Typ mit Ecken und Kanten: SC Melk präsentierte Paul Scharner

„Typ mit Ecken und Kanten“: SC Melk präsentierte Paul Scharner

Margareta Pittl Online Redaktion, 26.01.2019 15:49 Uhr

MELK. Der SC Melk feiert heuer sein 100-jähriges Bestehen. Ende Mai soll es einen großen Festakt geben. Bis dahin will man sportlich für Furore sorgen. Ziel ist der Klassenerhalt – derzeit spielt man in der 2. Landesliga West. Ins Boot hat man sich dafür den 38-jährigen Ex-Nationalteamspieler Paul Scharner geholt. Er soll Motivator und Antreiber sein. Dass sich der ehemalige Premier League-Profi kein Blatt vor den Mund nimmt, ist bekannt. Das tat er auch bei der Pressekonferenz am 26. Jänner nicht.

Die erste Trainingseinheit im Trikot der Melker Löwen hat Paul Scharner bereits absolviert. Mit Applaus empfingen ihn seine neuen Mannschaftskollegen bei der Pressekonferenz im Melker Stadion. Er wurde neben Rückkehrer Rastislav Chmelo als Verstärkung für die Frühjahrssaison geholt. Scharner will ein Vorbild sein. „Mir ist Selbstverantwortlichkeit wichtig“, so der routinierte Innenverteidiger. Er wolle zeigen, dass man keine Angst vor Verantwortung zu haben braucht. 

 

„Wenn ich Blödsinn mache, bin ich sicher das Arschloch“

Dass das Augenmerk in Melk nun auf ihn liegt, weiß Scharner. „Wenn ich Blödsinn mache, bin ich sicher das Arschloch“, so der ehemalige ÖFB-Teamspieler lachend. 40 Länderspiele hat der Purgstaller in den Beinen. 2003 holte der Innenverteidiger mit der Wiener Austria den Meisterteller, 2013 konnte er in England mit Wigan Athletic den FA Cup gewinnen. Vor rund fünf Jahren hatte er seine Fußballkarriere beendet. 

 

„In der Premier League habe ich auch immer gegen den Abstieg gespielt“

„In der Premier League habe ich auch immer gegen den Abstieg gespielt. Die Situation hier ist also eine ähnliche“, so der 38-Jährige zum erklärten Saisonziel der Melker – der Klassenerhalt.

„Er ist ein Typ mit Ecken und Kanten. Einer, der sagt, was er sich denkt. Ich freue mich, dass wir so einen Top-Spieler zu uns holen konnten. Er ist eine Persönlichkeit, ein Antreiber, ein Motivator. Ich freue mich auf eine mega-geile Saison“, erklärte der sportliche Leiter Alfred Konrad.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






NÖ Jugendredewettbewerb: Starker Auftritt von Melker Schülern beim Vorentscheid

NÖ Jugendredewettbewerb: Starker Auftritt von Melker Schülern beim Vorentscheid

BEZIRK MELK. Ein Melker Stiftsschüler und drei Schüler der HLUW Yspertal haben sich für das Landesfinale des NÖ Jugendredewettbewerbs qualifiziert. weiterlesen »

Ökostrom-Novelle: VP-Abgeordneter Strasser kritisiert SPÖ-Widerstand scharf

Ökostrom-Novelle: VP-Abgeordneter Strasser kritisiert SPÖ-Widerstand scharf

BEZIRK MELK. Erstmals in der zweiten Republik verhinderte der Bundesrat ein im Nationalrat beschlossenes Gesetz. Die SPÖ-Bundesräte stimmten gestern, 14. Februar, der geplanten Ökostrom-Novelle ... weiterlesen »

Wohin am Wochenende: Tips-Veranstaltungs-Überblick für 16. und 17. Februar

Wohin am Wochenende: Tips-Veranstaltungs-Überblick für 16. und 17. Februar

Sonnenschein. Frühlingserwachen. Wochenende. Langeweile? Fehlanzeige! Um das Leben zu feiern, gibt es an diesem Wochenende sehr viele Möglichkeiten. Wir haben den großen Veranstaltungsüberblick. ... weiterlesen »

AK NÖ-Präsident Wieser fordert Kammerrat Kesetovic zum Rücktritt auf

AK NÖ-Präsident Wieser fordert Kammerrat Kesetovic zum Rücktritt auf

NÖ. Die Arbeiterkammer Niederösterreich distanziert sich von den medial bekannt gewordenen Äußerungen des Kammerrates Samir Kesetovic (Grüne GewerkschafterInnen NÖ). ... weiterlesen »

Autor Andreas Salcher im Stift Melk zu Gast

Autor Andreas Salcher im Stift Melk zu Gast

MELK. Autor Andreas Salcher präsentierte sein neues Buch im Stift Melk. weiterlesen »

SPÖ Nöchling versammelte sich

SPÖ Nöchling versammelte sich

NÖCHLING. Letzten Freitag, 8. Februar, lud die SPÖ Nöchling zur Jahreshauptversammlung ins Teichstüberl. Vorsitzender Josef Affengruber berichtete über die Arbeit der SPÖ, ... weiterlesen »

Energiegeladene Lesenacht für die Schüler der Volksschule Gansbach

Energiegeladene Lesenacht für die Schüler der Volksschule Gansbach

GANSBACH. Vor Kurzem erlebten die Schüler und Lehrkräfte der Volksschule Gansbach eine energiegeladene Lesenacht im EVN Wärmekraftwerk Theiß. weiterlesen »

Senioren eroberten Manker Tanzparkett

Senioren eroberten Manker Tanzparkett

MANK. Knapp 200 Senioren aus der ganzen Region bevölkerten am vergangenen Sonntag die Tanzfläche im Manker Stadtsaal. weiterlesen »


Wir trauern