Reiher mit gebrochenem Flügel erholt sich bei Pfotenhilfe von seiner Operation

Reiher mit gebrochenem Flügel erholt sich bei Pfotenhilfe von seiner Operation

Ute Schneiderbauer Ute Schneiderbauer, Tips Redaktion, 11.07.2018 15:56 Uhr

LOCHEN. Ein Graureiher, dessen gebrochener Flügel kürzlich operiert wurde, erholt sich nun bei der Pfotenhilfe in Lochen. Dies ist kein Einzelfall, denn zahlreiche weitere Wildtiere werden in dem Tierschutzhof wieder gesund gepflegt.

Vergangene Woche wurde ein Graureiher mit gebrochenem Flügel in das Tierheim in Linz gebracht. Auf der Suche nach einem Rehabilitationsort für den Vogel, wandte man sich an den Tierschutzhof Pfotenhilfe in Lochen, wo er sich mit Forellen auf seine bevorstehende Operation in der Tierklinik Altheim stärken konnte. 

„Wir hatten anfangs große Bedenken, ob wir den schwer verletzten Wildvogel durchbringen werden, da er unmittelbar nach seiner Rettung überhaupt keine Nahrung aufnehmen wollte. Doch die Forellen haben den Graureiher schnell überzeugt“, freut sich Johanna Stadler, Geschäftsführerin der Pfotenhilfe. Zusammen mit ihrem Team pflegt sie den Vogel so lange, bis er sich von seiner Operation erholt hat.

Rettung von Wildtieren

Dies ist kein Einzelfall. In diesem Jahr konnten schon zahlreiche andere Wildtiere bei der Pfotenhilfe gesund gepflegt werden. Durch die Einführung einer Wildtierhotline auf www.pfotenhilfe.at gab es seit März hunderte Anfragen. Über 30 Feldhasen, zwei Marder, zwei Fledermäuse, neun Igel, weit über 100 Singvögel, über 40 Krähen und viele weitere Vögel und Kleintiere bereiteten den Pfotenhilfe-Mitarbeitern bereits schlaflose Nächte. „Und die Saison ist noch nicht vorbei. Positiv ist, dass die meisten Anrufer sich noch vor dem Einschreiten erkundigt haben“, sagt Stadler.

Die Tierschutzorganisation appelliert an Finder, verletzte Wildtiere nicht einfach liegenzulassen. „Andererseits kann ein vorschnelles Einschreiten oft auch ein Fehler sein. Unverletzte Jungtiere, die nicht durch Katzen oder Hunde gefährdet sind, soll man nicht aufheben. Von Bodenbrütern wie Amseln über Ästlinge, die gerade fliegen lernen bis hin zu Hasen oder Rehen, die ihre Kinder oft stundenlang alleine lassen, brauchen viele keine menschliche Hilfe“, weist Stadler darauf hin, dass einmal zu oft anrufen besser ist, als vorschnell einzugreifen.

Wildtier-Hotline der Pfotenhilfe Lochen:

0677/61425226

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Aspacher Christoph Gattringer präsentiert neues Mundart-Album Wo is eigentlich Caorle

Aspacher Christoph Gattringer präsentiert neues Mundart-Album "Wo is eigentlich Caorle"

ASPACH. Der gebürtige Aspacher und Liedermacher Christoph Gattringer veröffentlicht seine zweite CD Wo is eigentlich Caorle. Die Präsentation seiner neuen Lieder findet am 21. Juli ... weiterlesen »

Zwei Kraftwerke im Europareservat Unterer Inn erzeugen Strom für 275.000 Haushalte

Zwei Kraftwerke im Europareservat Unterer Inn erzeugen Strom für 275.000 Haushalte

BRAUNAU/ERING/MINING/SIMBACH. Die Wasserkraftwerke im Gebiet Unterer Inn prägen nicht nur die Landschaft und die Artenvielfalt. Die Stromerzeuger stehen seit ihrer Inbetriebnahme nicht mehr still ... weiterlesen »

„Im Arbeitsrecht ist eine Stunde nicht gleich eine Stunde“

„Im Arbeitsrecht ist eine Stunde nicht gleich eine Stunde“

BRAUNAU. Das Thema Überstunden ist in den Beratungsgesprächen ein wahrer Dauerbrenner, berichtet Stefan Wimmer, Bezirksstellenleiter der Arbeiterkammer Braunau. Dabei stellt er immer wieder fest: ... weiterlesen »

Mit falschen Revolver bedroht

Mit falschen Revolver bedroht

BRAUNAU. Ein 54-Jähriger versuchte einen 17-Jährigen in Sachen Müllentsorgung zu belehren und verstärkte seinen Argumente mit einem vorgehaltenen Revolver. Wie sich herausstellte, war ... weiterlesen »

Höhnharter Tennisspieler gewannen Faustball-Ortsturnier

Höhnharter Tennisspieler gewannen Faustball-Ortsturnier

HÖHNHART. Das Höhnharter Faustball-Ortsturnier erfreute sich großer Beliebtheit. Aus 16 teilnehmenden Mannschaften ging das Team Tennis 1 im Finale gegen Sieben Fäuste für ein ... weiterlesen »

Legendäres Seefest bei Schloss Hagenau geht in die nächste Runde

Legendäres Seefest bei Schloss Hagenau geht in die nächste Runde

ST.PETER. Die Aufbauarbeiten für das traditionelle Seefest beim Schloss Hagenau laufen schon auf Hochtouren. Auch heuer gibt es wieder ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für Groß ... weiterlesen »

Neues Gemeinschaftsprojekt über Landesgrenze hinweg geplant

Neues Gemeinschaftsprojekt über Landesgrenze hinweg geplant

ERING/MINING. Grenzüberschreitende Zusammenarbeit wird in Ering und Mining groß geschrieben. Mit einem Budget von 1,5 Millionen Euro soll das Europareservat Unterer Inn für Besucher noch ... weiterlesen »

Jugendorchester RoKiPo lädt zum Open Air ein

Jugendorchester RoKiPo lädt zum Open Air ein

ROSSBACH. Jungmusiker aus drei Gemeinden haben sich zu einem Orchester zusammengeschlossen und geben ein abwechslungsreiches Konzert unter freiem Himmel. weiterlesen »


Wir trauern