Ene Chronik als Geburtstagsgeschenk

Ene Chronik als Geburtstagsgeschenk

Norbert St. Mottas Norbert St. Mottas, Tips Redaktion, 11.04.2018 19:40 Uhr

NEUHOFEN/YBBS. Die Ostarrichi Musikschule in Neuhofen an der Ybbs feiert das 30-Jahre-Jubiläum. Aus diesem Anlass hat der Leiter Zoltan Pito eine umfangreiche Chronik zusammengestellt.

 

NEUHOFEN/YBBS. Zoltan Pito, der Leiter der Ostarrichi Musikschule machte der Musikschule zum 30-Jahre-Jubiläum ein besonderes Geschenk: In mühevoller und zeitaufwändiger Arbeit stellte er die Geschichte der Musikschule zusammen.

400 Fotos

Im Zentrum des Buches stehen die vielen Fotos von Lehrern, Schülern und Ensembles – beim Proben, beim Vorspielen und auf der Bühne. Zirka 3000 Fotos hatte Zoltan Pito eingescannt. Davon fanden 400 den Weg in das Buch. Pito musste 433 Nutzungsbewilligungen einholen und kann nun das reich bebilderte 95 Seiten dicke Buch vorlegen.Neben den Fotos finden sich auch zahlreiche Fakten und Details zur Entwicklung der Musikschule in drei Jahrzehnten in dem Band.Bürgermeister Gottfried Eidler verweist in einem Gastbeitrag auf die Einzeldarbietungen und Konzerte der Musikschule auf hohem Standard. Auch Vizebürgermeisterin Maria Kogler ist mit einem Gastbeitrag vertreten. Sie sieht die Ostarrichi Musikschule als prägende Säule in der Kulturlandschaft der Marktgemeinde Neuhofen.

Dank an Lehrkräfte

Amtsleiter Josef Ströbitzer dankt in seinem Beitrag den Lehrkräften um Musikschulleiter Zoltan Pito für ihre vorbildliche Arbeit und bittet sie, auch weiterhin die jungen Menschen zum aktiven Musizieren zu motivieren und damit zur musikalischen und persönlichen Entwicklung beizutragen.Michaela Hahn, die Geschäftsführerin des Musikschulmanagements Niederösterreich skizziert Blaskapellen, Orchester und Chöre als wichtige Partner der Musikschulen.Zoltan Pito erklärt seinen Beruf als Leiter der Musikschule als sein Herzblut. Er verweist auf die vielen jungen Bands, die aus dieser Musikschule hervorgegangen sind. Er lobt das tolle Arbeitsklima und die gute Zusammenarbeit im Kollegium.

Das Buch ist im Eigenverlag erschienen und wird am 13. April beim Jubiläumskonzert in der Sporthalle präsentiert. Es ist am Gemeindeamt erhältlich und kostet 20 Euro.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Radeln mit der Bürgermeisterin

Radeln mit der Bürgermeisterin

AMSTETTEN. Bürgermeisterin Ursula Puchebner (SPÖ) lädt zu einer Tour durch das Stadtgebiet ein. weiterlesen »

St. Peterer Grenzerfahrung

St. Peterer Grenzerfahrung

ST.PETER/Au. Bürgermeister Johannes Heuras (ÖVP) schwingt sich in den Radsattel und fährt mit Sportskollegen und Gemeindebürgern die Gemeindegrenzen ab. Die Distanz wird etwa 70 ... weiterlesen »

Tolle Premiere: „Die Haagträumer“

Tolle Premiere: „Die Haagträumer“

STADT HAAG. Vergangenen Sonntag hatte das Stück Die Haagträumer der Special!Junior!Senior!Produktion 2018 Premiere und begeisterte das bunt gemischte Publikum. weiterlesen »

Die Haagträumer

Die Haagträumer

STADT HAAG. Wir alle träumen. Von Zufriedenheit, von Glück, von der Liebe und auch von der Zukunft. Manchmal verlieren wir uns in Tagträumen. Das Theaterstück der special!junior!senior!Produktion ... weiterlesen »

Dämmerschoppen in Krenstetten

Dämmerschoppen in Krenstetten

KRENSTETTEN. Der Gesangs- und Musikverein Krenstetten zum traditionellen Dämmerschoppen. weiterlesen »

Kongress der Extraklasse bleibt unvergessen

Kongress der Extraklasse bleibt unvergessen

Drei Tage lang sahen und hörten die 1.199 Zuhörer im Kongresshaus der Zeugen Jehovas ein bewegendes Programm. 54 Vorträge, 72 Videos und ein packender Spielfilm passend zum Motto Sei mutig! ... weiterlesen »

12 Stunden Tag ist nicht christlich

"12 Stunden Tag ist nicht christlich"

AMSTETTEN. Kaplan Franz Sieder ist em. Betriebsseelsorger in Amstetten und bekannt dafür, dass er auch in aktuellen politischen Diskussionen Stellung bezieht. Der kürzlich von der Regierung beschlossene ... weiterlesen »

Hanger: Die Menschen haben Veränderung gewählt.

Hanger: "Die Menschen haben Veränderung gewählt."

BEZIRK. Eine positive Zwischenbilanz über die bisherige Parlamentsarbeit zog Nationalrat Andreas Hanger als der Bezirksparteiobmann der Neuen Volkspartei Amstetten im Rahmen eines Pressegesprächs. ... weiterlesen »


Wir trauern