WorldSkills: Zwei junge Melker kämpfen in Russland um WM-Titel
 

WorldSkills: Zwei junge Melker kämpfen in Russland um WM-Titel

Margareta Pittl Online Redaktion, 11.02.2019 11:12 Uhr

BEZIRK MELK. Mit dem Teamseminar im WIFI Oberösterreich in Linz fiel der Startschuss zur Vorbereitung auf die 45. WorldSkills Berufsweltmeisterschaften in Kazan (Russland). Das Team Austria stellt 46 Teilnehmer in 41 Berufen. Auch zwei Teilnehmer aus dem Bezirk Melk sind qualifiziert.

Nach den großartigen Erfolgen Österreichs bei WorldSkills 2017 in Abu Dhabi läuteten die Wirtschaftskammer (WKO) und SkillsAustria vor Kurzem mit einem dreitägigen Trainingsauftakt die 45. Berufsweltmeisterschaften WorldSkills ein, die dieses Jahr von 22. bis 27. August in Kazan (Russland) ausgetragen werden.

Der Gastgeber Leo Jindrak, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Oberösterreich, lobte das österreichische Team: „Diese jungen Leute sind exzellent ausgebildete Fachkräfte und das Aushängeschild der österreichischen Berufsausbildung.“

Österreich mit bisher größtem Team

SkillsAustria, innerhalb der WKO für die Koordination und Organisation von WorldSkills zuständig, entsendet dieses Jahr 46 österreichische Teilnehmer aus allen neun Bundesländern und in 41 Berufen nach Kazan. „Wir sind begeistert vom Engagement unseres Teams, das sich monatelang auf WorldSkills vorbereitet. Der große Andrang und unsere bisherigen Erfolge bestärken uns darin, dass Österreich bei der Berufsbildung weltweit führend ist“, betonte Johannes Fraiss, Leiter von SkillsAustria.

Zwei Melker am Start

Aus dem Bezirk Melk gehen zwei Teilnehmer an den Start. Christof Babingeraus aus Bergland tritt im Beruf Drucktechnik an. Er arbeitet bei der Queiser GmbH in Scheibbs. Simon Dorrer aus Ennsbach, der in Oberösterreich in der HTBLA Leonding zur Schule geht, nimmt am Bewerb Elektronik teil.

1.600 Teilnehmer aus 60 Ländern

In Kazan treten die exzellent ausgebildeten Fachkräfte mit einer starken Mannschaft gegen internationale Mitbewerber an. Begleitet werden sie dabei von erfahrenen Experten, die in den jeweiligen Disziplinen auch in der Vorbereitungszeit – wie in Linz – mit Rat und Tat zur Seite stehen. Bei den 45. Berufsweltmeisterschaften „WorldSkills“ in Kazan nehmen mehr als 1.600 Teilnehmer aus 60 Ländern teil und rittern beim internationalen Leistungsvergleich in rund 56 Bewerben um die begehrten Weltmeistertitel. 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






15-Jähriger in Maria Taferl mit Moped verunglückt – Unfallbeteiligter Pkw-Lenker ist fahrerflüchtig

15-Jähriger in Maria Taferl mit Moped verunglückt – Unfallbeteiligter Pkw-Lenker ist fahrerflüchtig

MARIA TAFERL. Ein junger Moped-Lenker kam heute, 17. April, nach einem Überholmanöver eines Pkw zu Sturz. Er erlitt schwere Verletzungen an der Hand. Der Autofahrer ist flüchtig. Die Polizei ... weiterlesen »

Ibrahim Alnajar kam 2016 als Flüchtling nach Melk, heute frisiert er Paul Scharner

Ibrahim Alnajar kam 2016 als Flüchtling nach Melk, heute frisiert er Paul Scharner

MELK. Ibrahim Alnajar ist angkommen – 2015 in Österreich und nun als Unternehmer in der Melker Altstadt. Hinter ihm liegt Unbeschreibliches. Tips hat den einstigen Flüchtling und jetzigen ... weiterlesen »

Mittelalterfest auf der Burgruine Aggstein

Mittelalterfest auf der Burgruine Aggstein

Märchenhaft geht es beim Mittelalterfest von 20. bis 22. April auf der Burgruine Aggstein zu: Dabei versetzen buntes Markttreiben, Show-Acts, kulinarische Genüsse und eine Geschichte zum Mitfiebern ... weiterlesen »

Sommerspiele Melk-Weine wurden gekürt

Sommerspiele Melk-Weine wurden gekürt

Bei der diesjährigen Blindverkostung konnte das Weingut Georg Frischengruber aus Rührsdorf die Jury von seinem Grünen Veltliner Federspiel überzeugen. Das Rennen für den Riesling ... weiterlesen »

Weiße Fahne für Bezirks-Feuerwehrjugend

Weiße Fahne für Bezirks-Feuerwehrjugend

MELK. Am Samstagnachmittag, 13. April, kamen insgesamt 327 Mitglieder von Jugendfeuerwehr-Gruppen aus dem Bezirk Melk ins Feuerwehrhaus Melk. Dort stellten sie ihr Wissen um das Feuerwehrwesen unter Beweis. ... weiterlesen »

Lieber einen Mann als gar keinen Ärger

Lieber einen Mann als gar keinen Ärger

Die Mitglieder der Theatergruppe Weitentalbühne laden auch heuer wieder zum traditionellen Theater ein.     weiterlesen »

Mit vereinten Kräften: Leader, Verbund und Stadtgemeinde Ybbs forcieren die Entwicklung in Tourismus und Ökologie.

Mit vereinten Kräften: Leader, Verbund und Stadtgemeinde Ybbs forcieren die Entwicklung in Tourismus und Ökologie.

YBBS. In der Stadtgemeinde Ybbs ist das Tun der Leaderregion Südliches Waldviertel – Nibelungengau deutlich zu spüren. Denn neben dem Bewegungspark, der laut SP-Bürgermeister ... weiterlesen »

Dringend gesucht: Freiwillige Helfer für Essen auf Rädern im Raum Ybbs

Dringend gesucht: Freiwillige Helfer für "Essen auf Rädern" im Raum Ybbs

YBBS. Das Rote Kreuz Ybbs sucht dringend freiwillige Helfer, um für die Gemeinden Ybbs, Neumarkt und St. Martin-Karlsbach den Service Essen auf Rädern aufrechterhalten zu können. weiterlesen »


Wir trauern