und Freiräume eingeräumt, als blendender Analytiker habe der Prototyp eines Reformers auch stets sachlich, ehrlich und souverän agiert – mit solider Bodenhaftung und Teamorientierung. Dabei seien ihm stets auch seine Qualitäten als perfekter Netzwerker zugute gekommen. An sein „Kammer-Netzwerk“ soll ihn ein Bild vom letzten Wirtschaftsparlament mit „präsidialer Widmung“ erinnern, das ihm und Gattin Marlene WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer und der neue Kammerdirektor Hermann Pühringer überreichten.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Beachvolleyball: Viel Stress zu Beginn

Beachvolleyball: Viel Stress zu Beginn

LINZ/LEONDING. Einen chaotischen Auftakt zu ihrer Asientour erlebten die Beachvolleyballerinnen Eva Freiberger aus Linz und Valerie Teufl (Leonding/Aurach am Hongar). weiterlesen »

Messerstecherei in Linz forderte 2 Verletzte

Messerstecherei in Linz forderte 2 Verletzte

LINZ. Bei einer Messerstecherei wurden am 15. Juli gegen 11.20 Uhr ein 28-Jähriger sowie ein 17-Jähriger verletzt, ein 27-Jähriger wurde verhaftet. weiterlesen »

Mut...

Mut...

Es wächst der Mut bei jedem Blick... weiterlesen »

Fußball: Saisonauftakt mit Schlagerpotenzial

Fußball: Saisonauftakt mit Schlagerpotenzial

LINZ/PASCHING/OEDT. Eine deutliche 0:4-Niederlage gegen den deutschen Zweitbundesligisten Heidenheim kassierte der LASK im letzten Probegalopp. weiterlesen »

Kunstturnen: Vier Aktive und ein erst 30-jähriger Sportdirektor bei EM in Schottland

Kunstturnen: Vier Aktive und ein erst 30-jähriger Sportdirektor bei EM in Schottland

OBERÖSTERREICH. Mit einem aktiven Quartett ist das Sportland Oberösterreich bei den Kunstturn-Europameisterschaften von 2. bis 12. August in der schottischen Metropole Glasgow vertreten. weiterlesen »

Radsport: Talente auf den Spuren großer Namen

Radsport: Talente auf den Spuren großer Namen

OBERÖSTERREICH. Eines der größten Nachwuchsrennen Europas für talentierte Pedalritter geht von 20. bis 22. Juli im Land ob der Enns über die Bühne. Zur 44. Internationalen ... weiterlesen »

Sensationelle Stimmung mit den ABBA-Hits

Sensationelle Stimmung mit den ABBA-Hits

LINZ. Die Premiere des Musicals Mamma Mia! am Freitag Abend im ausverkauften Linzer Musiktheater wurde zu einem riesigen Erfolg für das Ensemble und die Band. Sowohl die darstellerischen als auch ... weiterlesen »

Lokal und fair produziertes Kunsthandwerk in der Tabakfabrik am 19. Juli, ab 12 Uhr

Lokal und fair produziertes Kunsthandwerk in der Tabakfabrik am 19. Juli, ab 12 Uhr

Die Plattform moarkt.at fördert und unterstützt sozialökonomische Betriebe, KunsthandwerkerInnen und KünstlerInnen, die lokal, fair und wertschätzend agieren. Nachhaltiges Produzieren ... weiterlesen »


Wir trauern