Wie das autonome Fahren künftig die Kfz-Versicherungen verändert

Wie das autonome Fahren künftig die Kfz-Versicherungen verändert

Romana Schibany Romana Schibany, Tips Redaktion, 16.04.2019 09:45 Uhr

LINZ. Der Autofahrer lässt sich von seinem Auto vollautomatisch durch die Gegend fahren, plötzlich passiert ein Unfall. Wer haftet und zahlt? Und braucht man beim autonomen Fahren überhaupt noch eine Kfz-Versicherung? In Linz wurde über aktuelle Fragen wie diese an der JKU diskutiert.

Für Josef Stockinger, Vorstandsvorsitzender der Oberösterreichischen Versicherung und Vorsitzender des gastgebenden Instituts für Versicherungswirtschaft, haftet bei einem Unglück weiter der Fahrzeughalter: „Die Kfz-Haftpflichtversicherung bleibt unverzichtbar.“ Eine sinkende Zahl von Unfallschäden werde zu geringeren Versicherungsprämien führen, obwohl die Reparaturen teurer werden. Neue Risiken ergeben sich auch durch den Ausfall von Fahrersystemen.

Für Dieter Pscheidl von der Vienna Insurance Group gibt es Entwicklungsbedarf bei den Produkthaftungsregeln, sie stammen aus dem Jahr 1985 und wurden seither nicht aktualisiert. Unklar ist zum Beispiel, ob die Steuerungssoftware ein Produkt ist. Dieser Aspekt wiederum wäre wichtig zur Klärung von Regressforderungen. Othmar Thann, Obmann des Kuratoriums für Verkehrssicherheit, sieht im automatisierten Fahren großes Potential für einen unfallfreien Straßenverkehr.

„Es ist noch ein weiter Weg“

Für Magna-Europe-Chef Günther Apfalter ist das Thema „vollautonomes Fahren“ sehr „gehypt“. „Es ist noch ein weiter Weg bis zur höchsten Stufe.“ (Level 5, Anm.) Apfalter weiter: „Vollautomatisiertes Fahren, bei dem der Lenker gar nichts mehr machen muss, wird nur in einem abgegrenzten Bereich ohne andere Verkehrsteilnehmer möglich sein.“

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Achte Linzer Woche der Vielfalt startet

Achte "Linzer Woche der Vielfalt" startet

LINZ. Linz zeigt wieder, wie vielfältig die Stadt ist: Von Samstag, 27. April bis Dienstag, 7. Mai findet bereits zum achten Mal die Linzer Woche der Vielfalt statt. Insgesamt 54 Veranstaltungen – ... weiterlesen »

Linz  wieder Schauplatz für Bundesheer-Angelobung

Linz wieder Schauplatz für Bundesheer-Angelobung

LINZ. Das erste Mal nach 15 Jahren findet am Freitag, 26. April eine Angelobung des Österreichischen Bundesheeres in Linz statt. weiterlesen »

Linz hat am meisten geförderte Wohnungen in ganz Oberösterreich

Linz hat am meisten geförderte Wohnungen in ganz Oberösterreich

LINZ. Die aktuelle Wohnbaubilanz zeigt, dass Linz Spitzenreiter ist bei der Errichtung von geförderten Miet- und Eigentumswohnungen. weiterlesen »

Die Kulturtankstelle wird zur urbanen Streuobstwiese

Die Kulturtankstelle wird zur urbanen Streuobstwiese

LINZ. In eine StreuObstWiese mitten in der Linzer Innenstadt verwandelt sich die kulturtankstelle beim OÖ Kulturquartier. Das Kunstprojekt soll eine Debatte rund um die Ernährung in der nahen ... weiterlesen »

9 Tage und 500.000 Besucher - Der Urfahraner Markt in Zahlen

9 Tage und 500.000 Besucher - Der Urfahraner Markt in Zahlen

LINZ. Neun Tage dauert der Urfahraner Frühlingsmarkt. Mit 202 Jahren ist er der älteste Jahrmarkt Österreichs und auch der größte. Rund eine halbe Million Besucher werden erwartet. ... weiterlesen »

Straßebahn fährt öfter zum Urfahraner Frühjahrsmarkt

Straßebahn fährt öfter zum Urfahraner Frühjahrsmarkt

LINZ. Um den Besuchern des Urfahranermarktes eine bequeme Anreise zu ermöglichen, verdichten auch heuer wieder die Linz AG Linien während der Wochenenden und am 1. Mai den Straßenbahn-Takt. ... weiterlesen »

OÖ Hilfswerk: Nachfrage steigt stark

OÖ Hilfswerk: Nachfrage steigt stark

LINZ. 34 Millionen Euro Umsatz – ein Rekord –, 1.310 Mitarbeiter, zusätzlich 400 Ehrenamtliche – das ist die OÖ-Hilfswerk-Bilanz des Vorjahres. weiterlesen »

Feuerwerk, Riesenrad & Co – buntes Programm beim Urfahraner Frühlingsmarkt

Feuerwerk, Riesenrad & Co – buntes Programm beim Urfahraner Frühlingsmarkt

LINZ. Am Samstag, 27. April beginnt der alljährliche Urfahraner Frühjahrsmarkt. Neun Tage lang bietet das älteste Volksfest Österreichs wieder ein Programm für Groß und Klein, ... weiterlesen »


Wir trauern