10 Jahre Forschung im WasserCluster Lunz
13

10 Jahre Forschung im WasserCluster Lunz

Ariane Zeilinger Ariane Zeilinger, Tips Redaktion, 28.09.2017 14:54 Uhr

LUNZ AM SEE. Am 6. Oktober 2017 öffnet der WasserCluster Lunz anlässlich seines 10-jährigen Bestehensseine Pforten. Gemeinsam mit Partnern, Unterstützern und Interessierten wird diewissenschaftliche Entwicklung der Gewässerforschung am WasserCluster Lunz gefeiert.

Ob Bach, Fluss oder See – Gewässer und ihr Funktionieren sind bedeutend für die gesamte Gesellschaft über die Grenzen der Nationen hinweg. Dies zeigt sich auch im Wirken des WasserClusters Lunz. Forschende und Studierende, aus 31 verschiedenen Nationen, haben in den vergangenen zehn Jahren, im Rahmen von 48 verschiedenen wissenschaftlichen Projekten aquatische Ökosysteme erforscht.

Rund um Klimawandel, Renataurierung und Gewässermanagement

Im Mittelpunkt der Arbeiten stehen Themen rund um den Klimawandel, Diversitätsforschung, Stoffkreisläufe, Gewässermanagement und Renaturierung von Gewässern. Die Ergebnisse der Forschung wurden in über 230 Fachpublikationen veröffentlicht. Neben der Forschung ist auch die Lehre eines der zentralen Anliegen des WasserClustersLunz.

„Das Forschungszentrum WasserCluster Lunz ist zu einem wichtigen Standort für dieuniversitäre Lehre und internationale Ausbildung geworden“, sagt Univ.-Prof. Dr. ThomasHein. 120 Universitätskurse wurden in den vergangenen zehn Jahren abgehalten, an deneninsgesamt rund 5400 Studierende teilnahmen. Darüber hinaus schlossen über 50 Studierende ihre Dissertation, Master- oder Bachelorarbeit am WasserCluster ab.

Enger Kontakt zu Schulen

Enger Kontakt wird auch zu Schulen gepflegt. Denn die Jugendlichen von heute sind die StudentInnen, die ForscherInnen von morgen. Mit Forschungs-Bildungs-Kooperationen, derTeilnahme am Forschungsfest, der Betreuung von vorwissenschaftlichen Arbeiten (VWA)oder der Bereitstellung von über 50 Praktikumsplätzen in den vergangenen zehn Jahrenbietet der WasserCluster zahlreiche Möglichkeiten, die Jugend für Forschung zu motivieren. Der WasserCluster Lunz führt somit seit zehn Jahren, sehr erfolgreich, die überhundertjährige Tradition der Gewässerforschung in Lunz am See fort.

Als die 1905 gegründete Biologische Station Lunz geschlossen wurde...

... war die Zukunft der Gewässerforschung in Lunz ungewiss. Doch dank einer Kooperation der drei Träger-Universitäten (Universität Wien, Donau-Universität Krems und Universität für BodenkulturWien) sowie der Förderung von Land Niederösterreich und Stadt Wien konnte im Jahr 2007 der WasserCluster Lunz eröffnet werden.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






AMS: Saisonarbeitslosigkeit noch kaum spürbar

AMS: Saisonarbeitslosigkeit noch kaum spürbar

BEZIRK SCHEIBBS. Die gute Auftragslage der regionalen Wirtschaft und die günstige Witterung sorgen dafür, dass die saisonale Arbeitslosigkeit heuer später einsetzen wird.  weiterlesen »

Es ist soweit - Ötscher Bergbahnen und Maiszinken starten in die Wintersaison

Es ist soweit - Ötscher Bergbahnen und Maiszinken starten in die Wintersaison

LACKENHOF/LUNZ/PUCHENSTUBEN. Am Wochenende starten die Ötscher Bergbahnen sowie die Lifte am Maiszinken in die Wintersaison 2018/19. Am Turmkogel in Puchenstuben geht es eine Woche später, am ... weiterlesen »

Vorsicht: Erhebliche Lawinengefahr in den Ybbstaler Alpen

Vorsicht: Erhebliche Lawinengefahr in den Ybbstaler Alpen

YBBSTALER ALPEN. Laut dem Lawinenwarndienst Niederösterreich besteht in den Ybbstaler Alpen mit dem Ötscher als höchsten Gipfel Lawinenwarnstufe Drei. Bereits eine geringe Zusatzbelastung, ... weiterlesen »

Acht Gemeinden lösen im Tourismus die Ortsgrenzen auf: Offizieller Startschuss für Ybbstaler Alpen

Acht Gemeinden lösen im Tourismus die Ortsgrenzen auf: Offizieller Startschuss für Ybbstaler Alpen

BEZIRK SCHEIBBS. Acht Ybbstaler Gemeinden sowie knapp 100 Betriebe haben am vergangenen Montagabend den offiziellen Startschuss für die Tourismuskooperation Ybbstaler Alpen gegeben. weiterlesen »

90-jährige Scheibbserin eröffnete Kunstausstellung in Zwettl

90-jährige Scheibbserin eröffnete Kunstausstellung in Zwettl

SCHEIBBS/ZWETTL. Die Scheibbserin Selma Blaumoser stellt die Werke ihres Onkels in Zwettl aus. weiterlesen »

Eisenstraße-Langlaufcup: erstmals fünf Rennen

Eisenstraße-Langlaufcup: erstmals fünf Rennen

EISENSTRASSE. Erstmals startet der Eisenstraße-Langlaufcup mit fünf Rennen. Neu dabei sind Turmkogel in Puchenstuben und Königsberg in Hollenstein an der Ybbs. weiterlesen »

Ausbildung absolviert

Ausbildung absolviert

SCHEIBBS. Der ärztliche Direktor Dr. Erwin Schwaighofer hat seinen Ärzten, die im Jahr 2018 ihre Ausbildung im Landesklinikum Scheibbs beendet haben, persönlich gratuliert. weiterlesen »

Fertiggestellt: Fahrbahnsanierung Landesstraße B 29 Oberndorf-Staudenhof

Fertiggestellt: Fahrbahnsanierung Landesstraße B 29 Oberndorf-Staudenhof

OBERNDORF/MELK. Die Fahrbahnsanierung der Manker Straße, B29, im Bereich Oberndorf-Staudenhof ist abgeschlossen. weiterlesen »


Wir trauern