Barbara Kerschberger sieht sich als Vollversorgerin

Barbara Kerschberger sieht sich als „Vollversorgerin“

Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 11.10.2018 12:24 Uhr

PICHL. Die selbstständigen Lebensmittelhändler und Nahversorger stehen in diesen Wochen im Mittelpunkt einer Kampagne von Tips und dem OÖ. Lebensmittelhandel.

Der Spar-Markt Hochhauser-Kerschberger ist der große Nahversorger in Pichl, Barbara Kerschberger leitet ihren Betrieb seit 18 Jahren, dazu gehören zwei Märkte (Pichl und Grieskirchen) und ein Kaffeehaus. Die verheiratete Mutter eines Sohnes ist Chefin von knapp 50 Mitarbeitern.

Eigentlich passt der Begriff Nahversorger aber nicht so gut zu ihr, erklärt die Unternehmerin. Sie sieht sich viel mehr als „Vollversorgerin“, eine Lebensmittelhändlerin, wo man die ganz breite Auswahl hat und durch einen entsprechenden Umschlag die Ware auch immer frisch ist. 900 bis 1.000 Kunden kaufen täglich ein.

Besonderheiten und regionale Produkte

Wichtig sind Kerschberger die kleinen Besonderheiten im Sortiment und die regionalen Lieferanten, wie von Brot oder Milch. Ein Hauptaugenmerk wird auch auf die Feinkost gelegt. Mit einem innovativen Metzger als Bruder kommen nur beste Fleisch- und Wurstwaren in die Vitrine. Das beweisen die vielen Preise, die Johannes Hochhauser schon bekommen hat. Beliebt sind bei den Kunden auch die Partyplatten und die kreativen Geschenkartikel. Sogar einen Kühl-Anhänger kann man mieten.

Expertin in Sachen Lebensmittel

„Heute braucht man großes Fachwissen im Lebensmittelhandel. Die Kunden kommen mit den unterschiedlichsten Fragen zu mir“, erzählt die Unternehmerin, was ihren Beruf so spannend macht. Darum ist es ihr auch besonders wichtig, möglichst viel selbst im Geschäft zu sein. Sie packt überall an, egal ob an der Kasse, in der Feinkost-Abteilung, beim Krapfen backen oder wenn sie ihr Flugblatt selbst gestaltet. Dankbar ist sie dafür, sich auf ihre Mitarbeiter verlassen zu können.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Feuerwehr Marchtrenk baut endlich aus

Feuerwehr Marchtrenk baut endlich aus

MARCHTRENK. Noch müssen sich die Kameraden der Feuerwehr in der Halle hinter den Einsatzfahrzeugen umziehen. Dieser Zustand wird bis in das kommende Frühjahr andauern. Dann ist der Umbau beendet. ... weiterlesen »

Gefühl und Haltung bestimmen die Pinselführung: Karin Zorn im Fokus

Gefühl und Haltung bestimmen die Pinselführung: Karin Zorn im Fokus

WELS. Es ist ein Atelier mit Wohnung – oder ist es doch umgekehrt –, in dem Karin Zorn in der Hafergasse lebt und arbeitet. Seit Anfang dieses Jahres ist die Künstlerin wieder in Österreich: ... weiterlesen »

Anna Köbrunner ist die Nahversorgerin in Steinhaus

Anna Köbrunner ist die Nahversorgerin in Steinhaus

STEINHAUS. Wenn Sie sich für sorgfältig ausgewählte Lebensmittel aus der Region entscheiden, schmeckt es nicht nur besser, es fühlt sich auch besser an, sagt Anna Köbrunner.  ... weiterlesen »

Waschaechter Österreichischer Kunstpreis

Waschaechter Österreichischer Kunstpreis

WELS. Bereits seit 1981 tritt der Kulturverein Waschaecht - damals noch Welser Kulturinitiative - als Veranstalter in den Bereichen Musik, Literatur und Kleinkunst vor allem im Schlachthof in Erscheinung. ... weiterlesen »

In Wels werden Rekorde geschrieben

In Wels werden Rekorde geschrieben

WELS. Mit Oktober 2016 übersiedelte die gesamte HOGO-Gruppe von Krenglbach nach Wels. Eine goldrichtige Entscheidung, wie man nach knapp zwei Jahren am neuen Standort feststellen kann. weiterlesen »

Spende an Marchtrenker Sozialmarkt

Spende an Marchtrenker Sozialmarkt

MARCHTRENK. Die Stadt beteiligte sich am Mobilitätstag und brachte den zahlreichen Besuchern die Vorteile der E-Mobiliät, vom E-Auto bis zum E-Roller, näher. Bei dieser Gelegenheit ... weiterlesen »

Kalabrien in Wels

Kalabrien in Wels

WELS. Die Pizzeria Rustica, die feine Trattoria in der Welser Freiung, ist die Adresse für alle Liebhaber der traditionellen italienisch-kalabrischen Küche, egal ob Pizza, Pasta, Fisch, Fleisch ... weiterlesen »

Auf Schutzweg angefahren

Auf Schutzweg angefahren

WELS. Beim Linksabbiegen übersah ein 77-jähriger Autolenker eine Fußgängerin, die auf dem Zebrastreifen die Straße überqueren wollte. weiterlesen »


Wir trauern