Wenn perfekt nicht genug ist: Wiener Psychiater spricht über Modekrankheit Ehrgeiz

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 22.01.2015

NIEDERKAPPEL. Ein hochkarätiger Vortragender ist Ende Jänner in Niederkappel zu Gast: Der Wiener Psychiater und Psychotherapeut Raphael Maria Bonelli präsentiert wahre Fallgeschichten von der Modekrankheit der Stunde: dem Perfektionismus. Er verrät, wie Perfektionisten ticken und wie wir uns von falschem Ehrgeiz lösen können.

Von der Braut, die sich nicht traut und vom hilflosen Hochstapler, von mickrigen Genitalien und Prüfungsangst, von bedrohlichen Liebesbriefen und übergriffigen Schwiegermüttern, von Elefantenschenkeln, eingebildeten Kranken oder vom Adonis-Komplex: Unterhaltsam und einfühlsam zugleich erzählt der Universitäts-Dozent für Psychiatrie und Facharzt für Neurologie Fallgeschichten aus seiner eigenen Praxis.    Zu hohe eigene Ansprüche   „Ob in der Erziehung, der Ehe oder im Job – immer wollen wir alles richtig machen. Und dabei auch noch gut aussehen. Doch oft scheitern wir an den eigenen Ansprüchen“, lautet Bonellis Diagnose für Patienten, die sich im Schönheits-, Schlankheits-, Leistungs- und Gesundheitswahn verheddert haben. In seinen populären Sachbüchern zeichnet er ein Bild heutiger Seelennöte, von Ängsten, falschem Ehrgeiz und Lebenslügen, um aufzuzeigen, dass nur der glücklich ist, der sich in seiner ganzen Fehlerhaftigkeit und Durchschnittlichkeit annehmen kann.   Mehr zum bedrängenden Zeitphänomen Perfektionismus gibt es am 31. Jänner in Niederkappel zu hören. Auf Einladung der Gesunden Gemeinde und des Katholischen Bildungswerks spricht Raphael M. Bonelli im Pfarrheim über falschen Ehrgeiz.   Termin: Samstag, 31. Jänner, 20 Uhr Pfarrheim Niederkappel Eintritt: 8 Euro

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Stadlbauer und Pichler bei Radweltsportwoche top unterwegs

Stadlbauer und Pichler bei Radweltsportwoche top unterwegs

JULBACH/FELDKIRCHEN. Vom 11. bis 20. August wurde im Raum Hartberg die 45. Int FIS RSC Radweltsportwoche ausgetragen. Der Feldkirchner Peter Pichler und der Julbacher Josef Stadlbauer vom ARBÖ ASKÖ NF ... weiterlesen »

Mit dem Jäger im Wald unterwegs

Mit dem Jäger im Wald unterwegs

ST. VEIT. Einen Nachmittag ganz im Zeichen der Natur und der Jagd haben die einheimischen Jäger beim Ferienprogramm der Gemeinde St. Veit angeboten. weiterlesen »

Motorradfahrer schlitterte 50 Meter weit

Motorradfahrer schlitterte 50 Meter weit

PFARRKICHEN. Im Krankenhaus endete eine Motorradtour für einen 27-jährigen Ranshofener. weiterlesen »

E-Bikerin stürzte - schwer verletzt

E-Bikerin stürzte - schwer verletzt

HELFENBERG/ST. PETER. Schwere Beinverletzungen trug eine E-Bikerin aus Helfenberg bei einer Fahrradtour davon.  weiterlesen »

Urfahrmarkt-Parkplatz: Pendler aus dem Bezirk Rohrbach wenig begeistert

Urfahrmarkt-Parkplatz: Pendler aus dem Bezirk Rohrbach wenig begeistert

ROHRBACH/LINZ. Immer kurioser wird der Fall der Parkplatzsperre am Urfahranermarktgelände in Linz. Nachdem das Parken jahrzehntelang gratis war, wurden jüngst Parkgebühren beschlossen, bis man schließlich ... weiterlesen »

Der Glaube und das Stift Schlägl im neuesten Werk des Diözesanarchivs

Der Glaube und das Stift Schlägl im neuesten Werk des Diözesanarchivs

BEZIRK ROHRBACH/OÖ. Fünf Studien zur Geschichte des konfessionellen Zeitalters enthält das neueste Beiheft des Neuen Archivs für die Geschichte der Diözese Linz aus dem Diözesanarchiv. Anlässlich ... weiterlesen »

Johannes Wild ist neuer Haslacher Gardeschütze

Johannes Wild ist neuer Haslacher Gardeschütze

HASLACH. Im Welset Pühret ging das traditionelle Schützenfest der Bürgergarde Haslach über die Bühne. Bereits seit 400 Jahren ist die Veranstaltung ein Fixpunkt im Jahresprogramm. weiterlesen »

Dritter Platz bei Mountainbike-Flutlichtspektakel für Neufeldnerin

Dritter Platz bei Mountainbike-Flutlichtspektakel für Neufeldnerin

NEUFELDEN. Die Bike Night Flachau ist kein Mountainbike Marathon wie jeder Andere. Ab dem Startschuss um 20 Uhr gilt es die vom Flutlicht erleuchtete Hermann Maier Weltcupstrecke innerhalb von zwei Stunden ... weiterlesen »


Wir trauern