Passende Blumen für den Hochzeitstag

Passende Blumen für den Hochzeitstag

Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 11.10.2018 12:34 Uhr

INZERSDORF IM KREMSTAL. Ob Brautstrauß, Anstecker, Armband, Haarschmuck, Autoschmuck oder Dekoration – Blumen sind bei einer Hochzeit fast überall zu finden. Floristin Lisa Huemer aus Inzersdorf sprach mit Tips über die aktuellen Trends.

Die Rose ist nach wie vor die klassische Blume bei einer Hochzeit, sie fehlt in fast keinem Brautstrauß. „Für die meisten ist sie das klassische Symbol bei einer Hochzeit und sie passt zu jedem Stil“, erklärt Lisa Huemer. Die selbständige Floristin aus Inzersdorf fertigte heuer den Blumenschmuck bei rund 40 Hochzeiten.

Saisonale Blumenauswahl

Die Auswahl ist oft saisonabhängig. „Das Datum der Hochzeit ist bewusst gewählt. Ich finde es gut, wenn man das mit den Blumen, die es zu dieser Jahreszeit gibt, unterstützt“, so Lisa Huemer. Im Frühling sind dies beispielsweise Ranunkeln, im Sommer Pfingstrosen und im Herbst Dahlien, Hortensien und Beeren.

Eukalyptus oder Olivenzweige waren 2018 beliebt

Vergangenes Jahr entschieden sich Brautpaare oft für Eukalyptus oder Olivenzweige für ihren Blumenschmuck. „Das grau-grün fügt sich sehr gut in verschiedenste Farbkombinationen ein“, weiß die Floristin. Derzeit seien auch große, üppige und überladene Sträuße modern. Diese würde Lisa Huemer jedoch nicht für eine Hochzeit in Tracht empfehlen: „Hier passt eine kleinere kompaktere Form besser.“

Bei eleganten Hochzeiten greift man eher auf wenig unterschiedliche Blumenarten zurück, wohingegen eine große Artenvielfalt bei natürlichen Hochzeiten verspielt und interessant wirkt.

Girlanden auf den Tischen

Viele Brautpaare entschieden sich heuer für üppige Girlanden mit verschiedensten Grünsorten und vereinzelt eingearbeiteten Blumen auf ihren Tischen. Ebenfalls oft gewählt wurden verschiedene Gläser mit locker eingewässerten Blumen.

Sträuße mit sichtbaren Stielen

Im Trend sind Brautsträuße mit sichtbaren Stielen oder mit komplett gedrahteten Blumen und abgedecktem Stiel. Immer mehr Bräute wollen sich ihren Brautstrauß behalten und trotzdem einen Strauß zum Werfen. Dafür wird ein Wurfstrauß, eine kleinere Variante des Brautstraußes, gefertigt. Gewünscht sind auch oft florale Armbänder für Trauzeugin und Brautjungfern.

Haar- und Autoschmuck

Immer mehr Bräute wollen einen Haarschmuck aus echten Blumen. Auch Haarkränze werden beliebter. Dafür werden Blumen ausgesucht, die den ganzen Tag kein Wasser brauchen. „Und beim Autoschmuck sollte man aufpassen, dass dieser zur Motorhaube passt“, empfiehlt Lisa Huemer.

Pastell, Weiß-Grün und Beere sind im Trend

Die Kombination Weiß und Grün wird immer noch gerne gewählt. Pastellige Töne in Kombination mit Weiß sowie Beerentöne waren heuer auch sehr gefragt. „Ich glaube, nächstes Jahr wird die Farbe ,Blush', also ein zartes Rosa-Apricot, stark kommen“, verrät Lisa Huemer. Sie richtet sich beim Blumenschmuck meistens nach dem bereits vorgegebenen Farbthema der Einladungen und nach dem Stil der Hochzeit. „Jedes Brautpaar ist anders. Darauf stellt man sich ein und das finde ich an der Arbeit schön“, so die Floristin.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Zehnjähriges Jubiläum des Freien Radio B138

Zehnjähriges Jubiläum des Freien Radio B138

KIRCHDORF AN DER KREMS. Das Freie Radio B138 feiert sein zehnjähriges Bestehen mit einer besonderen Veranstaltung: Im Kino Kirchdorf treten am Donnerstag, 25. Oktober, um 20 Uhr Scheibsta und ... weiterlesen »

29 bestandene Branddienstleistungsprüfung in Kremsmünster

29 bestandene Branddienstleistungsprüfung in Kremsmünster

KREMSMÜNSTER. Vier Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Kremsmünster traten zur Branddienstleistungsprüfung in der Leistungsstufe Bronze an. 29 Feuerwehrkameraden haben dieses Abzeichen ... weiterlesen »

Herbstschießen des Mollner Schützenvereins anlässlich 40 Jahre Markterhebung Molln

Herbstschießen des Mollner Schützenvereins anlässlich 40 Jahre Markterhebung Molln

MOLLN. Die Mollner Schützen widmeten ihr Herbstschießen bei der Feuerschießstätte Raml dem Jubiläum 40 Jahre Markterhebung Molln und sorgten für gemütliches Beisammensein ... weiterlesen »

Schamane in der SPES Zukunftsakademie in Schlierbach

Schamane in der SPES Zukunftsakademie in Schlierbach

SCHLIERBACH. Der Schamane Angaangaq Angakkorsuaq hält am Freitag, 26. Oktober, von 19.30 bis 21 Uhr einen Begegnungsabend in der SPES Zukunftsakademie in Schlierbach. weiterlesen »

Landesrat Elmar Podgorschek besucht Einsatzorganisationen im Bezirk Kirchdorf

Landesrat Elmar Podgorschek besucht Einsatzorganisationen im Bezirk Kirchdorf

BEZIRK KIRCHDORF. Elmar Podgorschek (FPÖ), Landesrat unter anderem für Feuerwehrwesen, Zivildienst, Krisen- und Katastrophenschutz, war auf Tour durch den Bezirk Kirchdorf. weiterlesen »

Wolfgang Weixlbaumer erhielt die Kulturmedaille

Wolfgang Weixlbaumer erhielt die Kulturmedaille

KIRCHDORF AN DER KREMS. Große Freude herrscht bei den Pfadfindern aus dem Kremstal, da auf ihren Vorschlag hin Alt-Obmann Wolfgang Weixlbaumer von Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) die Kulturmedaille ... weiterlesen »

Musik verbindet die Völker: Franz Wimmer lebt für die Maultrommel

"Musik verbindet die Völker": Franz Wimmer lebt für die Maultrommel

MOLLN. Ein echtes Mollner Original ist nicht nur die Maultrommel, sondern auch deren Hersteller Franz Wimmer. Wer eine Frage hat, besucht den 80-Jährigen in seinem Schaubetrieb. Der Maultrommelerzeuger ... weiterlesen »

Tage der offenen Ateliers

Tage der offenen Ateliers

BEZIRK KIRCHDORF. Am Samstag, 20., und Sonntag, 21. Oktober, öffnen rund 360 Ateliers und Galerien ihre Türen im Rahmen der Tage der offenen Ateliers.  weiterlesen »


Wir trauern