Ärztliche Grundversorgung in Mauthausen und Ried gesichert

Ärztliche Grundversorgung in Mauthausen und Ried gesichert

Margarete Frühwirth Margarete Frühwirth, Tips Redaktion, 11.05.2018 16:27 Uhr

MAUTHAUSEN.  Die medizinische Grundversorgung war in jüngster Zeit sowohl in Mauthausen als auch in Ried in der Riedmark Thema.  

Weil der Allgemeinmediziner Adolf Strohmaier in Pension ging und sein Kollege Thomas Leitner die Gemeinde Richtung Linz verlassen hatte, war man in Ried auf der Suche nach neuen Ärzten. Bürgermeister Ernst Rabl und Adolf Strohmaier hatten sich gemeinsam um eine Nachfolge bemüht – mit Erfolg. Michaela und Benedikt Friedrich Krebs traten mit 1. April die Nachfolge von Adolf Strohmaier an. Die beiden arbeiten sich derzeit in den Ordinationsräumen von Strohmaier ein.

Nachfolge auch in Mauthausen geklärt

Nun entspannt sich die Frage der medizinischen Grundversorgung auch im Donaumarkt. Petra Mehandjiev wird als Dritte im Bunde in der Gemeinschaftspraxis Hametner /Langer ab Anfang Juli ordinieren. „Als wir im November von der bevorstehenden Pensionierung unseres Kollegen Engelbert Krammer informiert wurden, haben die Alarmglocken geschrillt“, sagt Gerda Langer. Der beliebte Arzt hat mit Ende April seine Praxis geschlossen.

Dritte Ärztin in Gemeinschaftspraxis

„Bald wird es in Mauthausen wieder drei Hausärzte geben. Wir freuen uns sehr“, zeigten sich Albert Maringer, Obmann der OÖ Gebietskrankenkasse und Bürgermeister LAbg. Thomas Punkenhofer erleichtert über den positiven Ausgang. „Mit unserer neuen Kollegin können wir Spitzenzeiten zu zweit abdecken“, sagen Ursula Hametner und Gerda Langer. Die beiden sind bereits offizielle Vertreterinnen von Engelbert Krammer und  sehen sich nun in der Lage, sämtliche Patienten zu übernehmen. Diese Form von Praxisgemeinschaft ist ein Modell, das Schule machen könnte. „Unter geeigneten Rahmenbedingungen sind auch Ärztinnen in der Lage, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen“, sind sich die drei einig.

Zur Person

Petra Mehandjiev arbeitet aktuell noch am Neuromed Campus/Kepler Universitätsklinikum und wird ab 1. Juli als Allgemeinmedizinerin in der Ärztinnenpraxis Ursula Hametner & Gerda Langer ordinieren. Sie lebt mit Ehemann Momtchil Mehandjiev (Zahnarzt in Mauthausen) und ihren drei gemeinsamen Kindern in St. Georgen/Gusen.

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Drei Dirndln besingen Vaginas im Perger Pfarrsaal

Drei Dirndln besingen Vaginas im Perger Pfarrsaal

PERG. Drei Frauen, die mit Intimität gleichermaßen zum Nachdenken und zum Lachen anregen, holt das Frauenmosaik der Katholischen Frauenbewegung Perg am 7. Februar in den Pfarrsaal.   weiterlesen »

Fünf Jahre BNI-Unternehmernetzwerk BNI Lebensquell Perg

Fünf Jahre BNI-Unternehmernetzwerk BNI Lebensquell Perg

PERG/BAD ZELL. Mit 150 Unternehmern gab das Unternehmerteam BNI Lebensquell Perg schon bei der Gründungsveranstaltung im Dezember 2013 ein kräftiges Lebenszeichen. Mitglieder wie Johann ... weiterlesen »

Brexit: Es ist wohl an der Zeit, sich nach einer anderen Heimat umzusehen.

Brexit: "Es ist wohl an der Zeit, sich nach einer anderen Heimat umzusehen."

SCHWERTBERG/WILHERING. Silvia Fischer aus Schwertberg und Christian Topf aus Wilhering leben seit 2003 in London. Tips-Redakteur Norbert Mottas bat die beiden um ein Interview zum Thema Brexit. weiterlesen »

Frontalzusammenstoß auf der B3 endete mit zwei Verletzten

Frontalzusammenstoß auf der B3 endete mit zwei Verletzten

NAARN. Heute Nachmittag kam es auf der B3 zu einem schweren Verkehrsunfall.    weiterlesen »

Pro mente OÖ sucht Laienhelfer für den Bezirk Perg

Pro mente OÖ sucht Laienhelfer für den Bezirk Perg

BEZIRK PERG. Ehrenamt und Freiwillige Arbeit sind eines der größten sozialen Güter in Österreich und daher sucht Pro mente OÖ in Perg und Umgebung derzeit ehrenamtliche Laienhelfer ... weiterlesen »

Strudengaucup: Allerheiligen steht vor Comeback als Austragungsort

Strudengaucup: Allerheiligen steht vor Comeback als Austragungsort

BEZIRK. Die massiven Schneefälle in den vergangenen zwei Wochen stellten auch die Verantwortlichen des Sparkasse Strudengaucup powered by Tips vor große Herausforderungen. weiterlesen »

Naarner Bevölkerung zeigt großes Interesse am Glasfaser-Ausbau

Naarner Bevölkerung zeigt großes Interesse am Glasfaser-Ausbau

NAARN. Am 15. Jänner fand in Au an der Donau der erste Glasfaser-Informationsabend statt. Dabei wurde das Glasfaserprojekt für den flächendeckenden Ausbau in der Gemeinde Naarn der Bevölkerung ... weiterlesen »

Beim Donaukraftwerk Abwinden-Asten entsteht neuer Lebensraum für Fische

Beim Donaukraftwerk Abwinden-Asten entsteht neuer Lebensraum für Fische

LUFTENBERG AN DER DONAU. Das Donaukraftwerk Abwinden-Asten soll künftig für Fische passierbar sein. Die ersten Rodungsmaßnahmen im Auwald haben bereits begonnen.  weiterlesen »


Wir trauern