Positive Bilanz: Kapitäne der Radfähre Ennsegg ermöglichten heuer 24.000 Passagieren die Querung der Donau

Positive Bilanz: Kapitäne der Radfähre Ennsegg ermöglichten heuer 24.000 Passagieren die Querung der Donau

Markus Hochgatterer Markus Hochgatterer, Tips Redaktion, 07.12.2018 13:56 Uhr

MAUTHAUSEN. Fast 24.000 Personen transportierten heuer die 15 Fährmänner auf der Donauradfähre „Ennsegg“ zwischen Mauthausen und Enns bzw. St. Pantaleon-Erla. Dafür gab es am Samstag bei der traditionellen Fährmänner-Weihnachtsfeier im Hotel „Zum goldenen Schiff“ in Enns Lob und Geschenke. Dieser Wert wurde nämlich bislang nur im Jahr 2011 um 1.064 Personen übertroffen.    

Seit mehr als 24 Jahren gibt es sie, die schwimmende Verbindung zwischen dem Donaumarkt Mauthausen und der ältesten Stadt Österreichs, Enns. Auf Initiative des Ennser Tourismusverbandes machen zwischen Mai und September fünfzehn Fährmänner täglich Dienst und befördern Personen mit oder ohne Fahrrad zwischen den beiden Ufern. „Ich bedanke mich jedes Jahr im Dezember mit einer Weihnachtsfeier, bei der es nicht nur Essen und Trinken, sondern auch kleine Geschenke für die Fährmänner gibt“, erklärt der Ennser-Tourismusvorsitzende Wolfgang Brunner.

Guglhupf für die meisten Kilometer 

Und da gibt es auch noch die „Guglhupfwette“ - wer die meisten Kilometer absolviert hat, erhält von Brunner einen Guglhupf.  Heuer waren das gleich zwei, nämlich Robert Fellinger aus Mauthausen und Norbert Kneifel aus Enns. Neben dem verantwortungsvollen Job an Bord der Fähre steht zu Saisonbeginn bzw. -ende auch noch das Aus- bzw. Einwintern auf dem Arbeitsprogramm. Hier gilt es genauestens zu untersuchen, ob das schwimmende Gefährt noch absolut den geltenden Sicherheitsbestimmungen entspricht.

Mauthausener Touristiker leisten finanziellen Beitrag 

„Wir beteiligen uns jährlich an den Kosten des Betriebes der Fähre und laden die Fährmänner auch zu den Mauthausener-Stammtischen ein“, so die beiden Mauthausener Tourismuschefs Gottfried Kraft und Anita Peterseil.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Historiker und Autor zahlreicher Heimatbücher verstorben

Historiker und Autor zahlreicher Heimatbücher verstorben

MAUTHAUSEN. Der ehemalige Direktor des Linzer Stadtmuseums Nordico, Willibald Katzinger, ist am 13. Mai im 71. Lebensjahr verstorben. 2013 veröffentlichte der renommierte Historiker noch trotz ... weiterlesen »

4 Verletzte bei Zusammenstoß zweier PKW auf der L1422

4 Verletzte bei Zusammenstoß zweier PKW auf der L1422

MAUTHAUSEN. Ein Missverständnis führte am 25. Mai gegen 19.50 Uhr auf der L1422 zum Zusammenstoß zweier PKW, bei dem insgesamt 4 Personen verletzt wurden. weiterlesen »

Landwirt starb während der Arbeit an plötzlichem Herztod

Landwirt starb während der Arbeit an plötzlichem Herztod

BEZIRK PERG. Ein 56-jähriger Landwirt aus dem Bezirk Perg starb am 25. Mai nachmittags während der Arbeit durch plötzlichen Herztod. Wiederbelebungsversuche blieben leider ohne Erfolg. weiterlesen »

Mühlviertler Landtagsabgeordnete zu Gast bei Yummhy Austria – Innovative Unternehmen stärken unsere Regionen

Mühlviertler Landtagsabgeordnete zu Gast bei Yummhy Austria – Innovative Unternehmen stärken unsere Regionen

PERG. Im Rahmen der Bezirkstour des Oö. Landtags besuchte Landtagspräsident Viktor Sigl kürzlich gemeinsam mit den Landtagsabgeordneten Alexander Nerat,  Michael Lindner und Ulrike ... weiterlesen »

Neuer Fahrstreifen statt Mittelinseln: Umbau-Projekt um 570.000 Euro soll Mauthausener Stau-Hot-Spot entschärfen

Neuer Fahrstreifen statt Mittelinseln: Umbau-Projekt um 570.000 Euro soll Mauthausener Stau-Hot-Spot entschärfen

MAUTHAUSEN. Um schon vor der Errichtung der neuen Donaubrücke die verkehrliche Situation am Knoten B3/B123 zu verbessern, soll auf der Abfahrt von der Donaubrücke (B123) zur B3 in Richtung ... weiterlesen »

Matrose stürzte über Reling in hochwasserführende Donau und ertrank

Matrose stürzte über Reling in hochwasserführende Donau und ertrank

MAUTHAUSEN. Am 24. Mai gegen 7.13 Uhr stürzte ein 29-jähriger Matrose aus Serbien von einem Schiff nach einer Kollision mit einem Pfeiler der Donaubrücke Mauthausen in die hochwasserführende ... weiterlesen »

Im Keltendorf Mitterkirchen wird beim Familiennachmittag gewebt

Im Keltendorf Mitterkirchen wird beim Familiennachmittag gewebt

MITTERKIRCHEN. Am Sonntag, dem 26. Mai, findet im Keltendorf Mitterkirchen wieder einer der beliebten Familiennachmittage statt. weiterlesen »

Brassband OÖ bringt am 29. Mai den Greiner Stadtplatz zum Vibrieren

Brassband OÖ bringt am 29. Mai den Greiner Stadtplatz zum Vibrieren

GREIN. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens des städtischen Kulturvereines bekommen die Jubilare selbst, aber natürlich auch alle Freunde hochwertiger Blechblasmusik, am 29. Mai ein ... weiterlesen »


Wir trauern