Weihnachtszirkus bietet am Donaupark-Areal beste Unterhaltung für die ganze Familie

Weihnachtszirkus bietet am Donaupark-Areal beste Unterhaltung für die ganze Familie

Markus Hochgatterer Markus Hochgatterer, Tips Redaktion, 15.12.2018 11:55 Uhr

MAUTHAUSEN. Akrobatik vom Feinsten, Kamele, Ponys, Clowns und neuerdings auch Dinosaurier, das alles und noch viel mehr bietet der traditionelle OÖ Weihnachtszirkus von Alex Kaiser der vom 21. Dezember bis 6. Jänner zum vierten Male am Gelände des Donauparks Mauthausen Station macht. 

Der Circus Kaiser ist eines der ältesten Zirkusunternehmen in Deutschland (seit 270 Jahren) und bereits in der 9. Generation werden Zirkusdarbietungen vom Feinsten geboten.„Wir bemühen uns, unseren Tieren einen artgerechten Aufenthalt zu bieten und wurden auch schon oft kontrolliert aber nie beanstandet. Auch unsere langjährigen Artisten fühlen sich wohl und geben ihr bestes“ meint Direktor Alex Kaiser.

Internationale Artisten zeigen ihr Können 

Nicht nur ein Weißclown aus Frankreich, sondern auch ein Pärchen aus Litauen auf dem Doppeltrapez werden heuer erstmals ihre phänomenalen Kunststücke zeigen, auch ausgezeichnete Künstler vom belgischen Nationalzirkus werden mit der Drahtseilakrobatik ihre Fußbalance beweisen. Einer der Höhepunkte ist sicher der Motorradfahrder aus Ecuador im US-Todesrad keine Furcht kennt. „Schade, dass wir nicht mehr am Gelände des Urfahraner-Jahrmarktes auftreten dürfen, dort wurden sogar unsere Ankündigungsplakate entfernt“, meint Kaiser-Juniorchef Meiwen Kaiser.

Unterhaltungsangebot für die ganze Familie 

„Gerade in der Zeit des Winters an der Donau, wo relativ wenig den Gästen und Touristen geboten werden kann ist ein Weihnachtszirkus im Donaumarkt Mauthausen ein tolles Unterhaltungsangebot für die ganze Familie“, meint Tourismus-Vorsitzender Gottfried Kraft vom Tourismusverband Mauthausen.

 

Karten sind  ab 18. Dezember täglich an der Circus Kasse von 11 Uhr bis 12 Uhr am Donaupark Mauthausen Gelände erhältlich. 

Weihnachtszirkus im Donaupark Mauthausen (beheiztes Zelt) 

21.Dezember bis 6. Jänner 

Vorstellungen: täglich um 16 Uhr, am Freitag und Samstag jeweils um 15 und um 19 Uhr. Am Heiligen Abend nur um 13 Uhr, am Neujahrstag ist spielfrei. Donnerstage sind Familientage: Erwachsene zahlen nur die Kinderpreise. 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Motorradfahrer prallte gegen Baum: 27-Jähriger schwer verletzt

Motorradfahrer prallte gegen Baum: 27-Jähriger schwer verletzt

BEZIRK PERG. Ein 27-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten prallte am 26. Mai gegen 12.55 Uhr auf der B119 mit seinem Motorrad gegen einen Baum und wurde dabei schwer verletzt. weiterlesen »

Historiker und Autor zahlreicher Heimatbücher verstorben

Historiker und Autor zahlreicher Heimatbücher verstorben

MAUTHAUSEN. Der ehemalige Direktor des Linzer Stadtmuseums Nordico, Willibald Katzinger, ist am 13. Mai im 71. Lebensjahr verstorben. Vor sechs Jahren veröffentlichte der renommierte Historiker ... weiterlesen »

4 Verletzte bei Zusammenstoß zweier PKW auf der L1422

4 Verletzte bei Zusammenstoß zweier PKW auf der L1422

MAUTHAUSEN. Ein Missverständnis führte am 25. Mai gegen 19.50 Uhr auf der L1422 zum Zusammenstoß zweier PKW, bei dem insgesamt 4 Personen verletzt wurden. weiterlesen »

Landwirt starb während der Arbeit an plötzlichem Herztod

Landwirt starb während der Arbeit an plötzlichem Herztod

BEZIRK PERG. Ein 56-jähriger Landwirt aus dem Bezirk Perg starb am 25. Mai nachmittags während der Arbeit durch plötzlichen Herztod. Wiederbelebungsversuche blieben leider ohne Erfolg. weiterlesen »

Mühlviertler Landtagsabgeordnete zu Gast bei Yummhy Austria – Innovative Unternehmen stärken unsere Regionen

Mühlviertler Landtagsabgeordnete zu Gast bei Yummhy Austria – Innovative Unternehmen stärken unsere Regionen

PERG. Im Rahmen der Bezirkstour des Oö. Landtags besuchte Landtagspräsident Viktor Sigl kürzlich gemeinsam mit den Landtagsabgeordneten Alexander Nerat,  Michael Lindner und Ulrike ... weiterlesen »

Neuer Fahrstreifen statt Mittelinseln: Umbau-Projekt um 570.000 Euro soll Mauthausener Stau-Hot-Spot entschärfen

Neuer Fahrstreifen statt Mittelinseln: Umbau-Projekt um 570.000 Euro soll Mauthausener Stau-Hot-Spot entschärfen

MAUTHAUSEN. Um schon vor der Errichtung der neuen Donaubrücke die verkehrliche Situation am Knoten B3/B123 zu verbessern, soll auf der Abfahrt von der Donaubrücke (B123) zur B3 in Richtung ... weiterlesen »

Matrose stürzte über Reling in hochwasserführende Donau und ertrank

Matrose stürzte über Reling in hochwasserführende Donau und ertrank

MAUTHAUSEN. Am 24. Mai gegen 7.13 Uhr stürzte ein 29-jähriger Matrose aus Serbien von einem Schiff nach einer Kollision mit einem Pfeiler der Donaubrücke Mauthausen in die hochwasserführende ... weiterlesen »

Im Keltendorf Mitterkirchen wird beim Familiennachmittag gewebt

Im Keltendorf Mitterkirchen wird beim Familiennachmittag gewebt

MITTERKIRCHEN. Am Sonntag, dem 26. Mai, findet im Keltendorf Mitterkirchen wieder einer der beliebten Familiennachmittage statt. weiterlesen »


Wir trauern