Rotes Kreuz Obernberg: Leistungen der honoriert

Rotes Kreuz Obernberg: Leistungen der honoriert

Rosina Pixner Rosina Pixner, Tips Redaktion, 09.02.2018 10:56 Uhr

OBERNBERG. Großartige Leistungen zahlreicher Mitarbeiter standen bei der Jahresabschlussfeier des Roten Kreuzes in Obernberg im Mittelpunkt, besondere Anerkennung gab es wieder für absolvierte Ausbildungen.

Im Laufe des vergangenen Jahres haben wieder eine Vielzahl freiwilliger Mitarbeiter des Roten Kreuzes Obernberg umfangreiche Ausbildungen erfolgreich absolviert, um in schwierigen Einsatzsituationen besondere Führungsaufgaben zu übernehmen und somit bestens helfen zu können.

Beförderungen

Anlässlich der Jahresabschlussfeier der Rotkreuz-Ortsstelle Obernberg wurden diese Mitarbeiter für ihren großartigen Einsatz aus Liebe zum Menschen und entsprechend ihres Ausbildungsstandes in die dafür vorgesehenen Dienstgrade befördert.

Wertschätzung für den Fleiß

Bezirksstellenleiter Franz Pumberger drückte seine besondere Wertschätzung für den Fleiß und die Einsatzfreude der Obernberger Rotkreuzler aus. Grußworte zahlreicher Vertreter aus Politik und den befreundeten Einsatzorganisationen zeugten von der guten Zusammenarbeit der Blaulichtorganisationen die im Ernstfall entscheidend ist.

Young Helpers

Einen Höhepunkt der Feier bildete die sehr bewegende Einlage der Jugendrotkreuz-Gruppe „Young Helpers“. Die Kinder präsentierten mit viel Eifer und großer Kreativität die Grundsätze des Roten Kreuzes: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit, Universalität.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Familienforschung aus dem Internet

Familienforschung aus dem Internet

Suchen, Finden und Entziffern von Personenstandseintragungen im Internet für eine konstant fortgesetzte Ahnenforschungstätigkeit aus vielen europäischen Ländern weiterlesen »

Auf Anton Reidingers Spuren: 135 Jahre Es wird scho glei dumpa

Auf Anton Reidingers Spuren: 135 Jahre "Es wird scho glei dumpa"

OBERNBERG. Vor 135 Jahren hat Anton Reidinger das bekannte Weihnachtslied Es wird scho glei dumpa geschrieben. Der Sänger der Weihnacht, wie Anton Reidinger genannt wurde, war Pfarrer in Obernberg ... weiterlesen »

Bezirkstagung der Goldhaubenfrauen

Bezirkstagung der Goldhaubenfrauen

RIED. Bei der Bezirkstagung der Goldhaubenfrauen konnte Bezirksobfrau Monika Berger wieder die Obfrauen und Stellvertreterinnen der Goldhaubengruppen aus dem Bezirk Ried begrüßen. Das Jahr war ... weiterlesen »

Obernberger Gemeindeamt gestürmt und Bürgermeister festgenommen

Obernberger Gemeindeamt gestürmt und Bürgermeister festgenommen

OBERNBERG. Eine Abordnung der Faschingsgilde Obernberg unter der Führung von Präsident Josef Wiesenberger stürmte mit zahlreichen Schaulustigen das Marktgemeindeamt in Obernberg. Zwischenzeitlich ... weiterlesen »

In Workshops das Gymnasium entdecken

In Workshops das Gymnasium entdecken

RIED. Die vierte Klasse Volksschule stellt in der Schullaufbahn eines jeden Kindes einen Meilenstein dar. Die richtige Schule, die genau zu den Begabungen und Talenten passt, soll gefunden werden. Beim ... weiterlesen »

Rieder Schützenverein hilft Familie mit 500 Euro

Rieder Schützenverein hilft Familie mit 500 Euro

RIED. Eine Spende in der Höhe von 500 Euro hat der Rieder Schützenverein dem Serviceclub Ladies Circle 3 Ried übergeben. Das Geld wurde von den Ladies stellvertretend für eine Familie ... weiterlesen »

Aktive Landjugend

Aktive Landjugend

WEILBACH. Bei der Jahreshauptversammlung blickte die Landjugend Weilbach, Mörschwang und St. Georgen auf ein aktives Vereinsjahr zurück. Ein Highlight ist heuer wieder die Nacht unter Sternen, ... weiterlesen »

Faschingsgilde Eberschwang: Prinzenpaar übernimmt die Regentschaft

Faschingsgilde Eberschwang: Prinzenpaar übernimmt die Regentschaft

EBERSCHWANG. Traditionsgemäß wurde am 11. November um 11.11 Uhr das Gemeindeamt wieder von der Faschingsgilde gestürmt und dem Bürgermeister Josef Bleckenwegner der Gemeindeschlüssel ... weiterlesen »


Wir trauern