Ärztliche Grundversorgung in Mauthausen und Ried gesichert

Ärztliche Grundversorgung in Mauthausen und Ried gesichert

Margarete Frühwirth Margarete Frühwirth, Tips Redaktion, 11.05.2018 16:27 Uhr

MAUTHAUSEN.  Die medizinische Grundversorgung war in jüngster Zeit sowohl in Mauthausen als auch in Ried in der Riedmark Thema.  

Weil der Allgemeinmediziner Adolf Strohmaier in Pension ging und sein Kollege Thomas Leitner die Gemeinde Richtung Linz verlassen hatte, war man in Ried auf der Suche nach neuen Ärzten. Bürgermeister Ernst Rabl und Adolf Strohmaier hatten sich gemeinsam um eine Nachfolge bemüht – mit Erfolg. Michaela und Benedikt Friedrich Krebs traten mit 1. April die Nachfolge von Adolf Strohmaier an. Die beiden arbeiten sich derzeit in den Ordinationsräumen von Strohmaier ein.

Nachfolge auch in Mauthausen geklärt

Nun entspannt sich die Frage der medizinischen Grundversorgung auch im Donaumarkt. Petra Mehandjiev wird als Dritte im Bunde in der Gemeinschaftspraxis Hametner /Langer ab Anfang Juli ordinieren. „Als wir im November von der bevorstehenden Pensionierung unseres Kollegen Engelbert Krammer informiert wurden, haben die Alarmglocken geschrillt“, sagt Gerda Langer. Der beliebte Arzt hat mit Ende April seine Praxis geschlossen.

Dritte Ärztin in Gemeinschaftspraxis

„Bald wird es in Mauthausen wieder drei Hausärzte geben. Wir freuen uns sehr“, zeigten sich Albert Maringer, Obmann der OÖ Gebietskrankenkasse und Bürgermeister LAbg. Thomas Punkenhofer erleichtert über den positiven Ausgang. „Mit unserer neuen Kollegin können wir Spitzenzeiten zu zweit abdecken“, sagen Ursula Hametner und Gerda Langer. Die beiden sind bereits offizielle Vertreterinnen von Engelbert Krammer und  sehen sich nun in der Lage, sämtliche Patienten zu übernehmen. Diese Form von Praxisgemeinschaft ist ein Modell, das Schule machen könnte. „Unter geeigneten Rahmenbedingungen sind auch Ärztinnen in der Lage, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen“, sind sich die drei einig.

Zur Person

Petra Mehandjiev arbeitet aktuell noch am Neuromed Campus/Kepler Universitätsklinikum und wird ab 1. Juli als Allgemeinmedizinerin in der Ärztinnenpraxis Ursula Hametner & Gerda Langer ordinieren. Sie lebt mit Ehemann Momtchil Mehandjiev (Zahnarzt in Mauthausen) und ihren drei gemeinsamen Kindern in St. Georgen/Gusen.

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Wochensieg für Musikverein Saxen bei den Aufweckbläsern

Wochensieg für Musikverein Saxen bei den Aufweckbläsern

SAXEN. Am 19. Oktober waren die Mitglieder des Musikvereines Saxen in Radio Oberösterreich als Aufweckbläser mit dem Stück Aber bitte mit Sahne von Udo Jürgens im ganzen Land zu hören.  ... weiterlesen »

Ortsparteitag der FPÖ Mauthausen

Ortsparteitag der FPÖ Mauthausen

MAUTHAUSEN. Am 17. Oktober führte die FPÖ Ortsgruppe Mauthausen ihren Parteitag durch. weiterlesen »

Die Leistungen der Arbeitnehmer würdigen

Die Leistungen der Arbeitnehmer würdigen

BEZIRK. Die Arbeitnehmer im Bezirk erbringen, egal in welcher Branche, enorme Leistungen. Das zeigt nun auch die Arbeiterkammer in ihrer neuen Leistungsbilanz auf.   weiterlesen »

„Wir müssen aus jeder Situation lernen“

„Wir müssen aus jeder Situation lernen“

MAUTHAUSEN. Elisabeth Trauner (63) hatte viele Interessen und Ziele - ihre Liebe galt ihrer erwachsenen Tochter, ihren Geschwistern und deren Familien. Sie engagierte sich gerne als aktives Mitglied im ... weiterlesen »

Konzertereignis: Alfred Hochedlingers Kantate Homo homini lupus

Konzertereignis: Alfred Hochedlingers Kantate Homo homini lupus

MAUTHAUSEN. Die Aufführung der Kantate des Mauthausener Komponisten Alfred Hochedlinger über Leben, Leiden, Sterben und Befreiung im Konzentrationslager Mauthausen begeisterte am Sonntagabend, ... weiterlesen »

Kunstwerke am Ort ihres Entstehens bewundern

Kunstwerke am Ort ihres Entstehens bewundern

PERG. An den Tagen der offenen Ateliers präsentierten auch im Bezirk Künstler und Künstlerinnen ein breites Spektrum ihres Schaffens. weiterlesen »

Alkolenker blieb mit PKW in Leitschiene stecken

Alkolenker blieb mit PKW in Leitschiene stecken

BEZIRK PERG. Mit seinem 10-jährigen Sohn im Auto prallte ein 42-jähriger Alkolenker aus dem Bezirk Perg am 20. Oktober um ca. 20.30 Uhr gegen die Leitschiene und blieb mit seinem Fahrzeug stecken. ... weiterlesen »

Ein Tag im Zeichen der Gesundheit

Ein Tag im Zeichen der Gesundheit

NAARN. Am Samstag, 27. Oktober dreht sich am Johanneshof in Naarn alles rund um das Thema Gesundheit. Von 14 bis 20 Uhr wird ein Gesundheitstag mit vielseitigem Programm veranstaltet.   weiterlesen »


Wir trauern