In einem Haus aus Stroh lässt es sich gut leben

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 07.09.2012 07:22 Uhr

PFARRKIRCHEN. Nicht Ziegel schleppen und Mörtel mischen standen für Häuslbauer Christian Neidlinger auf dem Plan. Vielmehr stapelte er Strohballen zu seinem Traumhaus auf. Dazu eine tragende Holzkonstruktion und mit Lehm verputzen – und fertig ist das außergewöhnliche Einfamilienhaus.

36 große und 900 kleine Strohballen bilden das Eigenheim des Salzburgers, der sich mit seiner Familie in der Pfarrkirchner Ortschaft Pollmannsdorf niedergelassen hat. „Es braucht schon viel Mut, weil Stroh einfach  nicht den Ruf als nachhaltiger Baustoff hat“, gibt Christian Neidlinger zu. Aber ein Besuch bei Emanuel Hitsch in Pfarrkirchen hat ihn überzeugt: Hitsch wohnt mit seiner Frau und vier Kindern bereits in einem Strohhaus und für Neidlinger war klar: „Ein solches muss es auch werden.“ Gut hinterlüftet Jetzt stehen die Wände aus Strohballen, für die Neidlinger 6000 Euro bezahlt hat; innen und außen wird noch mit Lehm verputzt. Anders als bei normalen Häusern gibt es auch keine betonierte Bodenplatte: „Das Haus mit 170 m2 Nutzfläche steht auf einigen Punktfundamenten, die mit Stroh gedämmte Bodenkonstruktion ist hinterlüftet. Denn sonst würden wir in ein, zwei Jahren auf einem Komposthaufen wohnen“, scherzen die beiden Strohhausmänner Hitsch und Neidlinger. Denn Staunässe sei eben der größte Feind der Strohwand.   Tragender Holzrahmen Umrahmt wird das Ganze von einer Holzkonstruktion, auf die Zimmermeister Herbert Arnreiter von der Baufirma Kumpfmüller aus Lembach Wert legte: „Es gibt zwar Häuser, bei denen das Stroh die “tragende Rolle„ spielt, dennoch halte ich den Holzrahmen für die stabilere Variante“, erklärt Arnreiter. Und weil das Einfamilienhaus ohnehin schon ungewöhnlich ist, wurde auch in geschwungener Form gebaut.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Erstes Turnier am neuen Dressur-Viereck

Erstes Turnier am neuen Dressur-Viereck

ALTENFELDEN. Mit einem Dressurturnier weiht der Reit- und Fahrverein Altenfelden am Wochenende das neue 60 x 20 Meter-Dressurviereck ein. weiterlesen »

Arnreits Faustballerinnen haben mit Sieg über Höhnhart Pflicht erfüllt

Arnreits Faustballerinnen haben mit Sieg über Höhnhart Pflicht erfüllt

ARNREIT. In der dritten Runde der Faustball Bundesliga holten die Arnreiterinnen die Punkte gegen SC Höhnhart. Gegen die favorisierten Gastgeberinnen aus Nußbach war nichts zu holen. weiterlesen »

Dieter Kaiser präsentiert seine eigene Trendkollektion

Dieter Kaiser präsentiert seine eigene Trendkollektion

ROHRBACH-BERG. Seine eigene internationale Trendkollektion für das Frühjahr 2018 hat Starfriseur Dieter Kaiser herausgebracht. weiterlesen »

Mit Sicherheit gut unterhalten beim Konzert der Polizeimusik

Mit Sicherheit gut unterhalten beim Konzert der Polizeimusik

LEMBACH. Auf Einladung des Soroptimist Club Rohrbach gastiert die Polizeimusik OÖ am 14. Oktober um 19.30 Uhr in der Lembacher Alfons Dorfner Halle. Die Solisten des Abends kommen dabei allesamt aus dem ... weiterlesen »

Fusionsdebatte im Oberen Mühlviertel: Es gibt dringendere Themen zu lösen als die Personalfrage

Fusionsdebatte im Oberen Mühlviertel: "Es gibt dringendere Themen zu lösen als die Personalfrage"

ST. STEFAN. Immer noch sieht LAbg. Ulrike Wall (FPÖ) in der Vierer-Fusion von Helfenberg, Ahorn, St. Stefan und Afiesl die ideale Konstellation für die Zukunft der Gemeinden und denkt an den Steffinger ... weiterlesen »

Der nächste Streich: Alois Höller sicherte sich mit Sieg den Vizetitel

Der nächste Streich: Alois Höller sicherte sich mit Sieg den Vizetitel

GÖTZENDORF/FUGLAU. Nach seinem Sieg in Melk Anfang September gelang dem Oeppinger Rallycross-Ass Alois Höller (Ford Focus) heute in Fuglau bei Horn (NÖ) der nächste Streich: Mit einem Sieg beim Finale ... weiterlesen »

Ulrichsberger Musikkapelle marschierte als Österreichs Vertreter bei Steuben Parade in New York mit

Ulrichsberger Musikkapelle marschierte als Österreichs Vertreter bei Steuben Parade in New York mit

ULRICHSBERG. Ein wohl einmaliges Erlebnis liegt hinter den Musikern aus Ulrichsberg: Sie waren als einzige Kapelle Österreichs bei der internationalen Steuben Parade im Zentrum Manhattans dabei und wurden ... weiterlesen »

Falsche Datengrundlage verzögert den Ausbau von Breitbandinternet

Falsche Datengrundlage verzögert den Ausbau von Breitbandinternet

NEUSTIFT. Momentan ist jede Gemeinde mit einem Wählamt automatisch kein Fördergebiet. Da wurde gar nicht weiter nachgeforscht, das ist für mich die Katastrophe, erzählt Hermann Wallner Junior, der ... weiterlesen »


Wir trauern