Dachsteinwasser als Exportchance

Hans Promberger Hans Promberger, Tips Redaktion, 03.07.2012 09:00 Uhr

OBERTRAUN. Rund 25 Millionen Euro will die Firma Alpine Water Produktions- und Vertriebs Ges.m.b.H. investieren, um eine Mineralwasserabfüllanlage in Obertraun zu errichten.

Das auf diesen Grundstücken aufgefundene Wasser mit höchster Qualität soll dann auf dem heimischen und internationalen Markt als „Mineralwasser“ verkauft werden. Als Hauptabsatzmärkte werden die USA, China und der Mittlere Osten angepeilt. 25 Millionen Euro-InvestitionDer Standort wurde auf Basis einer Ressourcenstudie gewählt, wobei neben den Voraussetzungen für die Gewinnung von nachhaltig verfügbarem Wasser höchster Qualität auch die Anbindung an die Bahn ausschlagegebend war. Im Zuge einer Ressourcenbeurteilung wurde bereits vor fast sieben Jahren auf dem Grundstück zwischen Koppenpaß-Koppentraun und der ÖBB-Bahnlinie 214 Meter in die Tiefe gebohrt, wo man auf artesisches Grundwasser traf. Die Untersuchungen bestätigen einerseits eine hohe Ergiebigkeit des Grundwasserkörpers wie auch höchste Qualität des Wassers in chemisch-physikalische, bakteriologischer Hinsicht. Besonders bemerkenswert sei der hohe Sauerstoffgehalt des Wassers, der sich aufgrund der hohen natürlichen Reinheit des Wassers und des Grundwasserleiters erkläre, so die Firma.Die geplante Abfüllanlage in „unmittelbarer Nähe zum Quellort“ bildet die Grundlage für 19 ganzjährige Arbeitsplätze.Der Abtransport der Flaschen soll über Lkw und den vorgesehenen Bahnanschluss erfolgen. Dabei ist in der ersten Ausbaustufe mit einem zusätzlichen Verkehrsaufkommen von durchschnittlich maximal fünf Lkw-Fahrten pro Tag bzw. von durchschnittlich maximal zehn Lkw-Fahrten/Tag (Ausbaustufe 2) zu rechnen. Durch Abtransport per Bahn kann dieser Wert jedoch reduziert werden.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Detailreiche Einblicke im Verhältnis 1:100

Detailreiche Einblicke im Verhältnis 1:100

VORCHDORF. Das Bezirksseniorenheim Vorchdorf verfügt seit wenigen Tagen über eine neue Sehenswürdigkeit: Im Rahmen der 40-Jahr-Feier überreichte Roland Leiss der Heimleitung ein ausgesprochen detailreiches ... weiterlesen »

Neue Lehrlinge in der Salinen Austria AG

Neue Lehrlinge in der Salinen Austria AG

EBENSEE. Vier engagierte Lehrlinge starteten im September ihre berufliche Laufbahn bei der Salinen Austria AG.   weiterlesen »

„Es gibt keine eindeutige Grenze zwischen Pfusch und Nachbarschaftshilfe“

„Es gibt keine eindeutige Grenze zwischen Pfusch und Nachbarschaftshilfe“

GRÜNAU. Österreicher pfuschen im Vergleich zu anderen Europäern eher weniger. Das ist eines der Ergebnisse der Forschung von Friedrich Schneider, Professor am Institut für Volkswirtschaftslehre in ... weiterlesen »

Arbeitsunfall – Mann im Stapler eingeklemmt

Arbeitsunfall – Mann im Stapler eingeklemmt

EBENSEE. Verletzungen unbestimmten Grades erlitt ein 32-jähriger Staplerfahrer am gestrigen Montag, 25. September, als er nach einem Sturz unter seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde. weiterlesen »

Rot Kreuz-Ortsstelle Ebensee feierte ihr 110-jähriges Bestehen

Rot Kreuz-Ortsstelle Ebensee feierte ihr 110-jähriges Bestehen

EBENSEE. Bei der 110 Jahr Feier des Roten Kreuz Ebensee am gestrigen Sonntag war die Halle bis auf den letzten Platz gefüllt. weiterlesen »

Laakirchens Faustballer auf Aufstiegskurs

Laakirchens Faustballer auf Aufstiegskurs

LAAKIRCHEN. Mit zwei Auswärtserfolgen gegen Ottensheim und Wels machen Laakirchens Herren den Sprung auf einen Aufstiegsplatz. Ein mühsamer 3:2-Erfolg gegen Vöest und ein 1:3 gegen Meister Nußbach ... weiterlesen »

Mit Gerlinde Kaltenbrunner auf den Hochleckenkogel

Mit Gerlinde Kaltenbrunner auf den Hochleckenkogel

ALTMÜNSTER/SCHÖRFLING/LINZ. Zu einer Wanderung mit Gerlinde Kaltenbrunner lud die VKB-Bank in das Salzkammergut. Ziel der gemeinsamen Bergtour war der 1.691 Meter hohe Hochleckenkogel. weiterlesen »

Ortsreportage über Bad Ischl

Ortsreportage über Bad Ischl

BAD ISCHL. Am 4./5. Oktober erscheint in der Gmundner Tips-Ausgabe eine Reportage über Bad Ischl. Fixe Bestandteile werden unter anderem Bürger-Statements zu einem Gemeindethema, historische Aufnahmen ... weiterlesen »


Wir trauern