Rigler rast beim Saisonfinale im World Rallye Car zum Sieg

Rigler rast beim Saisonfinale im World Rallye Car zum Sieg

Markus Hochgatterer Markus Hochgatterer, Tips Redaktion, 11.10.2016 11:22 Uhr

PERG. Beim Finale der Austrian Rallyechallenge, der Herbstrallye rund um Dobersberg, war der Rallye Club Perg (RCP) wie gewohnt stark vertreten. Das Rigler Racing Team staubte im Waldviertel den Gesamtsieg ab. Auch in der Klasse der Historischen Wertung ging dank Franz Panhofer der Sieg an den RCP. Zudem auch Top Leistungen der weiteren Starter.

Zu ihrer 30. gemeinsamen Rallye gönnten sich Gerald Rigler und Martin Rossgatterer einen ganz besonderen Leckerbissen. Statt wie bisher diese Saison ein S2000 Fahrzeug einzusetzen, mieteten sie das Ford Fiesta WRC mit dem eben erst Hermann Neubauer den Staatsmeistertitel eingefahren hat an. Naturgemäß ging das Rigler Racing Team damit als klarer Favorit ins Rennen, was die beiden doch ein wenig unter Druck setzte. Dennoch konnte gleich mit einer Bestzeit auf der ersten Sonderprüfung losgelegt werden. Bis zum Mittagsservice betrug der Vorsprung auf den Zweiten bereits eine halbe Minute und am Fahrzeug wurden lediglich Routinearbeiten durchgeführt, da es nichtmal einen Kratzer abbekommen hat. Der Plan war, dieses Tempo weiterzufahren und einfach Spaß mit diesem Top Fahrzeug zu haben. Dieser ging auch auf und im Ziel hatte man 40,6 Sekunden auf den Zweitplatzierten Maximilian Koch auf Skoda Fabia S2000. „Es war der Hammer – genau so habe ich mir WRC fahren vorgestellt“, berichtet Rigler freudestrahlend.

„Pani“ bei den Historischen top

Ebenfalls sehr gut verlief die Rallye für die Franz Panhofer und Richard Gollatsch auf Toyota Corolla AE86. Das RCP Duo konnte von Beginn an ihr gewohnt schnelles Tempo fahren, was mit dem frühen Festsetzen am guten 3. Platz bei den historischen Fahrzeuge belohnt wurde.. Im Laufe der anspruchsvollen Rallye konnten Panhofer/Gollatsch ihr Tempo weiter steigern, und durch Ausfälle der Konkurrenz letztendlich die Klasse der historischen Fahrzeuge gewinnen. „Der Gesamtsieg bei den historischen Fahrzeugen mit einem schwächeren Autos im Feld freut mich sehr. Speziell da die Rallye mit einigen Highspeed-Passagen für unser Auto nicht gerade optimal war“, erzählt Panhofer.

RCP-Copilot gab mit Youngster ordentlich Gas

Gut unterwegs war auch der RCP Copilot Peter Medinger. Er durfte dem Youngster Steven Schierlinger, wie schon bei dessen Debut bei der Zwettl Rallye, nun auch bei seiner zweiten Rallye im Mitsubishi Evo 3 den Aufschrieb ansagen. Trotz ein paar Hoppalas, die mit der nötigen Portion Glück alle glimpflich ausgingen, zeigte sich bald dass der Weg Richtung Top Ten geht und somit über den Erwartungen liegt. Mit einer beeindruckenden Coolness stellte Schierlinger erneut sein Talent unter Beweis und machte dank seiner Lernfähigkeit große Fortschritte. Die Belohnung ist der 9. Gesamtplatz.

Zeitstrafe verhinderte Wunsch-Platzierung

Eine fast problemlose Rallye lieferte auch das Rallye Club Perg Team Erwin Kollingbaum / Martina Brückler ab. Außer dem einen oder anderen kleinen Verbremser auf den rutschigen Sonderprüfungen verlief bis zur letzten Sonderprüfung alles sehr gut und das Ziel, im Endklassement zwischen 30. Und 40. Platz zu liegen, schien mit Platz 36 als erreicht. Auf der letzten Sonderprüfung steuerte Kollingbaum seinen BMW 325 E30 jedoch eine Runde zu wenig durch die Schottergrube, was mit einer entsprechenden Zeitstrafe belegt wurde und die Beiden auf den 42. Platz zurückversetzte.

