31 Wanderbänke restauriert und mit Nummer für den Notfall ausgestattet

31 Wanderbänke restauriert und mit Nummer für den Notfall ausgestattet

Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 10.08.2018 13:02 Uhr

NEUMARKT. Sägen, schleifen, streichen: Der Kameradschaftsbund (ÖKB) Neumarkt hat die Ärmel hochgekrempelt und 31 Wanderbänke im Gemeindegebiet wieder in Schuß gebracht. Besonders ist, dass jede Bank eine Nummer hat. Mit dieser kann bei einem Notfall das Rote Kreuz rasch zur richtigen Stelle gelotst werden.

Rudolf Kaineder kennt aus der Feuerwehr-Lotsenarbeit das Problem, dass eine Stelle im Wald oder freien Gelände nicht benannt werden kann.

Nummer am linken Betonfuß

„Jede Bank des ÖKB trägt darum eine Nummer am linken Betonfuß und ist mit dieser Nummer in ein Koordinatensystem beim Roten Kreuz gespeichert“, berichtet der Neumarkter. „Im Ernstfall – etwa bei einer Verletzung oder einem Herzinfarkt – die Notrufnummer 144 wählen und mitteilen: mein Name, was fehlt mir, Nummer der Wanderbank“, erklärt Rudolf Kaineder.

Im Ernstfall große Hilfe für die Einsatzkräfte

„Damit weiß die Rot-Kreuz-Einsatzzentrale ganz genau, wo die Helfer hinmüssen. Wir hoffen, dass jedem Benutzer der Bank bei einem Notfall rasch und effizient geholfen werden kann.“

Wochenlang an der Restaurierung gearbeitet

In wochenlanger, aufwändiger Arbeit haben ehrenamtliche Helfer, allen voran Wolfgang Tonko und Rudolf Kaineder, 31 Wanderbänke des ÖKB Ortsgruppe Neumarkt restauriert und wo notwendig das Sitzholz gewechselt, das Holz geschliffen und gestrichen. Auch neue Betonfüße wurden angefertigt und nummeriert.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Kreativ Werk Tage auf Schloss Weinberg  brachten schöne Ergebnisse

Kreativ Werk Tage auf Schloss Weinberg brachten schöne Ergebnisse

KEFERMARKT. Mit sehr engagierten Trainern und Teilnehmern gingen am vergangenen Wochenende die heurigen Kreativ Werk Tage für altes Handwerk auf Schloss Weinberg über die Bühne.   ... weiterlesen »

LH Stelzer verleiht Volkskulturpreise 2018: „Volkskultur in Oberösterreich ist jung, landesweit präsent und innovativ!

LH Stelzer verleiht Volkskulturpreise 2018: „Volkskultur in Oberösterreich ist jung, landesweit präsent und innovativ!"

LINZ. 41 Projekte und Initiativen haben sich um die Volkskulturpreise 2018 beworben, fünf wurden im Rahmen eines Festaktes am Donnerstag, 15. November 2018, im Linzer Landhaus ausgezeichnet. Mit dem ... weiterlesen »

Feuerwehreinsatz in Waldburger Schrebergartenanlage: Holzhütten standen in Vollbrand

Feuerwehreinsatz in Waldburger Schrebergartenanlage: Holzhütten standen in Vollbrand

BEZIRK FREISTADT. In einer Schrebergartenanlage in Waldburg gerieten in der Nacht von 16. auf 17. November aus bislang unbekannter Ursache zwei Holzhütten in Brand. weiterlesen »

Neue Chorleiterin für den VHS-Singkreis Freistadt

Neue Chorleiterin für den VHS-Singkreis Freistadt

FREISTADT. Sie heißt Yasaman Fakhimi Kia, kommt aus dem Iran und Musik ist ihr Leben. Seit September dieses Jahres hat sie die musikalische Leitung des VHS-Singkreises übernommen. weiterlesen »

ÖVP veranlasst neuerliche Besprechung zum 800-Jahr-Stadtfest

ÖVP veranlasst neuerliche Besprechung zum 800-Jahr-Stadtfest

FREISTADT. Derzeit sorgt das Jubiläumsjahr 2020 für Aufregung bei SPÖ, WIFF und Teilen der FPÖ. Sachliche Kommunalpolitik zu betreiben scheint leider nicht mehr möglich zu sein. ... weiterlesen »

FPÖ, SPÖ und WIFF steigen aus 800 Jahr-Jubiläumsfest aus

FPÖ, SPÖ und WIFF steigen aus 800 Jahr-Jubiläumsfest aus

FREISTADT. Zu einem Schulterschluss von FPÖ, SPÖ und der Bürgerliste WIFF gegen die Freistädter Bürgermeisterpartei ÖVP kommt es nun auch beim geplanten zweiten 800 Jahr-Jubelfest.  ... weiterlesen »

Tödlicher Verkehrsunfall in Waldburg im Bezirk Freistadt

Tödlicher Verkehrsunfall in Waldburg im Bezirk Freistadt

WALDBURG. Zu einem tragischen Verkehrsunfall musste Donnerstagnacht die Feuerwehr Waldburg und Freistadt aus dem Bezirk Freistadt gegen 23.54 Uhr ausrücken. weiterlesen »

Bäckerlehre statt Bauernhof

Bäckerlehre statt Bauernhof

LASBERG. Drei Jahre lang hat Laura Eder aus Lasberg die Landwirtschaftsschule in Hagenberg besucht. Doch anstatt einer Bäuerin wird aus der jungen Frau nun eine Bäckerin. Laura zeigt vor, ... weiterlesen »


Wir trauern