Schwerer Verkehrsunfall zwischen Reisebus und PKW: Feuerwehren und Rotes Kreuz probten den Ernstfall

Schwerer Verkehrsunfall zwischen Reisebus und PKW: Feuerwehren und Rotes Kreuz probten den Ernstfall

Sebastian Wallner Sebastian Wallner, Tips Redaktion, 11.04.2018 07:05 Uhr

PFARRKIRCHEN. Auf der Frauenwald Bezirksstraße kam es nahe Pfarrkirchen im Bereich der „Seidlreib“ zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Bus. Der PKW wurde in den Seitengraben geschleudert, der Bus stürzte um und begrub einen weiteren PKW unter sich. Diese Situation war die Ausgangslage für eine Großübung der Feuerwehren Pfarrkirchen, Hofkirchen, Neustift, Lembach und Putzleinsdorf sowie des Roten Kreuzes.

Die ersteintreffenden Kräfte des Roten Kreuzes und der Feuerwehr verschafften sich einen Überblick und alarmierten sofort weitere Einsatzkräfte zur Hilfe. „Keine leichte Aufgabe, wenn man Verletzte schreien hört und vorerst nichts machen kann“, erzählt der Hauptorganisator der Übung, Sebastian Ortner von der Feuerwehr Pfarrkirchen.

Bergung mit schwerem Gerät

Im kollidiertem PKW waren drei Personen eingeklemmt, davon waren zwei Person nicht ansprechbar. Durch aufspreizen der Türen und Bereiche des Daches, konnten die Insassen aus dem Fahrzeug geholt werden. Für eine Person kam jede Hilfe zu spät.

Im Bus befanden sich noch fünf Personen, die liegend vorgefunden wurden. Die restlichen 25 Personen der Reisegruppe konnten sich selbst oder mit Hilfe von anderen aus dem Bus befreien. 

Große Beteiligung 

An der Übung waren nahezu 150 Personen (Einsatzkräfte, Statisten, Übungsbeobachter...) beteiligt. Auch der Kommandant des Feuerwehrabschnitts Lembach, Robert Gierlinger und Pfarrkirchens Bürgermeister Hermann Gierlinger waren als Beobachter vor Ort.

Die Schlussbesprechung der Feuerwehren fand in der Fahrzeughalle der FF Pfarrkirchen statt. „Alles in allem eine gelungene Übung, nicht zuletzt Dank der Mithilfe der Firma Truckcenter Katzinger, die uns als Hauptsponsor bei der Beschaffung des Busses sowie bei dem Auf- und Abbau der Übung unterstützte“, resümierte Ortner.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Arbeiten in der Region statt täglichem Stauchaos: Die Zeit verbringe ich lieber mit meinen Kindern

Arbeiten in der Region statt täglichem Stauchaos: "Die Zeit verbringe ich lieber mit meinen Kindern"

NIEDERWALDKIRCHEN. Gleich vier neue Mitarbeiter meldet Lifthersteller Ascendor aus Drautendorf bei Niederwaldkirchen. Die Vier tauschen rund 40 Stunden Anfahrtsweg pro Woche gegen Freizeit – ... weiterlesen »

Mit Motorrad gegen PKW: Lenker bei Zusammenstoß auf der B38 verletzt

Mit Motorrad gegen PKW: Lenker bei Zusammenstoß auf der B38 verletzt

BEZIRK ROHRBACH. Beim Zusammenstoß eines Motorrades mit einem PKW am 20. April gegen 17.10 Uhr auf der B38 in Helfenberg wurde der 25-jährige Zweiradlenker verletzt. weiterlesen »

DigiFacts im Centro: Falschmeldungen funktionieren durch Emotionen und Wiederholungen

DigiFacts im Centro: Falschmeldungen funktionieren durch Emotionen und Wiederholungen

ROHRBACH-BERG. Es sei faszinierend, wie erfolgreich unseriöse Geschichten sind, welch große Reichweite Unsinn erzielen kann: Die Digitaljournalistin Ingrid Brodnig klärte beim Expertentalk ... weiterlesen »

Wege saniert und gesäubert: In Hofkirchen kann die Wandersaison starten

Wege saniert und gesäubert: In Hofkirchen kann die Wandersaison starten

HOFKIRCHEN. Die Hofkirchner Wanderwegbetreuer haben das Wanderwegenetz für den Saisonstart perfekt vorbereitet und im Rahmen der Aktion Hui statt Pfui gesäubert.   weiterlesen »

Konservativ komisches Kabarett

Konservativ komisches Kabarett

ST. JOHANN. Das Katholische Bildungswerk holt am Freitag, 27. April, um 19.30 Uhr den Innviertler Kabarettisten und mehrfachen Kabarettpreisträger Peter Gahleitner zu einem Auftritt in den Pfarrsaal. ... weiterlesen »

Nach Tips-Bericht: Naturschutzbund ruft zu mehr Sachlichkeit und Fachlichkeit auf

Nach Tips-Bericht: Naturschutzbund ruft zu mehr Sachlichkeit und Fachlichkeit auf

BEZIRK ROHRBACH. Mehr Sachlichkeit und vor allem Fachlichkeit in der Diskussion um Fischfresser fordert der Naturschutzbund nach der Versammlung des Fischereireviers Rohrbach und dem darauffolgenden Tips-Bericht. ... weiterlesen »

1700 Stimmen gegen die Wasser-Abfüllanlage im Böhmerwald - vorerst sind aber die Behörden am Zug

1700 Stimmen gegen die Wasser-Abfüllanlage im Böhmerwald - vorerst sind aber die Behörden am Zug

ULRICHSBERG. Emotional wurde es am Donnerstag Abend zu Beginn der Gemeinderatssitzung, als die ARGE Böhmerwaldwasser 1747 Unterschriften gegen die geplante Wasser-Tiefenbohrung mit Abfüllanlage ... weiterlesen »

Volkshilfe Rohrbach schenkt warme Solidaritäts-Suppe aus

Volkshilfe Rohrbach schenkt warme Solidaritäts-Suppe aus

BEZIRK ROHRBACH. Auf den Tag der Arbeitslosen am 30. April macht die Volkshilfe in Rohrbach-Berg auf ihre ganz eigene Art und Weise aufmerksam: Sie verteilt Erdäpfelsuppe. weiterlesen »


Wir trauern