Premiere: „Zebra“-Chefin organisiert erstes Regiofest am Perger Hauptplatz

Premiere: „Zebra“-Chefin organisiert erstes Regiofest am Perger Hauptplatz

Markus Hochgatterer Markus Hochgatterer, Tips Redaktion, 13.04.2018 11:38 Uhr

PERG. Wer Eva Raffetseder schon einmal in ihrem „Zebra“-Lokal im Stadtzentrum besucht hat weiß, dass die Gastronomin bei Speisen und Getränken weitgehend auf regionale Produkte setzt. Diese sind auch die Haupt-„Zutaten“ für ein neues Event, das am 28. und 29. April am Stadtplatz seine Premiere feiert.    

So werden die Besucher beim 1. Perger Regiofest an beiden Veranstaltungstagen unter anderem mit Live-Musik und jeder Menge an regionalen Köstlichkeiten verwöhnt. Initiatorin Eva Raffetseder, die sich der Ausschank von Getränken widmen wird, konnte für die Veranstaltungspremiere viele Schmankerl-Nahversorger mit ins Boot holen.

Viele Nahversorger dabei

„Die Fleischerei Amstler liefert warme Knödelvariationen, Snacks und Mehlspeisen kommen von Pani – Der Bäcker. Peter Artner von der Vinothek am Hauptplatz wird erlesene Tropfen ausschenken und Peter Wastl von Canephora feinste Kaffeespezialitäten brühen. Säfte und Mixgetränke schenkt Mister ,Pedacola“ aus. Bier aus der Region zapfen ,The Beer Buddies„ aus Tragwein und die ,Syndicate Brewers“ aus Klam„, erklärt die Gastronomin, die im vergangenen Jahr den Schritt in die Selbstständigkeit wagte.

Auftakt am Samstagabend

Das Festzelt am Hauptplatz wird am Samstag, 28. April, um 18 Uhr geöffnet. Die musikalische Unterhaltung übernimmt dabei die Band “Josey´s Eggs„. Weiter geht es dann am Sonntag, wo ab 12 Uhr zu den Klängen von “Stootsie„ warme Küche geboten wird. Am Nachmittag werden frische Krapfen gebacken.

Auch Maibaum darf nicht fehlen

Um 17 Uhr stellen dann Bewohner der Ortsteile Zeitling mit Zeitlingerberg, Kerngraben und Zaubertal am Hauptplatz den Maibaum auf. Das Regiofest geht danach noch bis 22 Uhr weiter.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Tipps, um Einbrüche zu vermeiden

Tipps, um Einbrüche zu vermeiden

ARBING. Die Aktion Sicheres Heim, die landesweite Sicherheitstour der Oö. Versicherung zur Einbruchsprävention, machte in der Mehrzweckhalle in Arbing Station. weiterlesen »

Zu Besuch bei innovativen Betrieben im Bezirk

Zu Besuch bei innovativen Betrieben im Bezirk

BEZIRK PERG. Agrarlandesrat Max Hiegelsberger besuchte am 17. April innovative Betriebe im Bezirk.  weiterlesen »

MyShoes jetzt auch im Donaupark

MyShoes jetzt auch im Donaupark

MAUTHAUSEN. Letzte Woche hat mit MyShoes ein neuer Hotspot für Schuhliebhaber in Mauthausen geöffnet. weiterlesen »

„Der böse Geist Lumpazivagabundus“ im Theater

„Der böse Geist Lumpazivagabundus“ im Theater

WALDHAUSEN IM STRUDENGAU. Erfolgreiche Premiere des Lumpazivagabundus in Waldhausen Mit der Zauberposse Der böse Geist Lumpazivagabundus konnten sich die Schauspieler der Mimusbühne Waldhausen ... weiterlesen »

Samtpfote im Höhenrausch: Kater Felix durch FF Baumgartenberg von einer 30 Meter hohen Esche gerettet

Samtpfote im Höhenrausch: Kater Felix durch FF Baumgartenberg von einer 30 Meter hohen Esche gerettet

BAUMGARTENBERG. Die Freiwillige Feuerwehr der Machlandgemeinde wurde gestern um 21.07 Uhr zu  einer Tierrettung alarmiert.   weiterlesen »

Rotes Kreuz: Die etwas anderen freiwilligen Tätigkeiten

Rotes Kreuz: Die etwas anderen freiwilligen Tätigkeiten

PERG. Vor fast 25 Jahren wurde das Perger Rotkreuz-Zentrum eröffnet. Seither haben sich die Anzahl der Sparten und auch der Personalstand stetig nach oben entwickelt. Neben dem klassischen Rettungsdienst ... weiterlesen »

St.Georgener Kultur- und Sportpreis an Gudrun Geiblinger und Günther Huber verliehen

St.Georgener Kultur- und Sportpreis an Gudrun Geiblinger und Günther Huber verliehen

ST.GEORGEN/GUSEN. Am 11. April wurde im AktivPark4222 St. Georgen der Kulturpreis und der Sportpreis für das Jahr 2017 verliehen. weiterlesen »

Ausstellungseröffnung Verdrängte Jahre am Bahnhof Mauthausen

Ausstellungseröffnung "Verdrängte Jahre" am Bahnhof Mauthausen

MAUTHAUSEN. Die ÖBB Wanderausstellung Verdrängte Jahre beleuchtet die Rolle der Bahn im Nationalsozialismus von 1938 bis 1945. Nach den bisherigen Stationen in Wien, Linz, Salzburg, Graz, Wiener ... weiterlesen »


Wir trauern