Walter Ablinger schafft heute bei Mondsee-Marathon 75 Kilometer in 2 Stunden 14 Minuten

Walter Ablinger schafft heute bei Mondsee-Marathon 75 Kilometer in 2 Stunden 14 Minuten

Robert Riedlbauer, Leserartikel, 24.06.2018 12:48 Uhr

Der frühe Vogel fängt den Wurm. Dieses Sprichwort hat heute beim Handbike-Marathon in Mondsee voll zugetroffen, denn bereits um 7.30 Uhr fiel der Startschuss zum Rennen. Walter Ablinger ist beim 32. Mondsee Marathon mit seinem Handbike auf der langen Distanz über 75 Kilometer an den Start gegangen, die Handbiker starteten unabhängig von ihrer körperlichen Beeinträchtigung gemeinsam in einem Rennen und hatten dabei 400 Höhenmeter zu absolvieren. Der Paralympicssieger aus Rainbach bei Schärding konnte die lange Distanz trotz eines zwischenzeitlichen Schaltdefekts in der Zeit von 2:14:37 Stunden bewältigen und belegte mit einem Schnitt von 22,3 km/h den ausgezeichneten 2. Platz. „Das war heute ein tolles Rennen. Die Formkurve passt, ich bin für den nächsten Weltcup in den Niederlanden vom 5. bis 8. Juli gerüstet“, so ein zufriedener Walter Ablinger.

Walter Ablinger schlug von Beginn weg ein hohes Tempo an und konnte lange mit seinem Kontrahenten Rafael Wilk aus Polen mithalten, der normalerweise in einer anderen Schadensklasse (MH 4) schneller als Walter Ablinger (Klasse MH 3) unterwegs ist. Die Strecke führte entlang des Mondsees über Scharfling zum Wolfgangsee nach St.Gilgen. Am Scharfling musste Ablinger auch aufgrund eines zwischenzeitlichen Defekts abreißen lassen und fuhr anschließend ein einsames Rennen nach Bad Ischl über das kurvige und anspruchsvolle Weißenbachtal zum Attersee und anschließend zurück zum Ziel in Mondsee.

 

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare

  1. Gastuser 26.06.2018 23:01 Uhr

    Walter Ablinger - Falls er wie im Artikel geschrieben 22,3 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit gefahren ist dann kann das rein rechnerisch nicht passen dass er 75 Kilometer in 2 Stunden 14 Minuten gefahren sein soll !!!

    0   0 Antworten
+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Projekt Belehof in Rutzenmoos begeistert die Menschen

Projekt Belehof in Rutzenmoos begeistert die Menschen

REGAU. Am 15. September feierte der Belehof in Rutzenmoos sein einjähriges Bestehen. Die Verbindung von Cohousing-Projekt, solidarischer Landwirtschaft und Gemeinschaftsbüro scheint viele Leute ... weiterlesen »

Druschwoche Stehrerhof

Druschwoche Stehrerhof

LH Stelzer startet die Druschwoche weiterlesen »

Naturpark-Roas zum Zwetschkenfest

Naturpark-Roas zum Zwetschkenfest

Sonntag, 07. Oktober 2018 zum Feldbauernhof in Steinbach am Attersee Vom Taferlklaussee über Oberfeichten und von der Alexenau über die Bramosen führt die traditionelle Sternwanderung der ... weiterlesen »

50-Jähriger bei Reitunfall schwer verletzt

50-Jähriger bei Reitunfall schwer verletzt

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Ein 50-jähriger Reiter aus dem Bezirk Linz-Land wurde am 16. September gegen 11.50 Uhr auf einer Gemeindestraße in Zell am Pettenfirst schwer verletzt, als sich sein ... weiterlesen »

Jugendlicher rannte vor Polizei weg - Flucht endete in der Vöckla

Jugendlicher rannte vor Polizei weg - Flucht endete in der Vöckla

VÖCKLABRUCK. Zwei Jugendliche liefen am 14. September um 17 Uhr im Vöcklabrucker Stadtpark vor der Polizei weg; während der eine nach wenigen Metern gestellt werden konnte, sprang der zweite ... weiterlesen »

Sonderpostamt „10 Jahre Arge Schlier“

Sonderpostamt „10 Jahre Arge Schlier“

NEUKIRCHEN. Der BSV Ampflwang veranstaltet am Samstag, 15. September, von 10 bis 14 Uhr im Brauhaus Zipf ein Sonderpostamt mit Werbeschau und personalisierten Briefmarken. Anlass ist das zehnjährige ... weiterlesen »

Team Brunsteiner - ÖVP Vöcklabruck unterstützt Weltrekordversuch!

Team Brunsteiner - ÖVP Vöcklabruck unterstützt Weltrekordversuch!

VÖCKLABRUCK. Ein Fahrzeug des Roten Kreuz Vöcklabruck hatte am 12.09.2018 am Vöcklabrucker Wochenmarkt einen Einsatz. GR Robert Berghammer und STR Thomas Pamminger lösten diesen aus. ... weiterlesen »

„Machen unsere Arbeit nicht aus Spaß, sondern weil sie notwendig ist“

„Machen unsere Arbeit nicht aus Spaß, sondern weil sie notwendig ist“

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Erschreckende Zahlen präsentiert Hans-Jürgen Hofinger vom Kriminalreferat der Bezirkspolizei Vöcklabruck. Der Widerstand gegen die Staatsgewalt und auch das aggressive ... weiterlesen »


Wir trauern