Lückenschluss für Radfahrer

Lückenschluss für Radfahrer

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 21.08.2017 08:18 Uhr

OBERTRAUN. Seit Jahren bemühen sich die Obertrauner Gemeindevertreter in Zusammenarbeit mit dem Land, den Radtourismus im inneren Salzkammergut anzukurbeln. Steigende Nächtigungszahlen geben ihnen recht. In den vergangenen zehn Jahren wurden in Hallstättersee-Radweg und Koppental-Radweg über vier Millionen Euro investiert.

Heuer konnten zwei Radweg-Lücken vom Ortsteil Winkl ins Ortszentrum sowie zum Jutel und Bundessport-und Freizeitzentrum geschlossen werden. „Es besteht nun eine durchgehende Radweg-Verbindung zwischen dem Koppental und dem Hallstättersee. Damit wurde eine weitere, wichtige Qualitätsverbesserung für den Radtourismus erreicht!“, so Obertrauns Bürgermeister Egon Höll.

380.000 Euro investiert

Für die Adaptierung der Gehsteige als Radwege waren über 380.000 Euro notwendig, umgesetzt und finanziert wurden die beiden Lückenschlüsse gemeinsam mit der Straßenmeisterei Bad Ischl und dem Land Oberösterreich. Damit ist nun eine durchgehende Verbindung vom steirischen Ennstal bis nach Linz vorhanden (R19/R2).

Zudem gibt es von Obertrauner Seite nach wie vor Bestrebungen, den Koppental-Radweg am letzten Teil nicht über die steile Koppental-Landesstraße zu führen, sondern eine Lösung über das Forststraßennetz zu finden. Die Grundsatzentscheidung liegt aber da letztendlich bei der Stadt Bad Aussee und dem Land Steiermark.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Pkw bei Felssturz getroffen

Pkw bei Felssturz getroffen

EBENSEE. Herabfallende Steine trafen Auto einer deutschen Familie. Ein elfjähriges Kind wurde dabei verletzt.  weiterlesen »

Großer Erfolg für Kundgebung gegen Gewalt an Frauen

Großer Erfolg für Kundgebung gegen Gewalt an Frauen

GMUNDEN. Auch am diesjährigen Valentinstag versammelten sich wieder viele Menschen vor der Schillerlinde in Gmunden um für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen zu protestieren.  ... weiterlesen »

Snowboarder stürzte mehrere Meter weit ab: Notarzthubschrauber barg Verletzten

Snowboarder stürzte mehrere Meter weit ab: Notarzthubschrauber barg Verletzten

BEZIRK GMUNDEN. Ein 32-jähriger Snowboarder aus dem Bezirk Gmunden stürzte am 16. Februar gegen 12.30 Uhr am Krippenstein mehrere Meter weit über eine vereiste Steilstufe ab und zog sich ... weiterlesen »

Einbrecher schliefen in Wohnhaus - anonyme Anzeige führte zu Verhaftung

Einbrecher schliefen in Wohnhaus - anonyme Anzeige führte zu Verhaftung

PINSDORF. Zwei Einbrecher konnten am 16. Februar gegen 10.15 Uhr von einer Polizeistreife in einem Wohnhaus festgenommen werden, in welchem die beiden die Nacht verbracht hatten. weiterlesen »

Auch im Alter gut zu Fuß: Die Wahl der Schuhe ist entscheidend

Auch im Alter gut zu Fuß: Die Wahl der Schuhe ist entscheidend

GMUNDEN. Im Alter, wenn man schon tausende Kilometer gegangen ist, kann es zu Veränderungen der Füße kommen. Damit diese sich nicht schmerzhaft äußern, ist der richtige Schuh ... weiterlesen »

Zehn Prozent mehr Entlehnungen

Zehn Prozent mehr Entlehnungen

KIRCHHAM. Über 4.000 Medien stehen in der öffentlichen Bücherei Kirchham zur Verfügung. Und diese werden auch fleißig genutzt, wie Elisabeth Huemer, Leiterin des achtköpfigen ... weiterlesen »

Faustball: Mission Titelverteidigung

Faustball: Mission Titelverteidigung

LAAKIRCHEN. Als ungeschlagener Grunddurchgangssieger stehen Laakirchens Faustballerinnen erneut im Endspiel um den österreichischen Hallentitel.  weiterlesen »

In Gmunden gedreht: Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein feiert Premiere

In Gmunden gedreht: "Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein" feiert Premiere

GMUNDEN. Vor eineinhalb Jahren wurden in Gmunden Teile des Spielfilms Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein nach der gleichnamigen, autobiografisch inspirierten Erzählung von André Heller ... weiterlesen »


Wir trauern