Raaber Faschingszug: Die Faschingsgilde Narraabia lädt zum Highlight der närrischen Zeit

Raaber Faschingszug: Die Faschingsgilde Narraabia lädt zum Highlight der närrischen Zeit

Alexandra Dick Alexandra Dick, Tips Redaktion, 08.02.2018 14:20 Uhr

RAAB. Aus St. Aegidi, Obernberg, Münzkirchen, sogar aus Salzburg und Bayern kommen die Narren, um am Sonntag, 11. Februar, mit den Raabern Fasching zu feiern. „Selbst der Papst hat sich angekündigt“, verrät Gernot Gaiswinkler mit einem Zwinkern.

„Je bunter, desto besser“, so wollen die Raaber Narren ihren Faschingszug haben. 35 bis 40 Gruppen mit rund 800 Akteuren und, wenn das Wetter mitspielt, 8000 Besucher erwartet die Faschingsgilde Narraabia dieses Jahr. Neben schönem Wetter und vielen Leute wünscht sich die Faschingsgilde aber vor allem einen lustigen und unfallfreien Faschingszug. Die Gilde selbst will in diesem Jahr wieder mehr Kontakt zu den Besuchern haben und setzt auf Fußnummern. Während der Gildewagen mit Faschingsprinz und -prinzessin an das Motto der letzten Faschingssitzung „Die Römer sind los“ erinnert, werden die Nummern aktuelle Themen behandeln. Eine besondere Show haben auch die Garde-Mädels vorbereitet, die ihr 50-jähriges Jubiläum feiern.

Ortsdurchfahrt gesperrt

Für den reibungslosen Ablauf sorgen 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Rettung sowie der Polizei. Die Ortsdurchfahrt ist bis 18 Uhr gesperrt. Nach dem Faschingszug feiern die Narren bei einer Aftershow-Party im Faschingszelt beim Gasthaus Schraml weiter.

Beginn: pünktlich um 14 Uhr

Aufstellung der Wägen: 12.30 Uhr

Eintritt: drei Euro, Unter-15-Jährige frei

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Erfolgreiche Musikerinnen

Erfolgreiche Musikerinnen

SCHÄRDING, TAUFKIRCHEN. Klarinettistin Julia Endmayer, Schülerin von Bettina Oberndorfer, vom Musikverein St. Marienkirchen bei Schärding sowie Querflötistin Helene Bernauer, Schülerin ... weiterlesen »

26-Jähriger bedroht in Schärding Lokalgäste und Polizisten

26-Jähriger bedroht in Schärding Lokalgäste und Polizisten

SCHÄRDING Ein 26-Jähriger wurde in Schärding aufgrund seines Verhaltens aus zwei Lokalen verwiesen. Er belästigte eine Kellnerin und verhielt sich Lokalgästen sowie der Polizei ... weiterlesen »

26-Jähriger randalierte in Schärding

26-Jähriger randalierte in Schärding

Ein 26-jähriger, alkoholisierter afghanischer Staatsangehöriger aus Schärding besuchte in den Nachmittagsstunden des 14. Jänner ein Lokal in Schärding.  weiterlesen »

Weltneuheit One by Josko: Kompromisslos symmetrisch und nur halb so breit wie gewöhnliche Fenster

Weltneuheit "One" by Josko: Kompromisslos symmetrisch und nur halb so breit wie gewöhnliche Fenster

 ANDORF. Johann Scheuringer ist nicht nur Eigentümer und Ceo beim österreichischen Qualitätshersteller Josko, er ist auch Chefdesigner für alles, was in einem individuellen Zuhause ... weiterlesen »

Winter-Doppelturnier des UTC St. Florian

Winter-Doppelturnier des UTC St. Florian

ST. FLORIAN AM INN. Das Herrendoppel-Winterturnier in Bad Füssing ist seit Jahrzehnten ein fixer Veranstaltungstermin des UTC St. Florian. 17 Herrenpaarungen kämpften heuer in drei Gruppen um ... weiterlesen »

Unterstützung für Studenten

Unterstützung für Studenten

SCHÄRDING, LINZ. Um potenzielle Medizinstudenten dabei zu unterstützen, einen der begehrten Studienplätze an der Johannes-Kepler-Universität in Linz zu erlangen, bietet die Oberösterreichische ... weiterlesen »

Florianis aus dem Bezirk Schärding befreien erneut Dächer in Traunstein vom Schnee

Florianis aus dem Bezirk Schärding befreien erneut Dächer in Traunstein vom Schnee

BEZIRK SCHÄRDING/BAYERN. Nachdem bereits am Sonntag, 13. Jänner ein Hilfskontingent aus dem Bezirk Schärding im Landkreis Traunstein Hilfe geleistet hat, wurde ein solches auch für ... weiterlesen »

Fertigstellung der Freibadsanierung und steigende Einwohnerzahl

Fertigstellung der Freibadsanierung und steigende Einwohnerzahl

ANDORF. Andorfs Bürgermeister Peter Pichler kann stolz auf das Jahr 2018 zurückblicken: Zum einen konnte die Einwohnerzahl gesteigert und zum anderen zahlreiche Projekte umgesetzt werden.  ... weiterlesen »


Wir trauern