Taucherin aus Niederkappel hat Weltrekord gebrochen

Taucherin aus Niederkappel hat Weltrekord gebrochen

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 12.07.2018 08:45 Uhr

NIEDERKAPPEL. Nicole Fischer war eine von zwölf Athlethen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die gemeinsam den 24-Stunden Weltrekord im Apnoetauchen brechen konnten.

Beim Apnoetauchen oder Freitauchen atmet der Taucher ein und nutzt im Gegensatz zum Gerätetauchen für den Tauchgang nur diesen einen Atemzug. Mehr als 152 Kilometer haben die Athleten so ohne Nutzung von Flossen zurückgelegt. „Die große Anstrengung war dabei die einseitige Beanspruchung der Muskulatur und der Knie und die dauerhafte Belastung durch die große Anzahl von Tauchgängen“, berichtet Nicole Fischer, die aus Niederkappel stammt.

Eindeutiger neuer Rekord

Bereits zu Mittag wurde beim Rekordversuch im deutschen Freiburg der bisherige Rekord überboten. Die Taucher machten dennoch weiter, bis die 24 Stunden erreicht waren. Mit schlussendlich 198,25 Kilometern wurde der neue offizielle Weltrekord verkündet.

Intensive Vorbereitungszeit

Zwei Monate hat sich die Rechtsanwältin intensiv auf den Rekordversuch vorbereitet. Trainingsmöglichkeiten findet sie im Hallenbad, an den Wochenenden wird im Attersee getaucht. Das ständige Luftanhalten verursacht Sauerstoffmangel, „das führt mit der Zeit zu Kopfschmerzen“, erzählt Fischer, „und der lange Aufenthalt im Wasser begünstigt Muskelkrämpfe.“

 

 

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Brucellose im Mühlviertel weitet sich aus

Brucellose im Mühlviertel weitet sich aus

BEZIRK ROHRBACH/URFAHR-UMGEBUNG. Nachdem auf einem Milchviehbetrieb im Bezirk Rohrbach vor wenigen Wochen die seltene Infektionskrankheit Brucellose festgestellt wurde, wurden insgesamt 1.327 milchliefernde ... weiterlesen »

Rennrad Staatsmeisterschaften: Erneut Gold für Thomas Mairhofer

Rennrad Staatsmeisterschaften: Erneut Gold für Thomas Mairhofer

NIEDERWALDKIRCHEN/ERPFENDORF. Nach dem Staatsmeistertitel am Berg holte der für das Niederwaldkirchner Team Bike Next 125 Hackl Lebensräume fahrende Thomas Mairhofer auch im Einzelzeitfahren ... weiterlesen »

12 Stunden Arbeitstag: Es geht um Flexibilisierung, nicht um Verlängerung

12 Stunden Arbeitstag: "Es geht um Flexibilisierung, nicht um Verlängerung"

BEZIRK ROHRBACH. Die Diskussionen rund um das beschlossene neue Arbeitszeitgesetz mit 12-Stunden-Tag und 60-Stunden-Woche reißen nicht ab. Für Wirtschaftskammer-Bezirksstellenleiter Klaus Grad ... weiterlesen »

Nach Schlagernacht in Hofkirchen bekam Volksschule 1.000 Euro Spende

Nach Schlagernacht in Hofkirchen bekam Volksschule 1.000 Euro Spende

HOFKIRCHEN. Ein schönes Nachspiel hat die Volksrock Night, bei der Melissa Naschenweng, Mela Rose und die Grabenland Buam für beste Stimmung in der Tennishalle gesorgt haben. weiterlesen »

Erste Hilfe für die Seele: Wir schauen, dass der Zug wieder auf Schienen steht

Erste Hilfe für die Seele: "Wir schauen, dass der Zug wieder auf Schienen steht"

AIGEN-SCHLÄGL. Vieles relativiert sich, wenn man in die Rettung einsteigt. Da blickt man über den Tellerrand und die eigenen Probleme werden klein. Wenn Renate Andraschko das sagt, weiß ... weiterlesen »

Selber backen ist wieder in

Selber backen ist wieder in

HELFENBERG. Brot wieder selber daheim zu backen – dazu wollen die Wirtsleute vom Haudum die Menschen animieren. Deshalb haben sie ein ganz besonderes Brotkisterl zusammengestellt. weiterlesen »

Hoch hinaus

Hoch hinaus

Hoch hinaus! weiterlesen »

Naturschutzreferenten aus ganz Österreich tagten erstmals im Böhmerwald

Naturschutzreferenten aus ganz Österreich tagten erstmals im Böhmerwald

AIGEN-SCHLÄGL. Ein Bild vom Böhmerwald machten sich rund 30 Naturschutzreferenten aus dem ganzen Bundesgebiet. Erstmals fand diese Tagung des Alpenvereins im nordwestlichsten Eck von Österreich ... weiterlesen »


Wir trauern