Alles andere, als ein gewöhnliches NÖ-Cup Spiel

Alles andere, als ein gewöhnliches NÖ-Cup Spiel

Ariane Zeilinger Ariane Zeilinger, Tips Redaktion, 14.03.2019 12:28 Uhr

PURGSTALL. Erst im Viertelfinale des NÖ-Cups 2018/19 war Endstation für unsere Mädels der 2. Landesliga. Dort trafen die Volleyballerinnen des ASKÖ Volksbank Purgstall auf den altbekannten Gegner SG VB NÖ Sokol/Post. Von Anfang an war klar, dass Schwechat nicht mit der gewöhnlichen Truppe aus der 1. Landesliga kommt, sondern sich Verstärkung von der 1. Bundesliga holt.

Nicht nur Schwechat wollte dieses Aufeinandertreffen für sich entscheiden und somit ins Halbfinale einziehen, sondern auch die Purgstallerinnen, weswegen diese auch von jüngeren 2. Bundesliga-Spielerinnen die 2. Landesliga unterstützt wurden. Somit war das Match alles andere als ein gewöhnliches NÖ-Cup Spiel, wo normalerweise nur Teams aus der 1. Landesliga bis zur 1. Klasse Damen spielen.

Spannung von Beginn an

Der erste Satz konnte wohl kaum spannender beginnen: Starke Services, harte Angriffe, spektakuläre Verteidigungen und somit heiß umkämpfte Punkte prägten den Beginn. Es war ein Kampf auf Augenhöhe und den Zuschauern wurde Volleyball vom Feinsten geboten. Im ersten Satz war die Mannschaftsleistung grandios. Vor allem Verena Wenighofer vom ASKÖ Volksbank Purgstall glänzte voller Angriffstärke und konnte sich durch den starken und sehr hohen Block von Schwechat immer wieder durchsetzen. Durch unsere Aggressivität und unseren Kampfgeist ging der erste Satz überraschenderweise mit einem klaren 25:18 an Purgstall. 

Volleyball vom Feinsten

Ähnlich begann auch Satz zwei. Wieder konnte sich keiner der beiden Teams vom anderen Absetzen. Schon fast dachte man, dass auch der zweite Satz an Purgstall geht. Doch dann griffen die Schwechaterinnen in die Trickkiste und holten sich Satz 2.

Leider riss danach der Faden der Purgstallerinnen, es folgten Wechsel der Spielerinnen. Obwohl großteils nur noch Landesliga Spielerinnen im Einsatz waren, konnten sich die Gegner nicht absetzen.  Die Landesliga Spielerinnen zeigten, dass sie durchaus auch in der Lage sind, Volleyball vom Feinsten zu spielen. Doch Schwechat kam immer mehr in Fahrt und entschied das Spiel für sich. 

Positives Resümee trotz Niederlage

Trotz der Niederlage zieht der ASKÖ Volksbank Purgstall ein sehr positives Resümee ziehen: Die Spielerinnen aus der zweiten Landesliga spielten sich ohne Unterstützung der 2. Bundesliga bis ins Viertelfinale und schaltete dabei Purkersdorf und Mattersburg mit einem 3:0 aus. Darüber hinaus ist beachtlich, dass die Spielerinnen der 2. Landesliga phasenweise durchaus mit den Spielerinnen der 1. Bundesliga mithalten konnten.

Im Kader des ASKÖ Volksbank Purgstall spielten Fiona Ludwig, Lorena Brandhofer,Claudia Teufl, Elisa Sonnleitner, Verena Wenighofer, Petra Wenighofer, Laura Wenighofer (Kapitän), Maria Scharner, Anja Hofmarcher, Luisa Eßletzbichler, Corinna Luksch, Sarah Kastenberger, Valentina Schaufler und Nina Hofmarcher unter der Leitung von Coach Amir Curan. 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Ausgezeichnet: St. Anton als ökologische Vorbildgemeinde

Ausgezeichnet: St. Anton als ökologische Vorbildgemeinde

Bereits zum dritten Mal darf sich St. Anton an der Jeßnitz über den Goldenen Igel der Natur-im-Garten-Initiative des Landes NÖ freuen. weiterlesen »

Hebammen verteilen gratis Samen im Landesklinikum Scheibbs

Hebammen verteilen gratis Samen im Landesklinikum Scheibbs

Anlässlich des 28. internationalen Hebammentages gestaltete das Landesklinikum Scheibbs einen Tag der offenen Tür. weiterlesen »

Alles elektrisch: St. Georgens Bauhof-Mitarbeiter fahren in Zukunft mit Strom

Alles elektrisch: St. Georgens Bauhof-Mitarbeiter fahren in Zukunft mit Strom

Die e-Mobilität hat nun auch in der Gemeinde St. Georgen an der Leys Einkehr gehalten. Ab sofort stehen den fünf Bauhof-Mitarbeitern ein Elektro-Fahrzeug zur Verfügung.  weiterlesen »

NÖ: Gemeinden engagieren sich für Natur- und Artenschutz

NÖ: Gemeinden engagieren sich für Natur- und Artenschutz

In Retz (Bezirk Hollabrunn) fiel der Startschuss zum Ausbildungslehrgang Kommunaler Energie- und Umweltmanager 2019. Beim ersten von vier Modulen stand die Förderung der Naturvielfalt in Gemeinden ... weiterlesen »

Bezirk Scheibbs: Sozialarbeiter wissen, wo der Schuh drückt

Bezirk Scheibbs: "Sozialarbeiter wissen, wo der Schuh drückt"

Ulrike Königsberger-Ludwig, NÖ Landesrätin für Soziale Verwaltung, Gesundheit und Gleichstellung, startete ihre landesweite Kinder- und Jugendhilfeämter-Besuchstour in Scheibbs. ... weiterlesen »

Kostenloses Internet für Marktgemeinde Gaming

Kostenloses Internet für Marktgemeinde Gaming

Die EU schießt Gaming 15.000 Euro zur Errichtung für kostenlose WiFi-Hotspots im Gemeindegebiet zu. weiterlesen »

Wieselburger und Oberndorfer Mittelschule erhalten Berufs-Gütesiegel

Wieselburger und Oberndorfer Mittelschule erhalten Berufs-Gütesiegel

Das Gütesiegel für Berufsorientierung des WIFI Berufsinformationszentrums (WIFI-BIZ) soll die hohe Qualität der Schulen wiederspiegeln. weiterlesen »

Polizei klärt Einbrüche in Oberndorf und Wolfpassing

Polizei klärt Einbrüche in Oberndorf und Wolfpassing

Zwei Einbrecher aus Rumänien schlugen im Vorjahr gleich vier Mal im Bezirk Scheibbs zu. Jetzt klickten für das Diebes-Duo die Handschellen.  weiterlesen »


Wir trauern