Vollgas bei der Alpentour 2017

Julia Karner Julia Karner, Tips Redaktion, 12.06.2017 09:54 Uhr

NIEDERNEUKIRCHEN/SCHLADMING. Über 400 Mountainbiker aus fünf Kontinenten waren nach Schladming gereist, unter ihnen die besten Mountainbiker der Welt, um bei der Alpentour 2017 teilzunehmen. Am Start war auch der Niederneukirchner Lukas Kaufmann.

Die erste Etappe führte die Mountainbiker auf den Hochwurzen, danach eine schnelle Abfahrt mit kurzen Trail anteil, unten angekommen musste man auch schon wieder fest in die Pedale treten, denn es ging hoch zu den Giglachseen. „Die letzten Höhenmeter dort hinauf sind ziemlich steil, aber der Ausblick dafür dann auch richtig schön“, erzählt Lukas Kaufmann. Oben bei den Giglachseen ist die Etappe schon „fast“ geschafft, es folgt eine anspruchsvolle Abfahrt und ein kleiner Schlussanstieg, bevor man über den BikePark-Trail von Schladming Richtung Start-Ziel fliegt und die Adrenalin-Akkus für Tag zwei wieder aufladen kann.

Tag 2

„Der zweite Tag war heuer der härteste Tag, denn es ging von Schladming hoch zur Törlwandhütte beim Dachstein, vorbei an Pferden, Kühen, Bächen und traumhaften Trails alles so schön, dass man es nicht mit Worte beschreiben kann“, so Kaufmann. Nach der Abfahrt folgte sofort der Anstieg zum Rittisberg. Beim Gipfelkreuz vorbei folgte die nächste Abfahrt von der Rossalm zum Gosausee. Danach geht's in die Ramsau. Dort muss man neben der Skisprungschanze hoch fahren, bevor man noch auf die Reiteralm hochradeln darf und nach einer weiteren schnellen Abfahrt wieder die selben letzten Kilometer in's Ziel hat.

Tag 3

Am dritten Tag folgte eine etwas „entspannendere“ Etappe. Nach einem kurzen Auf und Ab beim erste schnellen Teilstück, folgten 13 Kilometer nur bergauf auf den Hauser Kaibling. „Auch hier gibt eine geniale Abfahrt gefolgt von einen kurzen Anstieg und dann geht's wieder in den BikePark“, so Kaufmann.

Der letzte Tag

Am letzten Tag steht traditionell das Bergzeitfahren von Schladming auf die Planai – 14 Kilometer und 1200 Höhenmeter – am Programm. „Wichtig ist hier, dass man sich die Kraft gut einteilt, denn nach etwa der hälfte wird es richtig steil und anstrengend für ein paar Kilometer, kurz vor dem Ziel dafür wieder flacher und hier kann man dann, wenn man noch genug Energie hat, immer noch voll angreifen“, erzählt Kaufmann. „Ich war heuer zum zweiten Mal mit Michael Schiebanmoniuk im Team unterwegs. Wir konnten super Ergebnisse erzielen und wurden schlussendlich 3. in der Gesamtwertung der “Alpentour Team-Men„ Wertung.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Großeinsatz bei Brand in Vierkanthof in Hofkirchen bei St. Valentin

Großeinsatz bei Brand in Vierkanthof in Hofkirchen bei St. Valentin

ST. VALENTIN. In Hofkirchen bei St. Valentin kam es Freitagfrüh zu einem Großbrand auf einem Vierkanthof. Das Feuer ist im Dachstuhlbereich ausgebrochen.   weiterlesen »

Mit dem Fahrrad der Steyr entlang

Mit dem Fahrrad der Steyr entlang

Mit dem Rad der Steyr entlang weiterlesen »

Sonnwendfeuer in der Region

Sonnwendfeuer in der Region

REGION ENNS. Die Sommersonnenwende fand heuer am 21. Juni um 6.24 Uhr statt. An diesem Tag startete der Sommer mit seiner lebensspendenden Kraft. weiterlesen »

Zwei Schwerverletzte: Kleintransporter überschlug sich auf A1 bei Asten

Zwei Schwerverletzte: Kleintransporter überschlug sich auf A1 bei Asten

ASTEN. Ein 42-Jähriger aus Wien fuhr mit einem Transporter auf der A1 in Fahrtrichtung Wien. Im Gemeindegebiet von Asten kam er aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr ... weiterlesen »

Ferienaktion der SPÖ Ennsdorf

Ferienaktion der SPÖ Ennsdorf

ENNSDORF. Das Ennsdorfer Ferienspielteam unter der Leitung von Gemeinderätin Monika Primetshofer tritt ab 3. Juli wieder auf die Bühne. weiterlesen »

Friedensweg in Sankt Valentin

Friedensweg in Sankt Valentin

ST. VALENTIN. Der neu gestaltete Friedenswegs im Park Westbahnstraße in Sankt Valentin wird am 29. Juni um 8 Uhr feierlich eröffnet. weiterlesen »

Überraschung für Seniorenbundmitglied in Kronstorf

Überraschung für Seniorenbundmitglied in Kronstorf

KRONSTORF. Ein besonderes Geburtstagsgeschenk machte der Seniorenbund Kronstorf seinem Mitglied Maria Weinberger zu ihrem 80. Geburtstag: Den Besuch der Rainbacher Evangelienspiele.   weiterlesen »

Opel Oellinger: Im Klub der Besten

Opel Oellinger: Im Klub der Besten

ENNS. Die Opelhändler Oellinger Enns/Steyr und Autohof Schalchen wurden in Rom wieder zum jährlichen Club der besten Opelhändlern Österreichs geehrt. weiterlesen »


Wir trauern