AfreakMED hat es geschafft

„AfreakMED“ hat es geschafft

Mag. Doris Breinstampf, Leserartikel, 04.03.2014 16:00 Uhr

PÖNDORF/GHANA. Ein langer Weg liegt hinter dem Verein „AfreakMED“. Als 2008 der Pöndorfer Arzt Stefan Bayer und sein afrikanischer Freund, der Arzt Steve Kpangpari, die Idee gebaren, in Kpangparis Heimatregion in Ghana eine Krankenstation zu errichten, lag noch ein langer Weg vor ihnen. Einige Jahre und viele Spendensammlungen später ist es endlich so weit und die Krankenstation wurde eröffnet.

Die Freude der Afrikaner über ihr Gesundheitszentrum ist groß. Untersuchungsliegen, OP-Tisch und diverse medizinische Gerätschaften wie EKG-Gerät, Sterilisatoren, Ultraschallgerät und Krankenbetten sind aufgestellt, die  Dreikammersickergrube betoniert, der Wasser-Hochbehälter mit Regenwasserzisterne gebaut.   Am Tag der Eröffnung strömten dann die Dorfbewohner, ein Teil des fünfzehnköpfigen Pflegepersonals sowie ghanaische Rundfunk- und Fernsehteams herbei. Die Dorfältesten, in malerischen Gewändern, trafen ein. Alles wartete gespannt, bis Trommeln und Hörner das Eintreffen des Chief, in wallendem weißen Gewand, ankündigten. Dieser ist eine hochrangige, traditionelle Persönlichkeit, die den momentan verwaisten Thron des Königs bewahrt. Vertreter der Sanitätsbehörden, der Regierung und von AfreakMED hielten Reden.  Ein muslimischer und ein christlicher Geistlicher sprachen Gebete.   Der Vereinsgründer und Obmann Stefan Bayer drückte seinen Dank aus.  Dann durchschnitt der Chief das Eröffnungsband und besichtigte, unter Trommelmusik, die Station. Im Vorraum der Station, vor dem Logo des Vereins mit der ghanaischen und der Flagge des Landes Oberösterreich und dem Zeichen des Kiwanis Club Vöcklabruck – beide große Förderer von AfreakMED – gab es viele Fototermine.   Nach den Feierlichkeiten wird schon wieder ans Weiterbauen gedacht: Lehm- rundhütten für das Personal, Baumpflanzungen, die Anschaffung eines Müllbehälters und schließlich die Inbetriebnahme der Station am Ende der Regenzeit ist noch zu bewerkstelligen. Auch das Personal, das von der afrikanischen Behörde bezahlt wird, ist noch ausständig.
Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Schwimmer bekam gesundheitliche Probleme: erfolgreiche Suchaktion am Attersee

Schwimmer bekam gesundheitliche Probleme: erfolgreiche Suchaktion am Attersee

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Eine große Suchaktion löste das Verschwinden eines 51-Jährigen aus dem Bezirk Ried im Innkreis am 18. August abends am Attersee aus. weiterlesen »

PKW-Lenker drängte Mopedfahrerin von der Straße ab und beging Fahrerflucht

PKW-Lenker drängte Mopedfahrerin von der Straße ab und beging Fahrerflucht

MONDSEE. Ein PKW-Lenker drängte am 17. August um 21.55 Uhr auf der Guggenbergstraße im Zuge eines Überholmanövers eine 15-jährige Mopedfahrerin von der Straße ab und beging ... weiterlesen »

RIESENWUZZLER TURNIER in WEYREGG am Attersee

RIESENWUZZLER TURNIER in WEYREGG am Attersee

Riesenwuzzler direkt am Attersee weiterlesen »

Grandiose Stimmung in Schörfling beim Sickinger Rundlauf

Grandiose Stimmung in Schörfling beim Sickinger Rundlauf

SCHÖRFLING. Traditionell am 15. August ging mit dem 17. Sickinger Rundlauf wieder ein tolles Laufevent über die Bühne! Bei perfekten Laufbedingungen für Läufer und den begeisterten ... weiterlesen »

Dorf-Roas Regau 2018

Dorf-Roas Regau 2018

Dorf-Roas rund um's Dorf ... so lautet am Sonntag, 2. Sept. 2018 dasMotto der bereits 9. Auflage unserer beliebtenVeranstaltung. Dieses Jahr starten wirmit Gottes Segen ab 10.00 Uhr am Marktplatzin Regau ... weiterlesen »

Riesenwuzzler Turnier Weyregg am Attersee

Riesenwuzzler Turnier Weyregg am Attersee

1.Riesenwuzzler Turnier  weiterlesen »

HAK für Erwachsene – ein kostenloser Karrieresprung

HAK für Erwachsene – ein kostenloser Karrieresprung

Die Handelsakademie für Erwachsene ist ein Karriere-sprung, der nichts kostet. weiterlesen »

Härtestes Radrennen Europas startet

Härtestes Radrennen Europas startet

ST. GEORGEN. Heute Abend beginnt mit dem Start der beiden Solodamen Anna Bachmann aus Vorarlberg und Isabelle Pulver aus der Schweiz in St. Georgen im Attergau das Race Around Austria. Europas härtestes ... weiterlesen »


Wir trauern