Alles andere, als ein gewöhnliches NÖ-Cup Spiel

Alles andere, als ein gewöhnliches NÖ-Cup Spiel

Ariane Zeilinger Ariane Zeilinger, Tips Redaktion, 14.03.2019 12:28 Uhr

PURGSTALL. Erst im Viertelfinale des NÖ-Cups 2018/19 war Endstation für unsere Mädels der 2. Landesliga. Dort trafen die Volleyballerinnen des ASKÖ Volksbank Purgstall auf den altbekannten Gegner SG VB NÖ Sokol/Post. Von Anfang an war klar, dass Schwechat nicht mit der gewöhnlichen Truppe aus der 1. Landesliga kommt, sondern sich Verstärkung von der 1. Bundesliga holt.

Nicht nur Schwechat wollte dieses Aufeinandertreffen für sich entscheiden und somit ins Halbfinale einziehen, sondern auch die Purgstallerinnen, weswegen diese auch von jüngeren 2. Bundesliga-Spielerinnen die 2. Landesliga unterstützt wurden. Somit war das Match alles andere als ein gewöhnliches NÖ-Cup Spiel, wo normalerweise nur Teams aus der 1. Landesliga bis zur 1. Klasse Damen spielen.

Spannung von Beginn an

Der erste Satz konnte wohl kaum spannender beginnen: Starke Services, harte Angriffe, spektakuläre Verteidigungen und somit heiß umkämpfte Punkte prägten den Beginn. Es war ein Kampf auf Augenhöhe und den Zuschauern wurde Volleyball vom Feinsten geboten. Im ersten Satz war die Mannschaftsleistung grandios. Vor allem Verena Wenighofer vom ASKÖ Volksbank Purgstall glänzte voller Angriffstärke und konnte sich durch den starken und sehr hohen Block von Schwechat immer wieder durchsetzen. Durch unsere Aggressivität und unseren Kampfgeist ging der erste Satz überraschenderweise mit einem klaren 25:18 an Purgstall. 

Volleyball vom Feinsten

Ähnlich begann auch Satz zwei. Wieder konnte sich keiner der beiden Teams vom anderen Absetzen. Schon fast dachte man, dass auch der zweite Satz an Purgstall geht. Doch dann griffen die Schwechaterinnen in die Trickkiste und holten sich Satz 2.

Leider riss danach der Faden der Purgstallerinnen, es folgten Wechsel der Spielerinnen. Obwohl großteils nur noch Landesliga Spielerinnen im Einsatz waren, konnten sich die Gegner nicht absetzen.  Die Landesliga Spielerinnen zeigten, dass sie durchaus auch in der Lage sind, Volleyball vom Feinsten zu spielen. Doch Schwechat kam immer mehr in Fahrt und entschied das Spiel für sich. 

Positives Resümee trotz Niederlage

Trotz der Niederlage zieht der ASKÖ Volksbank Purgstall ein sehr positives Resümee ziehen: Die Spielerinnen aus der zweiten Landesliga spielten sich ohne Unterstützung der 2. Bundesliga bis ins Viertelfinale und schaltete dabei Purkersdorf und Mattersburg mit einem 3:0 aus. Darüber hinaus ist beachtlich, dass die Spielerinnen der 2. Landesliga phasenweise durchaus mit den Spielerinnen der 1. Bundesliga mithalten konnten.

Im Kader des ASKÖ Volksbank Purgstall spielten Fiona Ludwig, Lorena Brandhofer,Claudia Teufl, Elisa Sonnleitner, Verena Wenighofer, Petra Wenighofer, Laura Wenighofer (Kapitän), Maria Scharner, Anja Hofmarcher, Luisa Eßletzbichler, Corinna Luksch, Sarah Kastenberger, Valentina Schaufler und Nina Hofmarcher unter der Leitung von Coach Amir Curan. 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Melanie Zvonik bei der Bezirkssitzung der SPÖ Frauen

Melanie Zvonik bei der Bezirkssitzung der SPÖ Frauen

GAMING. Eine der SpitzenkandidatInnen NÖ zur EU Wahl diskutierte in der Kartause Gaming mit den SPÖ Frauen. Melanie Zvonik setzt sich nicht nur für mehr Gerechtigkeit bei unserer Wasserversorgung ... weiterlesen »

Ötscher Attack: Skitouren- und Bergläufer eroberten den Ötscher

Ötscher Attack: Skitouren- und Bergläufer eroberten den Ötscher

GAMING. Rund 200 Starter stellten sich der ultimativen Herausforderung und bezwangen im Rahmen der 1. Ötscher Attack bei herausfordernden Verhältnissen den Ötscher. weiterlesen »

Was ist ein Hektar Kulturlandschaft wert?

"Was ist ein Hektar Kulturlandschaft wert?"

ST. GEORGEN/LEYS. Der Unabhängige Bauernverband (UBV) lud zu einem Infoabend ins Gasthaus Scharner (Hendorf). Es ging um neue Wege für die Landwirtschaft und wie mit Schwierigkeiten in der ... weiterlesen »

Kaiserwetter beim Josefifest: Panoramahöhenweg ist reif für den Frühling

Kaiserwetter beim Josefifest: Panoramahöhenweg ist reif für den Frühling

BEZIRK. 20 Seppen aus mehr als einem Dutzend Mostviertler Musikkapellen bildeten am vergangenen Sonntag die Josefikapelle. Die musizierenden Seppen sorgten beim Josefifest am Panoramahöhenweg zum ... weiterlesen »

Pensionistenverband Wieselburg: Langjährige Mitglieder geehrt

Pensionistenverband Wieselburg: Langjährige Mitglieder geehrt

WIESELBURG. Der Pensionistenverband Wieselburg Stadt lud zur Jahreshauptversammlung ins Haus der Zukunft. Unter den zahlreichen Gästen waren Johann Halmer und Herta Gugler, die für 35 Jahre ... weiterlesen »

FP Teufel unterstützt die Freiheitlichen Arbeitnehmer im AK-Wahlkampf

FP Teufel unterstützt die Freiheitlichen Arbeitnehmer im AK-Wahlkampf

WIESELBURG. Landtagsabgeordneter, Reinhard Teufel (FPÖ), und Spitzenkandidat der Mostviertler Freiheitlichen Arbeitnehmer fand sich gemeinsam mit Martina Weidinger vor den Toren der Firma ZKW in Wieselburg ... weiterlesen »

NMS Gaming auf Skiwoche

NMS Gaming auf Skiwoche

GAMING. Vergangene Woche stand für die 1. Klassen der NMS Gaming der lang ersehnte Schikurs am Stundenplan. Rechtzeitig vor der Abfahrt konnten Direktor Werner Tippelt, Sabine Heindl und ... weiterlesen »

Fachschülerinnen leisten wertvollen Beitrag für eine plastikfreie Zukunft

Fachschülerinnen leisten wertvollen Beitrag für eine plastikfreie Zukunft

GAMING. Bereits 1998 wurde die Landwirtschaftliche Fachschule Gaming als erste Klimabündnisschule Europa's ausgezeichnet und hat sich im Unterricht nun seit über 20 Jahren zu klimaschonendem ... weiterlesen »


Wir trauern