660 Kilometer quer durch die Südalpen

660 Kilometer quer durch die Südalpen

Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 28.11.2017 20:00 Uhr

NEUMARKT. Weitwanderer aus Leidenschaft sind Maria und Josef Klopf. Die Strecke von Dänemark bis an die Adria hat das Ehepaar schon vor Jahren unter die Sohlen genommen. Jüngst schaffen die Neumarkter die Vollendung des gesamten, 660 Kilometer langen Südalpenwegs von Bad Radkersburg bis Bozen (Südtirol).

Unerfahrenen Halbschuhtouristen empfiehlt sich die Strecke durch die Karawanken, den karnischen Höhenweg und die Dolomiten nicht: „Wir haben insgesamt in drei Jahresetappen in 29 Tagen 25.400 Höhenmeter zurückgelegt“, berichten Maria und Josef Klopf. Dabei führt der Südalpenweg 03 vielfach durch hochalpines Gelände. „Es hat Strecken mit extremen Höhenunteschieden gegeben – wir sind von 2800 Meter auf 280 ab- und später wieder aufgestiegen“, blickt das Ehepaar zurück auf die anstrengende Tour.

Marathons als Vorbereitung

Zur Vorbereitung absolvierten die Neumarkter wie jedes Jahr zahlreiche Wander-Marathons und nahemn sogar an der Wander-Weltmeisterschaft teil. Um die langen Tagesetappen zu schaffen, wurde der dritte und letzte Abschnitt des Südalpenwegs im August in Angriff genommen. Josef Klopf: „Da ist es lange hell und das Wetter ist stabil.“ Nur einmal erlebten die beiden heuer während der oft einsamen Wanderung hoch über der Baumgrenze ein Gewitter. „Zum Glück nicht öfter, denn dort oben in felsigem Gelände, wo der Weg oft schon mit Ketten gesichert ist, braucht man schon bei gutem Wetter Trittsicherheit“, weiß Maria Klopf. „Denn wenn in dieser Höhe etwas passiert, kann es gefährlich werden, man ist ja oft halbtageweise völlig alleine unterwegs, und das Handy hat keinen Empfang.“ Die Einsamkeit im Wechsel mit der Geselligkeit auf den alpinen Hütten ist es auch, was Maria und Josef Klopf auf ihrer Wanderung besonders genossen.

Schwierige Quartiersuche

„Fast niemand geht den gesamten Südalpenweg, aber viele machen Tagesetappen und übernachten in den Hütten“, hatten die Neumarkter es manchmal nicht leicht, auf der Strecke von der Steiermarkt über Kärnten, Slowenien und Osttirol bis ins Südtiroler Bozen ein Quartier zu finden. Eine Übernachtung im Freien auf über 2000 Metern Seehöhe kann jedoch im Sommer empfindlich kalt werden. Und im zehn, zwölf Kilo schweren Rucksack, der nur das Nötigste enthielt, war kein Platz für einen Schlafsack. „Aber es hat uns letztlich immer jemand geholfen, ein Zimmer zu bekommen.“

Bilanz: anstrengend, aber faszinierend

Die Bilanz des Weitwander-Abenteuers: „Eine große Anstrengung, aber auch eine Tour durch eine faszinierende Landschaft, die jeden Tag neu und anders ausschaut.“

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Langsam auf der Jagd nach schönen Bildern: zwei Hagenberger lassen mitreisen

Langsam auf der Jagd nach schönen Bildern: zwei Hagenberger lassen mitreisen

HAGENBERG. Sie teilen sich ein Handy, haben ein gemeinsames Auto, und ihr Wohnhaus ist nur gemietet. Reich sind Renate Kogler und Franz Marx trotz ihres bescheidenen Lebensstils: an Erfahrungen, an Eindrücken ... weiterlesen »

Helfen beim Helfen

Helfen beim Helfen

HLW-SCHÜLER HELFEN BEIM HELFEN - Schule, Wirtschaft & Sozialvereine gemeinsam für den guten Zweck: Unter der Ägide von Prof. Kurt Haspel durften Medien- und IT-Schüler (kurz MEIT) wieder einmal in ... weiterlesen »

Landeshauptmann Stelzer zeichnet zwei Freistädter Schulen mit dem „Meistersinger-Gütesiegel“ aus

Landeshauptmann Stelzer zeichnet zwei Freistädter Schulen mit dem „Meistersinger-Gütesiegel“ aus

FREISTADT. Besondere Meistersinger-Premiere in Oberösterreich: Erstmals hat Landeshauptmann Thomas Stelzer 47 oberösterreichische Schulen mit dem neuen Meistersinger-Gütesiegel ausgezeichnet. Dieses ... weiterlesen »

Spannendes Faustball-Finale erwartet

Spannendes Faustball-Finale erwartet

FREISTADT. Höchst spannend wird es beim Faustball-Final3 der Frauen und Männer am 23. und 24. Februar in der Sporthalle Freistadt. weiterlesen »

Ladendiebe ausgeforscht

Ladendiebe ausgeforscht

RAINBACH. Bei einer Verkehrskontrolle an der B310 in Rainbach wurden zwei Polen und ein Ukrainer als Ladendiebe überführt. weiterlesen »

Fotografiezentrum Weinberg: Tag des offenen Ateliers

Fotografiezentrum Weinberg: Tag des offenen Ateliers

KEFERMARKT. Ruhestand ist die Sache von Sepp Puchner, dem Vater der Prager Fotoschule auf Schloss Weinberg, nicht: Er lädt am Samstag, 24. Februar, zum Tag des offenen Ateliers in sein Refugium im Hungerturm ... weiterlesen »

Obmannwechsel bei der Sportunion Lasberg

Obmannwechsel bei der Sportunion Lasberg

LASBERG. Thomas Reidinger folgt Heinz Ladendorfer als Obmann der Sportunion Lasberg. Ladendorfer wurde zum Ehrenobmann gewählt. weiterlesen »

Bezirksmeisterschaft Laufende Scheibe: Treffsichere Schützen ermittelt

Bezirksmeisterschaft Laufende Scheibe: Treffsichere Schützen ermittelt

UNTERWEITERSDORF. Bei der Bezirksmeisterschaft Luftgewehr 10 Meter Laufende Scheibe wurden wieder die treffsichersten Schützen des Bezirks ermittelt. Aus insgesamt 38 Teilnehmern aus sechs Vereinen ... weiterlesen »


Wir trauern