Abenteuerritt: Sieben Jahre im Sattel durch Nordamerika

Abenteuerritt: Sieben Jahre im Sattel durch Nordamerika

Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 01.02.2018 19:10 Uhr

MÖNCHDORF. 10.000 Kilometer hat Sonja Endlweber im Sattel zurückgelegt. Von ihrem spontanen Entschluss, ihre Management-Karriere für einen Abenteuerritt in den USA, in Kanada und Alaska aufzugeben, berichtet sie am Freitag, 16. Februar, in ihrem Multivisionsvortrag im Gasthahof Rameder.

„Da will ich mit“, dachte sich Sonja Endlweber, als sie 2006 von der Reise des Abenteuerreiters Günter Wamser erfuhr. Kurzentschlossen tauschte die Unternehmensberaterin Geld und Karriere gegen zwei Pferde und den Traum, nach Alaska zu reiten. Sieben Jahre war sie mit Wamser unterwegs.

Im Land der Grizzlys und Wölfe

In ihrem Vortrag erzählt die Reiterin von den Herausforderungen der Reise: Wie sie mit Reit- und Packpferden über steile Gebigspfade zogen, reißende Gletscherflüsse durchquerten, sich weglos durch den Busch schlugen und lernten, sich im Land der Grizzlybären zurechtzufinden. In ihrer Live-Reportage entführt Sonja Endlweber ihre Zuschauer dortin, wo der Westen Amerikas noch immer wild ist – ins Land der Cowboys, der Wölfe und Bären.

Treuer Weggefährte Pferd

Die Pferde öffnen den Abenteurreitern die Türen zu den Menschen. Ihnen verdanken sie viele herzliche Begegnungen mit Einheimischen und ihren liebenswerten Eigenarten, die das Wesen eines Landes ausmachen. Endlweber erzählt auch viel Persönliches: Warum sie ihre Stadtwohnung immer wieder gegen Zelt und Freiheit eintauschen würde, wie sie mit Ängsten und Zweifeln umgeht. Wie sie in jedem Misserfolg das Positive sucht – und wie es ist, als Frau in der Wildnis alleine unterwegs zu sein.

Tips verlost 3 x 2 Freikarten auf www.tips.at > Gewinnspiele

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Auf schneeglatter Fahrbahn über Böschung geschleudert: PKW landete in Bach

Auf schneeglatter Fahrbahn über Böschung geschleudert: PKW landete in Bach

BEZIRK FREISTADT. Zu schnell dürfte ein 54-jähriger Linzer am 17. Februar gegen 19.30 Uhr auf der Gutauer Landesstraße in Neustadt auf der schneeglatten Fahrbahn unterwegs gewesen sein - er geriet mit ... weiterlesen »

Fotowettbewerb: Kamera schnappen, originelles Bild machen und gewinnen!

Fotowettbewerb: Kamera schnappen, originelles Bild machen und gewinnen!

NEUMARKT. Eine Fotokamera oder ein Smartphone, eine gute Idee und Kreativität – das ist alles, was es braucht, um beim Fotowettbewerb Snap it! des Neumarkter Kulturausschusses mitmachen zu können. ... weiterlesen »

Fastenkur kann Rheuma lindern

Fastenkur kann Rheuma lindern

FREISTADT. Rheuma ist eine schmerzhafte Erkrankung, bei welcher der Körper mittels heftiger Entzündungen eigenes Gewebe angreift. Zeitweiliges Fasten kann die oft jahrelang anhaltenden Beschwerden lindern, ... weiterlesen »

Mühlviertler Alm Senioren turnen sich vorm Fernseher fit

Mühlviertler Alm Senioren turnen sich vorm Fernseher fit

MÜHLVIERTLER ALM. 30 Senioren auf der Mühlviertler Alm sind seit kurzer Zeit eifrige Fit Daheim-Turner. Die Damen und Herren 65+ nehmen dabei an einem Forschungprojekt teil und testen das auf Physiotherapie ... weiterlesen »

Hospizbewegung: würdig leben bis zuletzt

Hospizbewegung: würdig leben bis zuletzt

FREISTADT/LASBERG. Ein Informationsabend über die Arbeit der Hospizbewegung Freistadt findet am Dienstag, 27. Februar, um 20 Uhr im Gasthaus Ott in Lasberg statt. weiterlesen »

Bio-Bauern aus dem Mühlviertel starten motiviert ins neue Jahr

Bio-Bauern aus dem Mühlviertel starten motiviert ins neue Jahr

MÜHLVIERTEL. Auch Bio-Landwirte aus dem Bezirk Freistadt liefern ihre Produkte an die farmgoodies in Niederwaldkirchen (Bezirk Rohrbach), wo Ölsaaten zu Bio-Speiseölen verarbeitet werden. Zur jährlichen ... weiterlesen »

UPDATE: Skandal um Firma technosert - immer mehr ehemalige Mitarbeiter melden sich

UPDATE: Skandal um Firma technosert - immer mehr ehemalige Mitarbeiter melden sich

WARTBERG. Die Bestätigungen um die Missstände in der Elektronikfirma technosert in Wartberg häufen sich. Viele ehemalige Mitarbeiter melden sich anonym per Kommentar zu unserem Tips-Artikel oder per ... weiterlesen »

Habau hatte beim FSG-Eisstöckeln die Nase vorn

Habau hatte beim FSG-Eisstöckeln die Nase vorn

TRAGWEIN. Zur Eisstockmeisterschaft lud die FSG-Freistadt/Urfahr-Umgebung und Perg in die Eishalle Tragwein. weiterlesen »


Wir trauern