Sabine Schatz: „Kinderbetreuung endlich ausbauen statt Gebühren einführen!“

Sabine Schatz: „Kinderbetreuung endlich ausbauen statt Gebühren einführen!“

Markus Hochgatterer Markus Hochgatterer, Tips Redaktion, 28.11.2017 11:34 Uhr

BEZIRK PERG. Der diese Woche präsentierte Kinderbetreuungsatlas der Arbeiterkammer Oberösterreich zeigt einmal mehr, dass es im Bezirk Perg dringenden Handlungsbedarf gibt. 

„Gerade einmal 7 von 26 Gemeinden erhalten die Bestnote 1a, bei der alle VIF-Kriterien zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie erfüllt werden. Das sind die sieben westlichsten Gemeinden Luftenberg, St.Georgen/Gusen, Langenstein, Katsdorf, Ried/Riedmark, Mauthausen und Schwertberg, wo wir schon seit Jahren immer bestens aufgestellt sind. Nach Osten hin fällt das Ergebnis immer schlechter aus. In Rechberg und St.Nikola werden gar keine der Kriterien erfüllt. Was im Endeffekt heißt, dass eine Vereinbarkeit von Job und Familie in diesen Gemeinden vor allem für Frauen wohl kaum möglich ist“, stellt SPÖ Bezirksfrauenvorsitzende Nationalratsabgeordnete Sabine Schatz fest. „Dass wir hier dringenden Handlungsbedarf haben, ist keine Neuigkeit. Nur ein Rechtsanspruch auf einen Kinderbetreuungsplatz würde hier rasch Abhilfe schaffen“, ist Schatz überzeugt.

Einführung der Kindergartengebühren kontraproduktiv  

Als kontraproduktiv bezeichnet die Nationalratsabgeordnete die angekündigte Einführung der Kindergartengebühren für die Nachmittagsbetreuung: „Das belastet Familien, die einen Kinderbetreuungsplatz am Nachmittag brauchen, zusätzlich und wird letztlich dazu führen, dass Gruppen gar nicht mehr zustande kommen, wenn Eltern Kinder aufgrund der Gebühren von der Nachmittagsbetreuung abmelden. Vor allem Frauen werden so in Teilzeitarbeit gedrängt, wenn sie überhaupt eine Möglichkeit zur Erwerbsarbeit wahrnehmen können.“ Besonders enttäuscht zeigt sich Sabine Schatz dabei über VP-Landesrätin Haberlander: „Als Frauen- und Bildungslandesrätin sollte sie hier eigentlich doppelt dagegen sein und die Einführung der Kindergartengebühren ablehnen!“

Schatz: „Keine Verwahranstalten, sondern wichtige Bildungseinrichtungen“ 

Unsere Kinderbetreuungseinrichtungen sind keine Verwahranstalten für Kinder sondern wichtige erste Bildungseinrichtungen. „Wer Kindern durch die Einführung von Gebühren die Möglichkeit verwehrt, das Kinderbetreuungsangebot wahrzunehmen, nimmt ihnen gleichzeitig die besten Bildungschancen und Unterstützung vor dem Schulbeginn. Das wird vor allem jene Kinder treffen, die diese Förderung am meisten brauchen“, ist sich Sabine Schatz sicher.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Zwei Autos kollidierten heute im Bereich der Donaubrücke

Zwei Autos kollidierten heute im Bereich der Donaubrücke

MAUTHAUSEN. Heute früh wurde die Freiwillige Feuerwehr Mauthausen gegen 6:41 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen.  weiterlesen »

Helmut Knoll als Perger Abschnitts-Feuerwehrkommandant wiedergewählt

Helmut Knoll als Perger Abschnitts-Feuerwehrkommandant wiedergewählt

PERG. In der Bezirkshauptmannschaft Perg wurden am Dienstagabend die personellen Weichen für den Feuerwehrabschnitt Perg gestellt. weiterlesen »

Weitere tierische Verstärkung an der NMS Luftenberg

Weitere tierische Verstärkung an der NMS Luftenberg

LUFTENBERG. Seit letzten September gehört die Assistenzhündin Lexi in der 1b der NMS Luftenberg zum Schulalltag - Tips berichtete. Nun gibt es eine weitere vierpfotige Verstärkung.   ... weiterlesen »

Mauthausner ist neuer Honorarkonsul für Südafrika

Mauthausner ist neuer Honorarkonsul für Südafrika

MAUTHAUSEN. Seit kurzem ist der Mauthausner Werner Peterseil österreichischer Honorarkonsul für Südafrika und ist so österreichischen Touristen bei Problemen behilflich. Regelmäßige ... weiterlesen »

Bad Kreuzener CURHAUS unter die Top 50 Hotels in Österreich gewählt

Bad Kreuzener CURHAUS unter die Top 50 Hotels in Österreich gewählt

BAD KREUZEN. Großen Anteil am hohen Nächtigungsaufkommen im Kurort - 2017 waren es knapp über 60.000 Gäste hat nebem dem Jugendhotel Schatz.Kammer auch das CURHAUS der Marienschwestern. ... weiterlesen »

Tante Emmas Neffen: Après-Ski-Hit „Made in Perg“ hält Einzug in die Hütten des Landes

Tante Emmas Neffen: Après-Ski-Hit „Made in Perg“ hält Einzug in die Hütten des Landes

PERG/SCHWERTBERG. Ihre Entertainer-Qualitäten stellten der gebürtige Schwertberger Gerald Pernerstorfer und der Perger Boris Mitterlehner bereits jahrelang in unterschiedlichen Formationen unter ... weiterlesen »

Neuzugang aus Kuba soll Personalnot beim Tischtennis-Bundesligisten Mauthausen lindern

Neuzugang aus Kuba soll Personalnot beim Tischtennis-Bundesligisten Mauthausen lindern

MAUTHAUSEN. Da China-Legionär Lu Kayang nach wie vor kein neues Visum hat, traten in der ersten Runde der Tischtennis-Bundesliga im neuen Jahr gegen Kapfenberg Simon Pfeffer und Bernhard Kinz-Presslmayer ... weiterlesen »

Anna Maria Brandstätter erhielt den Heinrich-Gleißner-Förderpreis

Anna Maria Brandstätter erhielt den Heinrich-Gleißner-Förderpreis

ST. NIKOLA/ LINZ. Der mit 5.000 Euro dotierte Heinrich-Gleißner-Preis wurde gestern im Rahmen einer Feierstunde an die oberösterreichische Künstlerin Therese Eisenmann aus Neumarkt ... weiterlesen »


Wir trauern