Leopold Prohaska tritt als Bürgermeister zurück

Leopold Prohaska tritt als Bürgermeister zurück

Martin Grob, Leserartikel, 22.08.2017 15:21 Uhr

Paudorf. Von wegen Sommerloch: Der langjährige Paudorfer Bürgermeister Leopold Prohaska tritt mit 31. August zurück. Nachfolger soll sein bisheriger Stellvertreter Josef Böck (beide SPÖ) werden. Dieser möchte die „gute Arbeit in der Gemeinde fortführen“.

Seit 2008 leitet Leopold Prohaska die Geschicke der Marktgemeinde Paudorf als Bürgermeister. Nun sei aber für ihn die Zeit gekommen, sein Amt niederzulegen. Da kommt ihm die vermeintlich „ruhige Sommerzeit“ gerade recht.

Geplant habe er den Rückzug jedoch schon länger: „Gedanklich beschäftige ich mich seit der letzten Gemeinderatswahl mit diesem Schritt, konkret habe ich vor einem Jahr mit den Planungen und Vorbereitungen für meinen Rücktritt begonnen“, so der 62-jährige Noch-Bürgermeister.

Nachfolger steht bereit

Mit Josef Böck steht der designierte Nachfolger von Prohaska schon bereit. Über seine Herangehensweise an das Amt verrät dieser aber noch nicht viel. „Zunächst wird am 4. September der Nachfolger von Leopold Prohaska gewählt, dieser Wahl stelle ich mich“, so Josef Böck zu Tips.

Was der 62-jährige Böck jedoch bereits mit Sicherheit sagen kann ist, dass er seit fast zehn Jahren Seite an Seite mit Prohaska in Paudorf die Geschicke der Marktgemeinde bestimmt habe und dabei keine Entscheidungen getroffen wurden, zu denen er nicht hundertprozentig stehe.

Kontinuität sehr wichtig

„Großartige Änderungen wird es nicht geben. Wir haben an der Spitze alles gemeinsam gemacht“, sagt Böck. Natürlich sei man nicht immer einer Meinung und man könne auch nicht eins zu eins wie der Vorgänger arbeiten, aber es werde keine gravierenden Änderungen geben.

Kontinuität ist dem Bürgermeister in spe dabei sehr wichtig: „Ich glaube, dass wir gemeinsam sehr gute Arbeit für die Gemeinde geleistet haben und ich möchte, dass das auch so weitergeht“, so Vizebürgermeister Josef Böck.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Walter Rosenkranz bleibt Bezirkschef der Kremser FPÖ

Walter Rosenkranz bleibt Bezirkschef der Kremser FPÖ

GFÖHL. Beim Bezirksparteitag der FPÖ Krems in Gföhl wurde der Kremser Nationalratsabgeordnete und Landesparteichef Walter Rosenkranz erneut zum Bezirksparteiobmann gewählt. weiterlesen »

Florianis und Gäste feierten ausgelassen am Feuerwehrball

Florianis und Gäste feierten ausgelassen am Feuerwehrball

PAUDORF. Der traditionelle Ball der Freiwilligen Feuerwehr Paudorf ging am 19. Jänner 2019 im Gasthof Grubmüller über die Bühne. weiterlesen »

Vereine legten sich für bedürftige Familie ins Zeug

Vereine legten sich für bedürftige Familie ins Zeug

LOIWEIN. Feuerwehr und Dorferneuerungsverein Loiwein sowie die Landjugend Lichtenauer unterstützen mit einer gemeinsamen Spendenaktion eine bedürftige Familie aus Loiwein. weiterlesen »

Preis für Therapiewald

Preis für Therapiewald

SENFTENBERG. Der Gesundheitswald und Therapiewald Senftenberg hat beim Ideenwettbewerb der NÖ Dorf- und Stadterneuerung einen Preis eingeheimst. weiterlesen »

Volkspartei Krems dankte engagierten Mitstreitern

Volkspartei Krems dankte engagierten Mitstreitern

KREMS. Die ÖVP bedankte sich bei ihren engagierten Mitgliedern mit einer Einladung. weiterlesen »

Das sind die Top-Wirte des Jahres 2019

Das sind die Top-Wirte des Jahres 2019

GRAFENEGG. Bei der Veranstaltung Ein Fest für die Wirte der Niederösterreichischen Wirtshauskultur wurden am 21. Jänner 2019 die begehrten Titel Einsteiger des Jahres, Aufsteiger des Jahres ... weiterlesen »

Wechsel in der Kremser FPÖ-Fraktion

Wechsel in der Kremser FPÖ-Fraktion

KREMS. In der Kremser FPÖ-Fraktion wird ein Generationenwechsel vollzogen: Gemeinderätin Susanne Rosenkranz übernimmt das Stadtratsmandat von Werner Friedl. weiterlesen »

Wirtschaftspartner trafen sich an der HLF Krems

Wirtschaftspartner trafen sich an der HLF Krems

KREMS. Seit mehr als 30 Jahren werden die Tourismusschulen HLF von starken Partnern aus der Wirtschaft unterstützt. Branchengrößen wie Mörwald, Zwettler Bier, Lenz Moser, Monin und ... weiterlesen »


Wir trauern