Rotes Kreuz ehrt Vereine und Freiwilligenorganisationen

Rotes Kreuz ehrt Vereine und Freiwilligenorganisationen

Melanie Mai Melanie Mai, Tips Redaktion, 08.02.2018 12:00 Uhr

PERG/OÖ. Die Oberösterreicher sind „Vereinsmenschen“: Mehr als 700.000 Personen engagieren sich in den 17.148 Vereinen. Die Möglichkeiten, freiwillig tätig zu sein, sind vielfältig und bereichern eine Gesellschaft. Das OÖ. Rote Kreuz und Tips würdigen engagierte Vereine mit „HENRI. Der Freiwilligenpreis“.

Jeder zweite Österreicher engagiert sich freiwillig. Egal ob im Sportverein, in der Musikkapelle, bei der Feuerwehr oder beim Roten Kreuz. Ohne dieses Engagement wäre die Gesellschaft um vieles ärmer.

„Bei uns ist die freiwillige Tätigkeit insofern wichtig, weil alle unsere Dienste ohne freiwillige Mitarbeiter nicht möglich wären. Diese Freiwilligkeit ist ein sozialer Mehrwert in der Gesellschaft und der wird im Bezirk sehr hoch gehalten und geschätzt“, so Bezirksgeschäftsleiter vom Roten Kreuz in Perg, Christian Geirhofer.

Motive für das freiwillige Engagement 

Gerade in Zeiten des gesellschaftlichen Wandels ist eine aktive Zivilgesellschaft ein Anker für Solidarität und Vertrauen. Häufig genannte Motive sind der Wunsch anderen zu helfen, zwischenmenschlicher Kontakt, die Aufnahme in eine Gemeinschaft, das Bedürfnis, Sinnvolles zu tun und auch der Ausgleich zum beruflichen Alltag. Das spürt besonders das OÖ. Rote Kreuz. Mit 22.000 freiwilligen Mitarbeitern ist es die größte humanitäre Hilfsorganisation im Bundesland. Im Freiwilligenbericht des Sozialministeriums wird der volkswirtschaftliche Wert der Freiwilligenarbeit in Österreich mit 1,8 Prozent des Bruttoinlandsproduktes angegeben. In Zahlen ausgedrückt sind das 6,36 Millionen Euro, die Freiwillige dem Staat im Jahr 2016 erwirtschafteten.

Bewerbung bis 4. März

Bewerbungen für den „HENRI. Der Freiwilligenpreis“ sind noch bis 4. März 2018 möglich. Vergeben wird der Preis seit 2008 in den Kategorien Unternehmen, Gemeinden, Schulen, Vereine und Einzelpersonen. Bewerbungsformulare und Informationen gibt es auf www.roteskreuz.at/freiwilligenpreis.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Chorgemeinschaft Perg  feiert 25-jähriges Jubiläum

Chorgemeinschaft Perg feiert 25-jähriges Jubiläum

PERG. Seit vielen Jahren bereichert die Chorgemeinschaft Perg unter der Leitung von Ulrike Walch den reichhaltigen kulturellen Veranstaltungskalender der Bezirkshauptstadt. weiterlesen »

Motorradlenker mit 191 km/h auf der B119 geblitzt

Motorradlenker mit 191 km/h auf der B119 geblitzt

BEZIRK PERG. Fast doppelt so schnell wie erlaubt war ein 29-jähriger Motorradfahrer aus Ansfelden am 20. Mai um 13.25 Uhr auf der B119 unterwegs: Er wurde mit 191 km/h geblitzt. weiterlesen »

Liebe zur Harmonie und Inspiration

Liebe zur Harmonie und Inspiration

PERG/ENNS. Seit mehreren Jahren beschäftigt sich die Perger Malerin Birgit Leitner mit der Energiearbeit und präsentiert nun ihre gemalten Energieölbilder im Gewölbe der Familie Lindlbauer ... weiterlesen »

Schüler aus Pabneukirchen und Mauthausen gewinnen Landesbewerb

Schüler aus Pabneukirchen und Mauthausen gewinnen Landesbewerb

MAUTHAUSEN/PABNEUKIRCHEN. Schüler aus gleich zwei Schulen des Bezirkes sind die besten Ersthelfer im Bundesland: Schülergruppen der NMS Pabneukirchen und der NMS Mauthausen gewannen den 37. Erste-Hilfe-Landesbewerb ... weiterlesen »

Lesung: Erleben und Träumen

Lesung: Erleben und Träumen

PERG. Edith Iltschev-Döberl liest am 2. Juni im Steinbrecherhaus in Perg aus ihrem Buch Gestern und heute und überhaupt. Ein Buch über Erlebtes und Erträumtes. weiterlesen »

OÖ. Liga: Torsperre beendet, doch Union Perg jubelt dank Graf-Hattrick

OÖ. Liga: Torsperre beendet, doch Union Perg jubelt dank Graf-Hattrick

PERG. Auch wenn im Heimduell mit dem Abstiegskandidaten Andorf der zuletzt unbezwingbare Perg-Torhüter Amel Kujundzic nach sieben Zu-Null-Spielen in Folge bereits in den Anfangsminuten einen ... weiterlesen »

Sorgenfrei urlauben mit Betreuung

Sorgenfrei urlauben mit Betreuung

WALDHAUSEN. Jedes Jahr, seit es das LEADER-Projekt Individuell betreut urlauben gibt, kommt Stefan Kargl aus Süssbach/Raps an der Thaya ins Stift Waldhausen um dort drei Wochen individuell betreut ... weiterlesen »

Kritik am „romantisierenden  Umgang“ mit dem Wolf

Kritik am „romantisierenden Umgang“ mit dem Wolf

PERG. Stellungnahme zur Wolf-Problematik bezog der Mühlviertler VP-Nationalratsabgeordnete Nikolaus Prinz. Er plädiert mit klaren Worten für eine Wolfsregulierung mit Hausverstand und im ... weiterlesen »


Wir trauern