Bubentrio (10, 11, 12) macht mehrmals lange Finger

Bubentrio (10, 11, 12) macht mehrmals lange Finger

Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 13.03.2019 16:51 Uhr

PREGARTEN. Mehrere Diebstähle werden drei Buben im Alter von zehn, elf und zwölf Jahren zur Last gelegt. Das Trio soll laut Polizei in der Neuen Mittelschule, in einem Lebensmittelgeschäft und in der Garderobe der Volksschule lange Finger gemacht haben. 

Die tatverdächtigen Buben, für die die Unschuldsvermutung gilt, werden beschuldigt, Mitte Februar 15 Euro als Schultaschen von fünf Mitschülern der Neuen Mittelschule gestohlen zu haben. In einem Lebensmittelgroßmarkt sollen sie Ende Februar Spielekonsolen-Gutscheine im Verkaufswert von rund 850 Euro entwendet haben, wohl wissend, dass diese erst bei Bezahlung und Registrierung an der Kasse ihren Wert bekommen. Keiner der drei besitzt eine entsprechende Spielkonsole, sie wollten die Gutscheine jedoch zum Preis von 10 Euro an Klassenkollegen verkaufen. Diese verständigten von dem Vorfall ihre Lehrkraft. Und schließlich wurde einem 70-jährigen Pregartner in den ersten Märztagen der Garderobe der Volksschule Pregarten eine Geldbörse mit 110 Euro in bar und einigen Ausweisen gestohlen. 

Motiv: Taschengeldentzug

Die polizeilichen Erhebungen führten bei allen drei Delikten zu den drei Jugendlichen als mutmaßliche Täter. Als Motiv gaben die Buben an, aufgrund der ersten Vorfälle von den Eltern kein Taschengeld mehr erhalten zu haben. Sie gestanden auch noch einen weiteren Diebstahl der Geldbörse eines Mitschülers. Die Erhebungen zu weiteren Zwischenfällen sind sind noch im Gange. Ins Rollen gebracht hatte die Sache die Mutter des 12-Jährigen, die Anzeige erstattet hatte. Nach Abschluss der Erhebungen ergeht ein Bericht an die BH Freistadt und die Staatsanwaltschaft Linz. 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






HLW Freistadt kooperierte mit Hospiz-Bewegung

HLW Freistadt kooperierte mit Hospiz-Bewegung

Hunderte Briefe samt Beilagen fertigte heuer erneut - wie schon seit etlichen Jahren - der 3. Jahrgang der Freistädter FW (Fachschule für Wirtschaftliche Berufe) unter der Federführung von ... weiterlesen »

Kaltenberger erarbeiten den Fahrplan für ihre Zukunft

Kaltenberger erarbeiten den Fahrplan für ihre Zukunft

KALTENBERG. Wohin soll sich die Mühlviertler Alm-Gemeinde mit ihren 621 Einwohnern entwickeln? Antworten auf diese Frage hat eine Fragebogen-Aktion im Rahmen des Lokalen Agenda 21-Prozesses geliefert. ... weiterlesen »

Lange Nacht der Kirchen in Unterweißenbach und Bad Zell

Lange Nacht der Kirchen in Unterweißenbach und Bad Zell

BAD ZELL/UNTERWEISSENBACH. Österreichweit wird am Freitag, 24. Mai zur Langen Nacht der Kirchen geladen. Auch die Pfarrkirchen Bd Zell und Unterweißenbach werden zu Gastgebern. weiterlesen »

Kinder-Krebshilfe: Kinder durften mit PS-starken Boliden mitfahren

Kinder-Krebshilfe: Kinder durften mit PS-starken Boliden mitfahren

BEZIRK. Die Sportwagenfreunde Mühlviertel lassen Kinderherzen höher schlagen. weiterlesen »

Blosn’sound im Musigwaund: Kaltenberg ist Gastgeber des Bezirksmusikfestes

Blosn’sound im Musigwaund: Kaltenberg ist Gastgeber des Bezirksmusikfestes

KALTENBERG. Eine Premiere kommt am 1. Juni auf Kaltenberg zu: Erstmals in der Vereinsgeschichte trägt die 625-Einwohner-Gemeinde das Bezirksmusikfest aus. Dabei macht Kaltenberg seinem Namen alle ... weiterlesen »

Citymobil in Freistadt: Gemeinderat beschließt Ermäßigung für einkommensschwächere Fahrgäste

Citymobil in Freistadt: Gemeinderat beschließt Ermäßigung für einkommensschwächere Fahrgäste

FREISTADT. Einkommensschwächere Personen sollen künftig Gutscheine für das Citymobil um je 1,50 Euro kaufen können. Das hat der Freistädter Gemeinderat in seiner jüngsten ... weiterlesen »

Sympathicus: Sieger werden am 27. Mai gekürt

Sympathicus: Sieger werden am 27. Mai gekürt

WINDHAAG/OÖ. Der sympathischste Musikverein Oberösterreichs wurde gewählt. Der Sieger wird am 27. Mai gekürt. weiterlesen »

Ehrenzeichen für Rainbacher Drei´gsang und TV-Auftritt

Ehrenzeichen für Rainbacher Drei´gsang und TV-Auftritt

RAINBACH. Mit dem Ehrenzeichen der Marktgemeinde bedankte sich Bürgermeister Friedrich Stockinger beim Rainbacher Dreigsang, bestehend aus Renate Zeiml sowie Traudi und Hubert Tröbinger, für ... weiterlesen »


Wir trauern