45 Jahre Naturfreunde Rabenstein/Pielach

45 Jahre Naturfreunde Rabenstein/Pielach

Michaela Aichinger Michaela Aichinger, Tips Redaktion, 01.10.2017 20:00 Uhr

RABENSTEIN/PIELACH. Die Naturfreunde der Ortsgruppe Rabenstein gelten als der mitgliederstärkste Verein der Pielachtalgemeinde. Heuer jährt sich ihre Gründung zum 45. Mal. Tips im Gespräch mit Georg Kindig, der seit über zehn Jahren als Vorsitzender im Amt ist.

„Ich bin eigentlich schon mein Leben lang mit den Naturfreunden verbunden“, erinnert sich Georg Kindig. 2006 war er als Stellvertreter in Rabenstein im Einsatz. „Nachdem die damalige Naturfreunde-Vorsitzende ihr Amt überraschend zurückgelegt hatte, führte ich die Ortsgruppe interimsmäßig. 2008 wurde ich dann zum Vorsitzenden gewählt“, so Kindig.

350 Mitglieder jeden Alters

Derzeit vereine die Ortsgruppe etwa 350 Mitglieder. „Wir sind über die Jahre stetig gewachsen, jetzt stagnieren die Zahlen“, so der Vorsitzende. Vertreten seien Menschen jeden Alters: „Wir hatten ein Mitglied mit über 100 Jahren, das leider bereits verstorben ist. Durch die Möglichkeit einer Familienmitgliedschaft mit Versicherung können wir aber auch ganz junge Mitglieder begrüßen“, freut sich Kindig.

Josef-Franz Hütte

Herzstück des Vereins sei die Josef-Franz Hütte am Geisbühel. „Wir haben im Verein etwa 25 Hüttenwarte, die die ganzjährig geöffnete Hütte betreuen“, unterstreicht Kindig.

Jährliche Fixpunkte

Jährliche Fixpunkte im Vereinsleben seien das Osternesterlsuchen für Kinder, die Naturfreunde-Hütte am Rabensteiner Adventmarkt, der Geisbühel-Lauf oder das Drachenfest. „Die Ur-Veranstaltung der Naturfreunde Rabenstein ist aber die Bergmesse am Geisbühel, die sich heuer zum 44. Mal gejährt hat und die jedes Mal besonders ist“, betont der Vorsitzende.

Zwei neue Wander-Referenten

In Zukunft soll es mit zwei neuen Wander-Referenten verstärkt Angebote in diesem Bereich geben. „Zudem habe ich mit Erika Karner als Stellvertreterin ein Organisationstalent an Bord, das neue Ideen mitbringt. Ich selbst bleibe den Naturfreunden verbunden, solange ich gebraucht werde“, so Kindig.

 

Drachenfest:

Sonntag, 15. Oktober 2017

Nachmittags, Josef-Franz Hütte

Geißbühel, Rabenstein

Infos: 0676/4651821

www.rabenstein.naturfreunde.at

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Emeakaroha Foundation führt Hilfsprojekte im Südosten Nigerias durch

Emeakaroha Foundation führt Hilfsprojekte im Südosten Nigerias durch

OBER-GRAFENDORF/UMUNOHU. Ober-Grafendorfs Pfarrer Emeka Emeakaroha lud heuer wieder zu einer Kulturreise in seinen Heimatbezirk Umunohu-Amakohia-Ihitte nach Nigeria ein. Tips-Redakteur Thomas Lettner war ... weiterlesen »

Eintauchen in die Welt des Schamanismus

Eintauchen in die Welt des Schamanismus

INZERSDORF. Gemeinsam mit ihren peruanischen Freunden Victor und Nicholas Paucar sowie Ivan Alcca Galdos gestalten Anna und Reinhard Engelhart vom Biohof Grüner Engel ein schamanisches Feuerritual ... weiterlesen »

Wie man Igel schützen kann

Wie man Igel schützen kann

NÖ. Der Igel wurde vom Naturschutzbund zum Tier des Jahres 2018 gewählt. Das Maskottchen der Aktion Natur im Garten ist ein erklärter Liebling vieler Gärtner, weil er zahlreiche unliebsame ... weiterlesen »

Operettenkonzert mit Publikumslieblingen auf Schloss Thalheim

Operettenkonzert mit Publikumslieblingen auf Schloss Thalheim

KAPELLN. Unter dem Titel Komm mit nach Varasdin wartet das Operettenkonzert in Schloss Thalheim mit absoluten Publikumslieblingen auf. weiterlesen »

KFV-Cybersicherheitsstudie: Unterschätztes Risiko WLAN

KFV-Cybersicherheitsstudie: Unterschätztes Risiko WLAN

NÖ. Ob zum Checken der Whats-App Nachrichten oder E-Mails, Posten von Fotos oder für eine schnelle Arbeitsstunde im Kaffeehaus – WLAN-Hotspots werden von Smartphone-, Tablet- und Notebooknutzern ... weiterlesen »

Kardinal König Gespräch 2018 thematisiert „Dankbarkeit“

Kardinal König Gespräch 2018 thematisiert „Dankbarkeit“

RABENSTEIN/PIELACH. Das Thema Dankbarkeit steht im Zentrum des Kardinal König Gesprächs 2018. Mit dabei ist Moderatorin Barbara Stöckl. weiterlesen »

Rotes Kreuz NÖ: Der kleine Samuel aus Prinzersdorf hatte es eilig

Rotes Kreuz NÖ: Der kleine Samuel aus Prinzersdorf hatte es eilig

PRINZERSDORF. Eigentlich sollte das Rotkreuz-Team einfach nur die werdende Mutter ins Krankenhaus transportieren – doch der kleine Samuel hatte andere Pläne. Denn als der Rettungswagen eintraf, ... weiterlesen »

KfV: Im Sommer knapp 1.000 Alkoholunfälle im Straßenverkehr

KfV: Im Sommer knapp 1.000 Alkoholunfälle im Straßenverkehr

NÖ. Im Sommer heißt es österreichweit besonders oft: Prost! In dieser Jahreszeit ereignen sich besonders viele Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss. Die Selbstüberschätzung ... weiterlesen »


Wir trauern