Neuer Donau-Radweg Linz bis Puchenau freigegeben

Neuer Donau-Radweg Linz bis Puchenau freigegeben

Michaela Maurer Online Redaktion, 10.08.2018 12:49 Uhr

PUCHENAU. Heute (Freitag, 10. August) haben das Land Oberösterreich und die ASFINAG nach neun Monaten Bauzeit den neuen Donau-Radweg zwischen Linz und Puchenau zur Benützung freigegeben. Er verläuft jetzt direkt an der Donau. 

Der ehemalige Radweg, der am Fuß der Urfahrwänd unmittelbar neben der B 127 Rohrbacher Straße lag, wird ab sofort gesperrt. Der Hintergrund der Radwegverlegung: Aufgrund der bald beginnenden Bauarbeiten für die Donaubrücke der A 26 Linzer Autobahn kann der Radweg am Fuß der Urfahrwänd nicht aufrecht erhalten werden. Durch den Neubau steht den Radlern ungeachtet der Bauarbeiten zu jedem Zeitpunkt eine komfortable Strecke zur Verfügung.

Sicheren Radweg geschaffen

„Wir brauchen nicht nur leistungsfähige und sichere Straßen für den motorisierten Verkehr, sondern auch für die Radfahrer. Ich bin froh, dass wir mit dieser Maßnahme eine wichtige Voraussetzung für den Baubeginn der A26, gleichzeitig aber auch einen attraktiven und verkehrssicheren Radweg für die Radfahrer geschaffen haben“, sagt Landeshauptmann Thomas Stelzer. „In nur neun Monaten Bauzeit konnte eine leistungsfähige Radhauptroute geschaffen werden, die Linz und Puchenau verbindet. Der rund zwei Kilometer lange, attraktive Geh- und Radwegabschnitt liegt abseits der hochfrequentierten B 127 und bietet somit einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Radverkehrssicherheit“, unterstreicht Landesrat für Infrastruktur Günther Steinkellner.

Platz für künftige A 26 Baustelle

„Die Radwegverlegung war eine unverzichtbare Voraussetzung für den Bau der A 26 Linzer Autobahn. Damit garantieren wir zwei wesentliche Ziele: Die Arbeiten für die neue Donaubrücke können ungestört laufen und werden andererseits zu keinem Zeitpunkt Radfahrende behindern“, betonen für die ASFINAG Vorstandsdirektorin Karin Zipperer und Vorstandsdirektor Klaus Schierhackl. 

Im engen Donautal westlich von Linz galt es Platz für die künftige A 26 Baustelle zu machen. Die Verlegung des Radwegs setzte die ASFINAG gemeinsam mit dem Land Oberösterreich um. Die gesamte Baustellen-Länge betrug rund zwei Kilometer. ASFINAG und Land haben gemeinsam 4,5 Millionen Euro in diese Vorarbeiten für die Linzer Autobahn investiert.

Der neue Radweg ist mit durchgehend drei Metern Breite bequem zu befahren und ein neuer wichtiger Abschnitt des wachsenden Netzes an großen Radrouten des Landes Oberösterreich. 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Katholisches Bildungswerk feierte 70-jähriges Jubiläum

Katholisches Bildungswerk feierte 70-jähriges Jubiläum

GALLNEUKIRCHEN. Das 70-jährige Bestehen feierte das Katholische Bildungswerk (KBW) Treffpunkt Bildung im Pfarrzentrum St. Gallus.  weiterlesen »

Neues Gebäude wird Heimat von Polizei, Feuerwehr und Musikverein

Neues Gebäude wird Heimat von Polizei, Feuerwehr und Musikverein

PUCHENAU. Das moderne Multifunktionszentrum Puchenau in der Wilheringerstraße wird termingerecht nach knapp einjähriger Bauzeit mit Jahresende fertiggestellt. Das Gebäude besteht aus einem ... weiterlesen »

Feuerwehr: Funker ausgebildet: 40 Mal „Vorzüglich“

Feuerwehr: Funker ausgebildet: 40 Mal „Vorzüglich“

BEZIRK URFAHR-UMGEBUNG. An der OÖ Bauakademie fand der letzte Funklehrgang in diesem Jahr statt.  weiterlesen »

Besser mit Tinnitus  leben können und Angst verlieren

Besser mit Tinnitus leben können und Angst verlieren

BAD LEONFELDEN. Das Psychosoziale Zentrum Sterngartl von Exit-sozial startet am 22. November mit einer kostenlosen Tinnitus-Gruppe für alle Betroffenen. In einem vertrauensvollen und geschützten ... weiterlesen »

Neues Einsatzfahrzeug für Feuerwehr

Neues Einsatzfahrzeug für Feuerwehr

GALLNEUKIRCHEN. Die Freiwillige Feuerwehr passte den Fuhrpark den aktuellen Einsatzanforderungen an. Bürgermeisterin Gisela Gabauer überreichte dem Kommandanten Martin Purner die Schlüssel ... weiterlesen »

Gesunder Kindergarten: zwei  neu Ausgezeichnete im Bezirk

Gesunder Kindergarten: zwei neu Ausgezeichnete im Bezirk

GALLNEUKIRCHEN/ST. GOTTHARD. Die Auszeichnung zum Gesunden Kindergarten erhielten im Bezirk der Gemeindekindergarten St. Gotthard und der Integrationskindergarten Linzerberg des Evangelischen Diakoniewerkes ... weiterlesen »

Heim für Pfadfinder

Heim für Pfadfinder

PUCHENAU. Die Pfadfindergruppe musste im Sommer 2017 das bis dahin gemietete Askö-Heim räumen und wurde als Übergangslösung im Jugendzentrum untergebracht. Jetzt gibt es eine neue Heimat. ... weiterlesen »

Neue Sanitäter für das Rote Kreuz

Neue Sanitäter für das Rote Kreuz

GALLNEUKIRCHEN. 100 Stunden Theorie und 160 Stunden Praktikum liegen hinter den Absolventen des diesjährigen Rettungssanitäter-Sommerkurses. Zum Abschluss bewiesen sie ihr Können bei der ... weiterlesen »


Wir trauern