Aus nach technischem Gebrechen

Weinger Glück hatten die Rohrbacher Herbert Winkler und Christian Haas mit ihrem Porsche 924, die wegen einem technischen Gebrechen nach der 6. Sonderprüfung aufgeben mussten, sowie Alfred Glaser, dessen wunderschöner Lancia Delta Integrale bei einer letzten Abstimmungsfahrt am Tag vor der Rallye mit einer kaputten Zylinderkopfdichtung den Dienst verweigerte.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






St. Georgenerin Magdalena Bachinger in den Landesvorstand der Union Höherer Schüler gewählt

St. Georgenerin Magdalena Bachinger in den Landesvorstand der Union Höherer Schüler gewählt

ST.GEORGEN/GUSEN. Zum Landestag der Union Höherer Schüler versammelten sich am vergangenen Samstag 80 Mitglieder in Linz. Neben dem Jahresrückblick wurde ein neues Vorstandsteam gewählt, ... weiterlesen »

Frist versäumt: Verfahren gegen Todeslenker eingestellt

Frist versäumt: Verfahren gegen Todeslenker eingestellt

LINZ/ST.THOMAS/SAXEN. Jener Lenker, der am 17. Mai nahe St.Thomas am Blasenstein den beliebten Saxener Kaufmann Karl S. mit seinem LKW von hinten gerammt und dabei tödlich verletzt hat, scheint nun ... weiterlesen »

Mit linkem Pratzerl zum Matchwinner: Thomas Wallisch ebnet SG Waldhausen/Gloxwald den Weg zum Auftakt-Kantersieg

Mit linkem "Pratzerl" zum Matchwinner: Thomas Wallisch ebnet SG Waldhausen/Gloxwald den Weg zum Auftakt-Kantersieg

WALDHAUSEN- Mit dem vorgezogenen Heimspiel gegen Maria Taferl startete die SG Waldhausen/Gloxwald bereits am vergangenen Freitag in die neue Saison. weiterlesen »

Leader-Exkursion: Entdeckungstour durch die Region Perg-Strudengau

Leader-Exkursion: Entdeckungstour durch die Region Perg-Strudengau

REGION PERG-STRUDENGAU. Die Leader-Region Perg-Strudengau mit Obmann NR Bürgermeister Nikolaus Prinz lädt demnächst alle Interessierten zu einer Exkursion zu ausgewählten Leader-Projekten ... weiterlesen »

Schwertberg Jammed-Finale auf der Aiser

Schwertberg Jammed-Finale auf der Aiser

SCHWERTBERG. Am Freitag, 17. August, lädt die ÖVP Schwertberg zum Finale von Schwertberg Jammed. Als besondere Location wurde dabei die Aiserbühne gewählt, wo Bürgermeister Max ... weiterlesen »

PergWerk-Team freut sich über erfolgreichen Gastronomie-Nachwuchs

PergWerk-Team freut sich über erfolgreichen Gastronomie-Nachwuchs

PERG. Die Nachtleben-Gruppe, mit Lokalen wie dem Empire St. Martin, dem Shake Mauthausen, dem Evers Unterweitersdorf oder dem PergWerk ist für Partys und gepflegte Feiern in schönem, feinen Ambiente ... weiterlesen »

Säule drohte umzustürzen:Feuerwehr Schwertberg rückte erneut zu Einsatz aus

Säule drohte umzustürzen:Feuerwehr Schwertberg rückte erneut zu Einsatz aus

SCHWERTBERG.  Die Einsatzserie für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schwertberg reißt nicht ab. weiterlesen »

Donaufestwochen gehen ins Finale

Donaufestwochen gehen ins Finale

SAXEN. Die Sonntags-Matinee mit dem jungen Atalante Quartett begeisterte das Publikum im Strindberg- Museum und setzte mit Klassikern der Moderne einen kräftigen Kontrapunkt zur Alten Musik.   ... weiterlesen »


Wir trauern