„AfreakMED“ hat es geschafft

Mag. Doris Breinstampf, Leserartikel, 04.03.2014 16:00 Uhr

PÖNDORF/GHANA. Ein langer Weg liegt hinter dem Verein „AfreakMED“. Als 2008 der Pöndorfer Arzt Stefan Bayer und sein afrikanischer Freund, der Arzt Steve Kpangpari, die Idee gebaren, in Kpangparis Heimatregion in Ghana eine Krankenstation zu errichten, lag noch ein langer Weg vor ihnen. Einige Jahre und viele Spendensammlungen später ist es endlich so weit und die Krankenstation wurde eröffnet.

Die Freude der Afrikaner über ihr Gesundheitszentrum ist groß. Untersuchungsliegen, OP-Tisch und diverse medizinische Gerätschaften wie EKG-Gerät, Sterilisatoren, Ultraschallgerät und Krankenbetten sind aufgestellt, die  Dreikammersickergrube betoniert, der Wasser-Hochbehälter mit Regenwasserzisterne gebaut.   Am Tag der Eröffnung strömten dann die Dorfbewohner, ein Teil des fünfzehnköpfigen Pflegepersonals sowie ghanaische Rundfunk- und Fernsehteams herbei. Die Dorfältesten, in malerischen Gewändern, trafen ein. Alles wartete gespannt, bis Trommeln und Hörner das Eintreffen des Chief, in wallendem weißen Gewand, ankündigten. Dieser ist eine hochrangige, traditionelle Persönlichkeit, die den momentan verwaisten Thron des Königs bewahrt. Vertreter der Sanitätsbehörden, der Regierung und von AfreakMED hielten Reden.  Ein muslimischer und ein christlicher Geistlicher sprachen Gebete.   Der Vereinsgründer und Obmann Stefan Bayer drückte seinen Dank aus.  Dann durchschnitt der Chief das Eröffnungsband und besichtigte, unter Trommelmusik, die Station. Im Vorraum der Station, vor dem Logo des Vereins mit der ghanaischen und der Flagge des Landes Oberösterreich und dem Zeichen des Kiwanis Club Vöcklabruck – beide große Förderer von AfreakMED – gab es viele Fototermine.   Nach den Feierlichkeiten wird schon wieder ans Weiterbauen gedacht: Lehm- rundhütten für das Personal, Baumpflanzungen, die Anschaffung eines Müllbehälters und schließlich die Inbetriebnahme der Station am Ende der Regenzeit ist noch zu bewerkstelligen. Auch das Personal, das von der afrikanischen Behörde bezahlt wird, ist noch ausständig.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Vöcklamarkt bietet Veilchen Paroli

Vöcklamarkt bietet "Veilchen" Paroli

VÖCKLAMARKT. Die erhoffte Sensation im ÖFB-Uniqa-Cup ist ausgeblieben. Regionalligist Vöcklamarkt verkauft sich vor 2000 Zuschauern gegen Austria Wien aber teuer. weiterlesen »

Riesenandrang um Kanzler Christian Kern in Vöcklabruck

Riesenandrang um Kanzler Christian Kern in Vöcklabruck

VÖCKLABRUCK. Im Rahmen seiner Oberösterreich-Tour besuchte Bundeskanzler Christian Kernden Wochenmarkt. Er wurde am Oberen Stadtturm von Landesrätin Birgit Gerstorfer, der SPÖ-Spitzenkandidatin im ... weiterlesen »

Am Autofreien Tag kostenlos E-Bikes testen

Am Autofreien Tag kostenlos E-Bikes testen

FRANKENBURG. In der Gemeinde stehen am Freitag, 22. September, von 10 bis 15 Uhr am Marktplatz E-Bikes kostenlos für eine Probefahrt bereit. weiterlesen »

Maschinenring: arbeiten in der Region

Maschinenring: arbeiten in der Region

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Der Maschinenring bildet insgesamt elf Lehrlinge in Oberösterreich aus. Aktuell gibt es Ausbildungsmöglichkeiten als Garten- und Grünflächengestalter, Bürokauffrau/-mann sowie ... weiterlesen »

Sonderschulen: Die Umsetzung zählt

Sonderschulen: Die Umsetzung zählt

VÖCKLABRUCK/MONDSEE. Immer wieder wird die Forderung nach einer Abschaffung der Sonderschulen laut. Was jedoch im Vordergrund stehen sollte, ist nicht die Bezeichnung der Schule, sondern die Art, wie ... weiterlesen »

Alkoholisierter PKW-Lenker prallte gegen Baum

Alkoholisierter PKW-Lenker prallte gegen Baum

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung prallte ein 27-jähriger PKW-Lenker am 15. September gegen 22.05 Uhr gegen einen Baum. weiterlesen »

Libro-Filiale in Vöcklabruck nach Bombendrohung geräumt

Libro-Filiale in Vöcklabruck nach Bombendrohung geräumt

VÖCKLABRUCK. Am 15. September gegen 17.55 Uhr musste die Libro-Filiale in der Max-Planck-Straße in Vöcklabruck geräumt werden, nachdem eine unbekannte Ausländerin eine Asylwerberin vor einer Bombe ... weiterlesen »

OÖ. Volksbildungswerk feiert 70-jähriges Bestehen

OÖ. Volksbildungswerk feiert 70-jähriges Bestehen

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Das OÖ. Volksbildungswerk ist eine Plattform für Erwachsenenbildung und Regionalkultur, deren Angebote und Veranstaltungen für alle offen sind. Die Vereine leisten einen beeindruckenden ... weiterlesen »


Wir trauern