10 Jahre Forschung im WasserCluster Lunz

10 Jahre Forschung im WasserCluster Lunz

Ariane Zeilinger Ariane Zeilinger, Tips Redaktion, 28.09.2017 14:54 Uhr

LUNZ AM SEE. Am 6. Oktober 2017 öffnet der WasserCluster Lunz anlässlich seines 10-jährigen Bestehensseine Pforten. Gemeinsam mit Partnern, Unterstützern und Interessierten wird diewissenschaftliche Entwicklung der Gewässerforschung am WasserCluster Lunz gefeiert.

Ob Bach, Fluss oder See – Gewässer und ihr Funktionieren sind bedeutend für die gesamte Gesellschaft über die Grenzen der Nationen hinweg. Dies zeigt sich auch im Wirken des WasserClusters Lunz. Forschende und Studierende, aus 31 verschiedenen Nationen, haben in den vergangenen zehn Jahren, im Rahmen von 48 verschiedenen wissenschaftlichen Projekten aquatische Ökosysteme erforscht.

Rund um Klimawandel, Renataurierung und Gewässermanagement

Im Mittelpunkt der Arbeiten stehen Themen rund um den Klimawandel, Diversitätsforschung, Stoffkreisläufe, Gewässermanagement und Renaturierung von Gewässern. Die Ergebnisse der Forschung wurden in über 230 Fachpublikationen veröffentlicht. Neben der Forschung ist auch die Lehre eines der zentralen Anliegen des WasserClustersLunz.

„Das Forschungszentrum WasserCluster Lunz ist zu einem wichtigen Standort für dieuniversitäre Lehre und internationale Ausbildung geworden“, sagt Univ.-Prof. Dr. ThomasHein. 120 Universitätskurse wurden in den vergangenen zehn Jahren abgehalten, an deneninsgesamt rund 5400 Studierende teilnahmen. Darüber hinaus schlossen über 50 Studierende ihre Dissertation, Master- oder Bachelorarbeit am WasserCluster ab.

Enger Kontakt zu Schulen

Enger Kontakt wird auch zu Schulen gepflegt. Denn die Jugendlichen von heute sind die StudentInnen, die ForscherInnen von morgen. Mit Forschungs-Bildungs-Kooperationen, derTeilnahme am Forschungsfest, der Betreuung von vorwissenschaftlichen Arbeiten (VWA)oder der Bereitstellung von über 50 Praktikumsplätzen in den vergangenen zehn Jahrenbietet der WasserCluster zahlreiche Möglichkeiten, die Jugend für Forschung zu motivieren. Der WasserCluster Lunz führt somit seit zehn Jahren, sehr erfolgreich, die überhundertjährige Tradition der Gewässerforschung in Lunz am See fort.

Als die 1905 gegründete Biologische Station Lunz geschlossen wurde...

... war die Zukunft der Gewässerforschung in Lunz ungewiss. Doch dank einer Kooperation der drei Träger-Universitäten (Universität Wien, Donau-Universität Krems und Universität für BodenkulturWien) sowie der Förderung von Land Niederösterreich und Stadt Wien konnte im Jahr 2007 der WasserCluster Lunz eröffnet werden.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Überraschende Absetzung der Leitung am FH Campus: Worin liegen die Gründe?

Überraschende Absetzung der Leitung am FH Campus: "Worin liegen die Gründe?"

WIESELBURG. Seit 19 Jahren wird der Campus Wieselburg der FH Wiener Neustadt von Astin Malschinger und Andrea Grimm geleitet. Nachdem die beiden wesentlich zum Erfolg beigetragen haben, kam ... weiterlesen »

Scheibbser Wochenmarkt mit neuem Elan nach der Winterpause

Scheibbser Wochenmarkt mit neuem Elan nach der Winterpause

SCHEIBBS. Nach der Winterpause findet der Scheibbser Wochenmarkt ab Freitag, den 01. März wieder wie gewohnt jeden Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr am Rathausplatz statt. weiterlesen »

Vom digitalen Klassenzimmer zum digitalen Bauernhof

Vom digitalen Klassenzimmer zum digitalen Bauernhof

WIESELBURG-LAND. Die Digitalisierung bringt enorme Chancen, aber auch große Herausforderungen für den Bildungsbereich. Deshalb investiert das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus ... weiterlesen »

Vier Feuerwehren und eine grandiose Ballnacht

Vier Feuerwehren und eine grandiose Ballnacht

STEINAKIRCHEN. Eine durchtanzte und unterhaltsame Ballnacht liegt hinter den Besuchern  des Feuerwehrballes der Feuerwehren der Pfarre Steinakirchen (FF Wang, FF Steinakirchen, FF Zarnsdorf und ... weiterlesen »

Tanzend gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Tanzend gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

SCHEIBBS. Der Scheibbser Rathausplatz stand ganz im Zeichen des Tanzens - Warum? Auf Initiative der Frauenberatung Mostviertel und der Stadtgemeinde ging heuer vor Ort das Tanzprojekt One billion ... weiterlesen »

nachvorn-Tour zu Gast in Scheibbs:

nachvorn-Tour zu Gast in Scheibbs:

GRESTEN. Landesparteivorsitzender Franz Schnabl besuchte gemeinsam mit Nationalratsabgeordneter Bürgermeisterin Renate Gruber die SPÖ Gresten. Besprochen wurden anstehende Projekte, wie ... weiterlesen »

ASKÖ Volksbank Purgstall traf auf TI-TANTUM-volley aus Innsbruck

ASKÖ Volksbank Purgstall traf auf TI-TANTUM-volley aus Innsbruck

PURGSTALL. Im letzten (Heim-)Spiel des Grunddurchgangs trafen die Spielerinnen des ASKÖ Volksbank Purgstall auf die Mädels von TI-TANTUM-volley aus Innsbruck. Aufgrund der 0:3 Niederlage ... weiterlesen »

67 Starter bei der Vereinsmeisterschaft des WSV Lunz

67 Starter bei der Vereinsmeisterschaft des WSV Lunz

LUNZ. 67 Läufer gingen bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft des WSV Lunz in Maiszinken an den Start. Florentina Simetzberger und Sebastian Jagersberger gewannen mit der ... weiterlesen »


Wir trauern