Eigentümer von leerstehenden Häusern und Wohnungen werden zur Kasse gebeten

Eigentümer von leerstehenden Häusern und Wohnungen werden zur Kasse gebeten

Silke Kreilmayr Silke Kreilmayr, Tips Redaktion, 11.01.2019 13:59 Uhr

PASCHING/NEUHOFEN. Mit 1. Jänner 2019 traten Änderungen durch das Oö Tourismusgesetz in Kraft, bei der auch private Wohnungs- und Hauseigentümer zur Kasse gebeten werden. Das betrifft aber nicht nur Tourismusorte, denn in vielen Gemeinden gibt es mehr als genug leerstehende Wohnungen.

In Neuhofen etwa ergab die Erhebung, dass es aktuell 346 leerstehende Wohneinheiten (egal ob Wohnung oder Einfamilienhaus) gibt.

„Fast jede 9. Wohneinheit in Neuhofen steht demnach leer. Wir sind erstaunt über diese hohe Zahl. Es gäbe also sehr viele Möglichkeiten, statt auf die grüne Wiese zu bauen, bestehende Wohnungen oder Häuser zu renovieren, zu kaufen oder einfach zu mieten“, sagt etwa Michael Langerhorst von den Grünen Neuhofen.

Die neuen Abgaben für diese sogenannten „Freizeitwohnungen“ werden über die Gemeinden eingehoben. Diese vom Land Oberösterreich vorgeschriebenen Abgaben belaufen sich pro Jahr bei kleinen Wohnungen bis zu 50 Quadratmeter auf 72, darüber hinaus auf 108 Euro. Das Geld fließt Großteils in die Landes-Tourismusorganisation.

Einnahmequelle für Sanierung von Gemeindegebäuden

Die Gemeinde hat aber die Wahlfreiheit, 150 bis 200 Prozent draufzuschlagen und diesen Betrag zu behalten.

In Neuhofen hat sich der Gemeinderat, wie in vielen anderen Gemeinden auch, für diese zusätzliche Einnahmequelle entschieden. Der Maximalbeitrag wird eingehoben.

„Wir begrüßen diese Abgabe, weil sie die Besitzer dazu motiviert, diese Immobilien dem Wohnungsmarkt wieder verfügbar zu machen. Wir haben in den Gemeinderatsbeschluss aber hineinreklamiert, dass diese Gelder zweckgewidmet werden müssen für die Sanierung von Gemeindegebäuden“, so Langerhorst.

Pasching verzichtet auf Gemeindezuschlag

Pasching dagegen hat sich entschieden, auf den erlaubten Gemeindezuschlag bewusst zu verzichten. „Wir könnten bis zu 216 Euro von den Eigentümern zusätzlich einheben. Im Gemeinderat haben wir uns aber entschieden, unsere Bürger nicht noch mehr belasten zu wollen“, sagt Bürgermeister Peter Mair (SP).

Eine Wohnung gilt dann als Freizeitwohnung, wenn sie im Gebäude und Wohnungsregister (GWR) als selbstständige Einheit innerhalb eines Gebäudes mit der Nutzungsart „Wohnung“ eingetragen ist und länger als 26 Wochen im Jahr von keiner Person als Hauptwohnsitz benützt wird.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Daniel Auer siegt bei Radbundesliga-Auftakt in Leonding  - Team Felbermayr landet mit Stephan Rabitsch auf Platz 3

Daniel Auer siegt bei Radbundesliga-Auftakt in Leonding - Team Felbermayr landet mit Stephan Rabitsch auf Platz 3

Bei strahlendem Frühlingswetter wurde heute mit dem Rennen in Leonding die Österreichische Radbundesliga-Saison eröffnet. Von Beginn an wurde voll attackiert, man spürte die Motivation ... weiterlesen »

Sekundenschlaf führte zu Auffahrunfall auf der A25

Sekundenschlaf führte zu Auffahrunfall auf der A25

PUCKING. Ein 25-jähriger PKW-Lenker stieß am 23. März kurz nach 4 Uhr auf der A25 gegen das Heck eines vor ihm fahrenden LKW-Zuges; Ursache für den Auffahrunfall dürfte Sekundenschlaf ... weiterlesen »

Einbruch in Kirche: Täter kam durch die Hintertüre

Einbruch in Kirche: Täter kam durch die Hintertüre

TRAUN. Am 21. März gegen 23.15 Uhr brach ein bislang unbekannter Täter in eine Kirche in Traun ein und stahl einen Bargeldbetrag in noch unbekannter Höhe. weiterlesen »

GDA Neue Stellvertreterin des Obmanns: Manuela Zebenholzer

GDA Neue Stellvertreterin des Obmanns: Manuela Zebenholzer

ÖHLING. Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde Manuela Zebenholzer in ihrer Funktion als neue gda-Obmannstellvertreterin vorgestellt. weiterlesen »

Jungunternehmer trafen in Pucking ihren Business Buddy

Jungunternehmer trafen in Pucking ihren "Business Buddy"

PUCKING. Am 14. März fand im Coworking Cube in Pucking die Veranstaltung Meet your Business Buddy der Jungen Wirtschaft Linz-Land statt. weiterlesen »

Faustschlag vor Neuhofner Spessart: Täter jetzt ausgeforscht

Faustschlag vor Neuhofner "Spessart": Täter jetzt ausgeforscht

NEUHOFEN. Ende Jänner hat ein 20-Jähriger einem 17-Jährigen vor der Diskothek Spessart in Neuhofen einen Faustschlag ins Gesicht versetzt. Jetzt hat die Polizei den Beschuldigten ausgeforscht. ... weiterlesen »

Neue Plattform zur Stärkung des Ehrenamtes

Neue Plattform zur Stärkung des Ehrenamtes

LEONDING. Mit der Zivilschutzagenda Österreich gibt es nun einen neue Plattform, die die Rahmenbedingungen für ehrenamtliches Engagement verbessern will. Ziel ist es, das bestehende Freiwilligensystem ... weiterlesen »

Prima la musica: Höchste Punktezahl für Leondinger Blockflötistin

Prima la musica: Höchste Punktezahl für Leondinger Blockflötistin

BEZIRK LINZ-LAND. Aufregende Tage liegen hinter 615 Jungmusikern aus Oberösterreich. Von 8. bis 17. März wurde der Landeswettbewerb Prima la musica in Mattinghofen und Altheim ausgetragen. Höchst ... weiterlesen »


Wir trauern