Jungschar Mautern bäckt erste Wachauer Fastenbrezen

Jungschar Mautern bäckt erste Wachauer Fastenbrezen

Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 11.04.2019 17:13 Uhr

MAUTERN/DÜRNSTEIN. Die Jungschar Mautern hat zum ersten Mal in Zusammenarbeit mit der Traditionsbäckerei Schmidl in Dürnstein „Wachauer Fastenbrezen“  nach eigenem Rezept gebacken. Mit großem Eifer durften die Kids mit ihren Leiterinnen Petra Ulmer und Eva Granser sowie Pater Clemens Reischl selbst die Brezen in der Bäckerei herstellen. 

Wöchentlich treffen sich die etwa 15 Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren zum gemeinsamen Spielen und Basteln im Jungscharturm an der Römermauer in Mautern. Höhepunkte in diesem Schuljahr waren bereits die Mitgestaltung des Erntedankfestes und der Weihnachtsbastelmarkt. Bereits in der Zielgeraden befinden sich die Vorbereitungen zum Verkaufsmarkt der Jungschar am Palmsonntag. Dafür wurde in den vergangenen Wochen mit großem Einsatz und viel Freude gehämmert, gesägt und geklebt. Denn auf die Besucher warteten dort allerlei selbstgebastelte Kreationen.

Brezen werden am Palmsonntag angeboten

Auch „Wachauer Fastenbrezen“ werden nach der Segnung beim Palmsonntagsgottesdienst zugunsten der Renovierung des Severin-Stadls angeboten. Zu diesem Zweck waren die Kinder vor einigen Tagen in der Bäckerei Schmidl zu Gast, wo sie beim Herstellen der Brezen kräftig mithelfen durften. Firmenchefin Barbara Schmidl und ihre Mitarbeiter brachten den Kindern dabei allerlei Kniffe bei. Für den Ausflug in die Backstube hatte die Jungschar sogar eigene Schürzen entworfen.

Geschichte der Fastenbrezen

Der Ursprung der Fastenbrezen dürfte in den mittelalterlichen Klöstern zu finden sein. Angeboten wird das Gebäck bis heute in verschiedenen deutschsprachigen Gebieten vom Aschermittwoch bis Gründonnerstag. Mancherorts wird die Breze auf Palmbuschen gebunden, zur Segnung in die Kirche gebracht und als Wegzehrung beim Nachhauseweg oder als Weihegeschenk für die Familie verwendet. In einigen Gegenden besteht auch die Möglichkeit die Breze nach der Osterbeichte zu erstehen. Ob Zucker, Kümmel, Eier, Rosinen oder Salz bei der Herstellung der Hefebrezen verwendet werden, ist von der Region abhängig. Im nördlichen Waldviertel werden sie vor dem Backen noch in Salzwasser gekocht.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Petra Aschauer neue Stadtamtsdirektorin von Gföhl

Petra Aschauer neue Stadtamtsdirektorin von Gföhl

GFÖHL. Stadtamtsdirektor Erich Hagmann hatte seinen letzten Arbeitstag. Seine Nachfolge tritt Petra Aschauer an. weiterlesen »

Vier Jahre vor den Nazis versteckt: Bewegende Worte einer Zeitzeugin

Vier Jahre vor den Nazis versteckt: Bewegende Worte einer Zeitzeugin

KREMS. Einen erschütternden Bericht der Judenverfolgung in Wien lieferten Zeitzeugin Lucia Heilman und Autor Erich Hackl vor rund 200 Zuhörern in der Dominikanerkirche. weiterlesen »

Kremser Tourismusinfo bezieht ihr neues Zuhause

Kremser Tourismusinfo bezieht ihr neues Zuhause

KREMS. Rechtzeitig bevor die Tourismussaison so richtig startet, begrüßt das Kremser Tourismusbüro seine Gäste an einer der schönsten Adressen der Stadt: im Dominikanerkomplex ... weiterlesen »

Traumhaftes Wetter und zahlreiche Attraktionen beim Grafenegger Frühling

Traumhaftes Wetter und zahlreiche Attraktionen beim "Grafenegger Frühling"

GRAFENEGG. Bei traumhaftem Wetter findet an diesem Osterwochenende zum zweiten Mal der Grafenegger Frühling statt. Der Frühlingsmarkt bietet ein umfangreiches Familienprogramm sowie hochkarätige ... weiterlesen »

Stift Dürnstein präsentiert sich nach Umbau deutlich attraktiver für Gäste

Stift Dürnstein präsentiert sich nach Umbau deutlich attraktiver für Gäste

DÜRNSTEIN. Die Bauarbeiten im Stift Dürnstein gehen dem Ende zu. Sechs Monate lang wurde das Augustinerchorherrenstift saniert und umgebaut. Ab Mai erwartet die Besucher dort eine neugestaltete ... weiterlesen »

Franz-Josef-Bahn: Streckensperre am Osterwochenende

Franz-Josef-Bahn: Streckensperre am Osterwochenende

KREMS/WIEN. Die ÖBB führen am Osterwochenende umfangreiche Arbeiten auf der Franz-Josefs-Bahn durch. Von 20. bis 22. April muss daher die Strecke zwischen Absdorf-Hippersdorf und Tulln gesperrt ... weiterlesen »

Osterbastelmarkt in der Pfarre St. Paul

Osterbastelmarkt in der Pfarre St. Paul

KREMS. Die Pfarre Krems St. Paul hatte wieder zum Osterbastelmarkt geladen. weiterlesen »

Frühlingsfest mit Livemusik am 28. April im Tierheim

Frühlingsfest mit Livemusik am 28. April im Tierheim

KREMS. Beim Frühlingsfest im Tierheim am 28. SApril gibt es Musik einer neuen Kremser Musikformation. weiterlesen »


Wir trauern