Großeinsatz nach Unwetter

Großeinsatz nach Unwetter

Philipp Hebenstreit, Leserartikel, 11.05.2018 09:44 Uhr

MANK. Ein heftiges Gewitter mit enormen Regenmengen und Hagel sorgte am Donnerstagnachmittag im Bereich Rührsdorf, Nacht und Fritzberg für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Neun Wehren waren mit 75 Mann im Einsatz.

Neun Wehren und 75 Mann, zahlreiche private Helfer und die Straßenmeisterei waren bis in die Nacht im Einsatz, um die Schlamm-und Eismassen zu beseitigen. Keller und Höfe waren überflutet und die Bundesstraße 29 musste aufgrund der Überschwemmung gesperrt werden. Die Manker Wehr mit 30 Mann und die FF Hürm leisteten mit 25 Mann den Ersteinsatz. Einsatzleiter Franz Dvorak hatte alle Hände voll zu tun, auch Bezirksfeuerwehrkommandant Roman Thennemayer und Bürgermeister Martin Leonhardsberger (VP) machte sich ein Bild vor Ort und organisierten Hilfe und Verpflegung für die Helfer. Aus Krummnussbaum wurde der Teleskoplader angefordert, um das kniehohe Hagel- und Schlammgemisch bei den Häusern Buresch und Bernhuber zu entfernen. Ein Minibagger der Firma Thir leistete beim Haus Karner in Bodendorf und bei der Ortseinfahrt Strannersdorf Hilfe. Weitere Feuerwehren aus der ganzen Umgebung wurden zur Hilfe bei der Reinigung und zum Wassertranssport angefordert. Gegen 22 Uhr entspannte sich die Situation und die Wehren rückten nach und nach zur Verpflegung und Fahrzeugreinigung ins Manker FF-Haus ein.  „Ein großes Lob und Dank an alle Helfer – die Hilfsbereitschaft und der Zusammenhalt bei so einer Situation ist auch Trost für die Betroffenen“, so Ortschef Leonhardsberger. 

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Offener Brief zu Melker Baurechtsgründen: Stift und Stadt präsentieren neues Finanzierungsmodell

Offener Brief zu Melker Baurechtsgründen: Stift und Stadt präsentieren neues Finanzierungsmodell

MELK. Stift und Stadt gaben im September 2018 bekannt, die Baugründe im Süden der Stadt, die dem Stift gehören, gemeinsam vermarkten zu wollen. Im Jänner wurde die Vergabe der ersten ... weiterlesen »

Mit dem Bus durch die Nacht: Erfolgreicher Saisonabschluss für Shuttle Buzz

Mit dem Bus durch die Nacht: Erfolgreicher Saisonabschluss für Shuttle Buzz

BEZIRK MELK. Mit der Fahrt zur Veranstaltung Eis mit Stiel der Landjugend Bezirk Mank in der Mehrzweckhalle Bischofstetten ging die bislang zweite Saison des Shuttle Buzz am vergangenen Samstag, 16. ... weiterlesen »

Tag der Landjugend: Das Motto lautete Wir gewinnt

Tag der Landjugend: Das Motto lautete "Wir gewinnt"

BEZIRK MELK. Am Tag der Landjugend konnten auch heuer wieder tausende Landjugendliche ein erfolgreiches Jahr Revue passieren lassen. Am 16. März 2019 standen die Highlights des vergangenen Jahres ... weiterlesen »

Bücherflohmarkt

Bücherflohmarkt

Säusenstein. Am 30. März findet im LEO Lernort im Stift Säusenstein ein Bücherflohmarkt statt.   weiterlesen »

Unternehmergeist: Junge Destillateure erfüllen sich im ältesten Keller Melks einen Traum

Unternehmergeist: Junge Destillateure erfüllen sich im ältesten Keller Melks einen Traum

MELK. Fabian Sautner und seine Freundin Tabea Bachinger beweisen Unternehmergeist. Die beiden Twens wollen im Sommer im Herzen Melks eine Schaubrennerei eröffnen. Tips hat Fabian Sautner in den alten ... weiterlesen »

J.N Nestroy in Loosdorf: Zu ebener Erde und erster Stock

J.N Nestroy in Loosdorf: Zu ebener Erde und erster Stock

Loosdorf. Laienensemble der Bühne Loosdorf bringt Klassisches Stück von Johann Nepomuk Nestroy mit Gesang zur Aufführung.  weiterlesen »

Schüsse in Ruprechtshofen: Verdächtiger ausgeforscht

Schüsse in Ruprechtshofen: Verdächtiger ausgeforscht

RUPRECHTSHOFEN. Am 1. Februar wurden in Zinsenhof fünf Schüsse abgegeben. Nun konnte ein Verdächtiger ausfindig gemacht werden. weiterlesen »

Anschaffung: Vier Gemeinden teilen sich mobile Klärschlammpresse

Anschaffung: Vier Gemeinden teilen sich mobile Klärschlammpresse

BEZIRK MELK. Im Frühjahr 2018 entschieden sich die Gemeinden Loosdorf, Schollach, Dunkelsteinerwald und Aggsbach-Dorf gemeinsam eine mobile Klärschlammpresse anzukaufen. Nun ist sie da.  ... weiterlesen »


Wir trauern