Abenteuerritt: Sieben Jahre im Sattel durch Nordamerika

Abenteuerritt: Sieben Jahre im Sattel durch Nordamerika

Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 01.02.2018 19:10 Uhr

MÖNCHDORF. 10.000 Kilometer hat Sonja Endlweber im Sattel zurückgelegt. Von ihrem spontanen Entschluss, ihre Management-Karriere für einen Abenteuerritt in den USA, in Kanada und Alaska aufzugeben, berichtet sie am Freitag, 16. Februar, in ihrem Multivisionsvortrag im Gasthahof Rameder.

„Da will ich mit“, dachte sich Sonja Endlweber, als sie 2006 von der Reise des Abenteuerreiters Günter Wamser erfuhr. Kurzentschlossen tauschte die Unternehmensberaterin Geld und Karriere gegen zwei Pferde und den Traum, nach Alaska zu reiten. Sieben Jahre war sie mit Wamser unterwegs.

Im Land der Grizzlys und Wölfe

In ihrem Vortrag erzählt die Reiterin von den Herausforderungen der Reise: Wie sie mit Reit- und Packpferden über steile Gebigspfade zogen, reißende Gletscherflüsse durchquerten, sich weglos durch den Busch schlugen und lernten, sich im Land der Grizzlybären zurechtzufinden. In ihrer Live-Reportage entführt Sonja Endlweber ihre Zuschauer dortin, wo der Westen Amerikas noch immer wild ist – ins Land der Cowboys, der Wölfe und Bären.

Treuer Weggefährte Pferd

Die Pferde öffnen den Abenteurreitern die Türen zu den Menschen. Ihnen verdanken sie viele herzliche Begegnungen mit Einheimischen und ihren liebenswerten Eigenarten, die das Wesen eines Landes ausmachen. Endlweber erzählt auch viel Persönliches: Warum sie ihre Stadtwohnung immer wieder gegen Zelt und Freiheit eintauschen würde, wie sie mit Ängsten und Zweifeln umgeht. Wie sie in jedem Misserfolg das Positive sucht – und wie es ist, als Frau in der Wildnis alleine unterwegs zu sein.

Tips verlost 3 x 2 Freikarten auf www.tips.at > Gewinnspiele

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Jubiläumsfest: 20 Jahre Raiffeisenbank Mühlviertler Alm

Jubiläumsfest: 20 Jahre Raiffeisenbank Mühlviertler Alm

LIEBENAU. 300 Gäste sind der Einladung von Hubert Daniel, Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Mühlviertler Alm, gefolgt, um gemeinsam das Jubiläum 20 Jahre Raiffeisenbank Mühlviertler ... weiterlesen »

Neue Leitung der Ortsgruppe Freistadt der Union Höherer Schüler

Neue Leitung der Ortsgruppe Freistadt der Union Höherer Schüler

FREISTADT. Die UHS Freistadt startet mit einer neuen Leitung in das kommende Schuljahr: Manuel Holzer als Obmann und Hanna Stifter als Geschäftsführerin stehen an der Spitze der Ortsgruppe Freistadt. ... weiterlesen »

Volkstanzgruppe Selker-Pregarten feierte ein gelungenes Fest zum Jubiläum

Volkstanzgruppe Selker-Pregarten feierte ein gelungenes Fest zum Jubiläum

PREGARTEN. Zahlreiche Besucher aus Nah und Fern kamen bei traumhaftem Wetter nach Selker, um mit der jungen Volkstanzgruppe das 10-Jahr-Jubiläum zu feiern.  weiterlesen »

HAK-Schüler hatten Grund zu feiern

HAK-Schüler hatten Grund zu feiern

FREISTADT. Klein, aber fein war die diesjährige Schülergruppe der dritten HAK-Klassen, welche im Juni zur Cambridge-FCE-Prüfung am WIFI Linz antrat und im Durchschnitt einen guten Erfolg ... weiterlesen »

Der Zeissberg soll bald wieder ein Gipfelkreuz tragen

Der Zeissberg soll bald wieder ein Gipfelkreuz tragen

NEUMARKT. Einen neuen Anlauf für die Wiedererrichtung eines Gipfelkreuzes auf dem Zeissberg, dem Hausberg der Neumarkter, unternehmen Alpenverein und Naturfreunde. weiterlesen »

HLW Freistadt wieder mit dem Young Science-Gütesiegel ausgezeichnet

HLW Freistadt wieder mit dem Young Science-Gütesiegel ausgezeichnet

FREISTADT. Bereits zum vierten Mal wurden Schulen, die besonders engagiert mit nationalen und internationalen Forschungspartnern zusammenarbeiten und auf unterschiedlichen Ebenen Pionierarbeit im Bereich ... weiterlesen »

Bad Zeller Jungschützen zeigten bei Weltmeisterschft auf

Bad Zeller Jungschützen zeigten bei Weltmeisterschft auf

BAD ZELL. Bei der Heimweltmeisterschaft der Vorderladerschützen in Eisenstadt waren die Bad Zeller Jungschützen wieder sehr erfolgreich und konnten einige Titel holen. weiterlesen »

Vandalen waren mit Lackfarbe zugange: weitere Sachbeschädigungen in Gutau

Vandalen waren mit Lackfarbe zugange: weitere Sachbeschädigungen in Gutau

GUTAU. Sechs weitere Tatorte wurde im Zuge der Erhebungen zur Sachbeschädigung an der Außenmauer der Pfarrkirche Gutau bekannt. Die Höhe des Sachschadens ist beträchtlich, von den ... weiterlesen »


Wir trauern