Der Berg rief und forderte seinen Tribut

Karin Wansch, Leserartikel, 11.07.2012 14:23 Uhr

PREGARTEN. Härter und viel zeitintensiver als gedacht war der Lauf auf die Zugspitze (Deutschland) für Ambros Mühlbachler Ende Juni. In 23 Stunden bewältigte der Pregartner den 101 Kilometer langen Ultratrail mit 5500 Höhenmeter.

Beim Zugspitz Ultratrail umrunden die Athleten das Zugspitze-Massiv. Das Zeitlimit liegt bei 26 Stunden. Gelaufen wird auf deutschem, aber auch auf österreichischem Boden. Mit einem ordentlich gefüllten Rucksack bepackt, ging es für die Läufer um sieben Uhr früh los. Bis Kilometer 29 kam Ambros Mühlbachler flott voran, aber dann war Schluss mit lustig: Das Gelände stieg stetig an, die Trails wurden zunehmend schlechter, Schneefelder tauchten auf, die es zu durchrutschen galt. Die Herausforderungen wuchsen Kilometer um Kilometer. Die Belohnung: Ein atemberaubender Sonnenuntergang. Die zweite Hälfte jedoch sollte wieder hart werden. Mit der aufkommenden Dunkelheit sank langsam aber sicher auch die Motivation der Läufer gegen null. Der Laufuntergrund wurde immer zäher. Zermürbende Aufstiege, ein Lauf durch eine Klamm, rutschiges Wurzelwerk, feuchte Steine, Wildbäche – und das alles bei Dunkelheit. Die Müdigkeit stieg, die Stimmung fiel – und der härteste Abschnitt der Laufstrecke lag noch vor den Athleten. Erst als am Horizont der Morgen zu dämmern begann und das Schlimmste abgelaufen war, kam die Freude wieder zurück. Mit Sonnenaufgang waren die Strapazen in den vergangenen Stunden verflogen. In einer Zeit von 23 Stunden erreichte Mühlbachler das Ziel.<

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare sind für diesen Beitrag deaktiviert.




Junge Vize-Europameister im Vorderladerschießen

Junge Vize-Europameister im Vorderladerschießen

BAD ZELL. Sehr erfolgreich kamen die Vorderlader-Schützen Lena Bauernberger, Ulrich Hinterdorfer und Marcel Lindner von der Europameisterschaft in Spanien zurück. weiterlesen »

Faustball: Freistadt mit Vaterglück zum nächsten Sieg

Faustball: Freistadt mit Vaterglück zum nächsten Sieg

FREISTADT. Am Freitag, 22. September, um 255 Uhr, wurde Kapitän Jean Andrioli zum ersten Mal Vater. Mit dieser tollen Neuigkeit starteten die Freistädter Faustballer dann am Sonntag von Beginn an im ... weiterlesen »

Selfie schießen und Goodiebag abholen

Selfie schießen und Goodiebag abholen

TRAGWEIN. Am 4./5. Oktober erscheint in der Tips-Ausgabe Freistadt eine Ortsreportage über Tragwein. Bewohner und Besucher sind aufgerufen, ein Selfie aus dem Ort zu schicken. weiterlesen »

Vom Energiefresser zur Plusenergieschule: Rainbach in Feierlaune

Vom Energiefresser zur Plusenergieschule: Rainbach in Feierlaune

RAINBACH. Von der Schule in der es immer so kalt war zur ersten Plusenergieschule Oberösterreichs: Mit einem großen Fest feierte Rainbach die Eröffnung der generalsanierten Volksschule und Neuen Mittelschule, ... weiterlesen »

Übung: Großbrand in Oberndorf

Übung: Großbrand in Oberndorf

SCHÖNAU. Brand Landwirtschaftliches Objekt war die Übungsannahme bei der großen Alarmstufe 3-Übung in Oberndorf. Übungsobjekt war das Anwesen der Familie Mayrhofer in Oberndorf 1, welches im Jahr ... weiterlesen »

Bierfest-Erlös ging an die Wohngruppe der Diakonie

Bierfest-Erlös ging an die Wohngruppe der Diakonie

PREGARTEN. Rund 1000 Besucher beim Bierfest in Pregarten – das freut die ÖVP-Ortsbünde als gemeinsame Veranstalter. Dieser große Erfolg machte auch heuer wieder eine Spende für den guten Zweck möglich: ... weiterlesen »

SPÖ-Lindner: Kinderarmut abschaffen

SPÖ-Lindner: "Kinderarmut abschaffen"

BEZIRK FREISTADT. Laut einer EU-Erhebung 2016 sind in Österreich 356.000 Kinder und Jugendliche Armutsgefährdet. Besonders Kinder in Ein-Eltern-Haushalten sind mit 67% besonders von Armut betroffen: ... weiterlesen »

Langjähriger Gast geehrt

Langjähriger Gast geehrt

UNTERWEISSENBACH. Bürgermeister Johannes Hinterreiter-Kern bedankte sich bei Tanja Höbermann, die seit 25 Jahren in Unterweißenbach urlaubt. weiterlesen »


Wir trauern