Tödlicher Arbeitsunfall in Rainbach: LKW-Förderband gerät in Stromleitung

Tödlicher Arbeitsunfall in Rainbach: LKW-Förderband gerät in Stromleitung

Elena Auinger Elena Auinger, Tips Redaktion, 11.07.2018 06:31 Uhr

RAINBACH/INNKREIS. Mit dem Alarmstichwort „Fahrzeugbrand – LKW in Stromleitung“ wurden die Feuerwehren Rainbach/Innkreis und Höcking alarmiert. In der Ortschaft Pfaffing war auf einer Baustelle ein Mitarbeiter mit dem Förderband eines Betonmischwagens in die 30 kV Starkstromleitung geraten.

Ein 35-jähriger Kraftfahrer aus dem Bezirk Schärding transportierte am 10. Juli gegen 14.45 Uhr mit einem Betonmischwagen Beton zu einer Baustelle in Rainbach/Innkreis. Anschließend wusch er etwa 50 Meter von der Baustelle entfernt das Transportband und wollte dieses nach der Reinigung einklappen, wobei er mit dem Transportband in eine darüber führende 30KV Leitung geriet. Da das Transportband nur ein Kabel berührte, schaltete sich die Leitung nicht ab.

Stromabschaltung notwendig

Parallel zur Alarmierung der Feuerwehren wurde von der Oö. Landes-Warnzentrale auch die Energie-AG wegen der benötigten Stromabschaltung alarmiert. Das Betonförderband berührte nach wie vor die Stromleitung und der Verletzte lag noch neben dem LKW und berührte diesen. Die Einsatzkräfte der Rettung und FF konnten erst nach Sicherung der Leitung durch die Energie AG zur Unfallstelle gelangen. Der 35-Jährige wurde unter Reanimationsbediengungen mit lebensgefährlichen Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber Christophorus Europa 3 ins Klinikum Passau geflogen, wo er kurz darauf seinen schweren Verletzungen erlag.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Ausgezeichnete Musiker!

Ausgezeichnete Musiker!

Der Musikverein Wernstein konnte bei der Verleihung der Jungmusikerleistungsabzeichen in Riedau wieder eine hervorragende Jugendarbeit vorzeigen. weiterlesen »

Basar für Kinderartikel

Basar für Kinderartikel

TAUFKIRCHEN. Am Freitag, 1. März, von 17 bis 18.30 Uhr veranstaltet die Mütterrunde Taufkirchen in der Mehrzweckhalle des Bilger-Breustedt Schulzentrums einen Basar.  weiterlesen »

Razenberger und Boxrucker holen sich Younion-Bezirkssieg im Schifahren

Razenberger und Boxrucker holen sich Younion-Bezirkssieg im Schifahren

BEZIRK SCHÄRDING. Am Hochficht fand die Bezirksschimeisterschaft der Gemeindebediensteten des Bezirkes Schärding statt. weiterlesen »

Kopfinger Volksschüler tauchen in die Welt der englischen Sprache ein

Kopfinger Volksschüler tauchen in die Welt der englischen Sprache ein

KOPFING. An der Volksschule Kopfing fanden in klassenübergreifenden Gruppen vier Englischprojekttage statt. Mit bewegten Liedern, Reimen, Rätseln, Geschichten, lustigen Spielen und verschiedenen ... weiterlesen »

Sportler des Vereines Sauwaldloipe nehmen Top-Ten-Platz bei Masters World Cup in Norwegen ins Visier

Sportler des Vereines Sauwaldloipe nehmen Top-Ten-Platz bei Masters World Cup in Norwegen ins Visier

ENGELHARTSZELL. Kurt Jungwirth, Johannes Liendlbauer und Martin Haas vom Verein Sauwaldloipe nehmen heuer erstmals am Masters World Cup in Beitostolen in Norwegen, bei dem zehn bis 25 Nationen am Start ... weiterlesen »

Florianijünger für ihren langjährigen Einsatz geehrt

Florianijünger für ihren langjährigen Einsatz geehrt

DORF. Auf ein ereignisreiches Jahr 2018 blickten die Florianijünger der Freiwilligen Feuerwehr Hinterndobl im Zuge der diesjährigen Vollversammlung. weiterlesen »

Ehre, wem Ehre gebührt

Ehre, wem Ehre gebührt

DIERSBACH. Im Zuge der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Musikvereins Diersbach wurden einige Mitglieder ausgezeichnet.  weiterlesen »

17 Krankenbetten in Waldkirchen am Wesen verfügbar

17 Krankenbetten in Waldkirchen am Wesen verfügbar

WALDKIRCHEN AM WESEN. Dass man sich bei einem gesundheitlichen Notfall ein Krankenbett ausleihen kann, hat in Waldkirchen am Wesen bereits lange Tradition. Das erste Bett wurde 1980, also vor fast 40 Jahren, ... weiterlesen »


Wir trauern