Lesewelt will gemeinnützig bleiben

„Lesewelt“ will gemeinnützig bleiben

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 12.12.2018 16:30 Uhr

PINSDORF. Weil das Finanzamt seine Gemeinnützigkeit anzweifelt, soll der Verein Lesewelt Pinsdorf 1.900 Euro an Steuern nachzahlen. Obmann Peter Kaiser kämpft dagegen an – und hat in den Neos OÖ einen Verbündeten gefunden.

Der Verein Lesewelt Pinsdorf hat es sich seit mehreren Jahren zur Aufgabe gemacht, eine Brücke zwischen den gehörlosen Menschen der Lebenswelt Pinsdorf und den Pinsdorfer Volksschulkindern zu schlagen. So lernten die Kinder Gebärdensprache und gestalteten gemeinsam mit Lebenswelt-Klienten zwei Kinderbücher in Schrift- und Gebärdensprache. Im Vorjahr erhielt der Verein den Solidaritätspreis der oö. Kirchenzeitung.

Nun zweifelt das Finanzamt die Gemeinnützigkeit jedoch an und fordert 1.900 Euro an Gewinnsteuer, rückwirkend für die vergangenen fünf Jahre. Viel Geld für das engagierte ehrenamtliche Team rund um Peter Kaiser. Der Scharnsteiner Steuerberater Hannes Schober vertritt den Verein aus persönlicher Überzeugung zu einem Bruchteil der tatsächlichen Kosten und unterstützt ihn auch bei der Berufung vor dem Bundesfinanzgericht Linz.

„Willkürliches Vorgehen“

Auch die Neos OÖ haben den Fall aufgegriffen: Sie sehen ein „willkürliches Vorgehen der Finanz“. Zudem würde bei kleinen ehrenamtlichen Vereinen jeder Euro hinterfragt, während die „dicken parteinahen Fische“ unbehelligt Millionengewinne machen, kritisiert Neos-Wirtschaftssprecher Sepp Schellhorn. Als Beispiel nennt er die WIFI Gmbh. Trotz Millionengewinnen in den vergangenen Jahren werde hier die Gemeinnützigkeit nicht angezweifelt.

Hohe Kosten für Einsprüche

Zudem seien die Kosten, einen derartigen Bescheid zu bekämpfen für viele Vereine unfinanzierbar hoch: Im Fall der Lesewelt wären für die Bekämpfung der 1.900 Euro hohen Forderung – ohne das Entgegenkommen von Hannes Schober – bisher allein 6.000 Euro an Steuerberatungskosten angelaufen.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Machtig, trachtig und g´schmackig: Der Kasberg kocht wieder

Machtig, trachtig und g´schmackig: "Der Kasberg kocht" wieder

GRÜNAU. Das Winterveranstaltungs-Highlight Der Kasberg kocht findet heuer am Samstag, 9. März, statt. Vom Downhillrennen über ein Nashville-Livekonzert bis zu gschmackigen Gustostückerl ... weiterlesen »

Herrnberg: Diskussion um Grundstücksumwidmung

Herrnberg: Diskussion um Grundstücksumwidmung

SCHARNSTEIN. Für heftige Diskussionen und viel Publikumsinteresse beim jüngsten Scharnsteiner Gemeinderat sorgte der Umwidmungsantrag in der Siedlung Friedlmühle im Herrnberg. weiterlesen »

Salzkammergut präsentiert sich heuer in Köln

Salzkammergut präsentiert sich heuer in Köln

BAD ISCHL. Nach Linz und Dortmund will das Salzkammergut heuer die deutsche Metropole Köln in seinen Bann ziehen.  weiterlesen »

Unterberger holte beim Rodel-Weltcup den vierten Platz

Unterberger holte beim Rodel-Weltcup den vierten Platz

BAD GOISERN. Naturbahnrodlerin Tina Unterberger holte sich beim Weltcup Finale in Umhausen den vierten Platz. weiterlesen »

Pkw bei Felssturz getroffen

Pkw bei Felssturz getroffen

EBENSEE. Herabfallende Steine trafen Auto einer deutschen Familie. Ein elfjähriges Kind wurde dabei verletzt.  weiterlesen »

Großer Erfolg für Kundgebung gegen Gewalt an Frauen

Großer Erfolg für Kundgebung gegen Gewalt an Frauen

GMUNDEN. Auch am diesjährigen Valentinstag versammelten sich wieder viele Menschen vor der Schillerlinde in Gmunden um für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen zu protestieren.  ... weiterlesen »

Snowboarder stürzte mehrere Meter weit ab: Notarzthubschrauber barg Verletzten

Snowboarder stürzte mehrere Meter weit ab: Notarzthubschrauber barg Verletzten

BEZIRK GMUNDEN. Ein 32-jähriger Snowboarder aus dem Bezirk Gmunden stürzte am 16. Februar gegen 12.30 Uhr am Krippenstein mehrere Meter weit über eine vereiste Steilstufe ab und zog sich ... weiterlesen »

Einbrecher schliefen in Wohnhaus - anonyme Anzeige führte zu Verhaftung

Einbrecher schliefen in Wohnhaus - anonyme Anzeige führte zu Verhaftung

PINSDORF. Zwei Einbrecher konnten am 16. Februar gegen 10.15 Uhr von einer Polizeistreife in einem Wohnhaus festgenommen werden, in welchem die beiden die Nacht verbracht hatten. weiterlesen »


Wir trauern