Toller 2. Platz für Walter Ablinger im Einzelzeitfahren beim Weltcup in Emmen

Toller 2. Platz für Walter Ablinger im Einzelzeitfahren beim Weltcup in Emmen

Robert Riedlbauer, Leserartikel, 02.07.2017 08:44 Uhr

Der Handbike-Weltcup in Emmen war für Walter Ablinger eine Reise wert. Nach seinem hervorragenden 2. Platz im Einzelzeitfahren am Freitag belegte er gestern im Straßenrennen über 63,9 Kilometer den 4. Platz und unterstrich damit seine derzeitige Topform. Beim Einzelzeitfahren legte der Paralympicsieger die 17,2 Kilometer lange Strecke in 25:43,5 Minuten zurück. Der Top-Handbiker aus Oberösterreich musste sich nur dem Italiener Paolo Ceccetto geschlagen geben. Den 3. Platz belegte Charles Morau aus Kanada, 4. wurde Heinz Frei aus der Schweiz. Der Ausnahmekönner aus Rainbach bei Schärding erzielte auf der flachen Strecke einen Schnitt von knapp 40 km/h. Insgesamt waren bei den Rennen in der größten Stadt der Provinz Drenthe 40 Fahrer aus über 15 Nationen am Start, ein so starkes Starterfeld hat es bisher selten bei einem Weltcup gegeben. „Ich bin mit dem Podestplatz sehr happy. Die Betreuung an der Strecke durch meinen Mentaltrainer Bernhard Straif war optimal und hat wesentlich zum Erfolg beigetragen“ betont Ablinger.  

Beim Straßenrennen in Emmen über fast 64 Kilometer gestaltete Walter Ablinger das Rennen bis zum Schluss aktiv mit, insgesamt kam es unter 7 Fahrern zur Entscheidung. Bei den beiden letzten Kurven geriet der Rainbacher in eine etwas schlechte Position und konnte auf der sehr kurzen Zielgeraden letztendlich den 4. Platz belegen. Das Rennen war mit einem Schnitt von 40,6 km/h wieder sehr schnell.

Walter Ablinger konnte im Sommer 2016 bei den Paralympics in Rio de Janeiro die Silbermedaille gewinnen. Mit seinem Titel in London 2012 und dem Weltmeistertitel 2013 in Kanada sowie etlichen Podiumsplätzen ist er einer der erfolgreichsten österreichischen Sportler mit körperlicher Beeinträchtigung. Aktuell führt er im European Handbike Circuit und  konnte 2016 bei 28 Rennen 16 Siege einfahren konnte.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Bezirksschimeisterschaft der Gemeindebediensteten ging am Hochficht über die Bühne

Bezirksschimeisterschaft der Gemeindebediensteten ging am Hochficht über die Bühne

BEZIRK SCHÄRDING. Am Hochficht fand die Bezirksskimeisterschaft der Gemeindebediensteten des Bezirkes Schärding statt. Diese Bezirksmeisterschaft wurde von der Gewerkschaft YOUNION veranstaltet. weiterlesen »

Nachwuchstalent gewinnt Schuhdesign-Wettbewerb - Think realisiert Gewinnerschuh

Nachwuchstalent gewinnt Schuhdesign-Wettbewerb - Think realisiert Gewinnerschuh

KOPFING. Im feierlichen Rahmen wurde nun bekanntgegeben, wer den Designwettbewerb mit Think! Schuhe für sich entscheiden konnte. Nicht nur das Preisgeld wartete auf die Siegerin, sondern auch der eigene ... weiterlesen »

Daniel Holzapfel ist einer der jüngsten Chorleiter Oberösterreichs

Daniel Holzapfel ist einer der jüngsten Chorleiter Oberösterreichs

TAUFKIRCHEN/RAINBACH. Am 27. Februar findet von 17 bis 19.30 Uhr an der Landesmusikschule Taufkirchen an der Pram ein Informationstag zur Chorleiterausbildung statt. Kurz vor Abschluss dieser Ausbildung ... weiterlesen »

Schwarzmüller steigert durch Aufbau der Fließproduktion die Effizienz

Schwarzmüller steigert durch Aufbau der Fließproduktion die Effizienz

FREINBERG. Die Schwarzmüller-Gruppe hat das Geschäftsjahr 2017 mit einem Umsatz von 349 Millionen Euro abgeschlossen. Das ist ein Wachstum von zwei Prozent gegenüber dem Jahr 2016 (342 Millionen Euro). ... weiterlesen »

Kommandant der FF Wesenufer stirbt völlig unerwartet - sein Vater folgt Dornetshumer am selben Tag in den Tod

Kommandant der FF Wesenufer stirbt völlig unerwartet - sein Vater folgt Dornetshumer am selben Tag in den Tod

WESENUFER. Große Trauer und Bestürzung herrschte im kleinen Ort Wesenufer, als Feuerwehrkommandant Rudolf Dornetshumer am 12. Februar völlig unerwartet im Alter von 57 Jahren verstarb. Für seinen 92-jährigen ... weiterlesen »

Kleine Feierstunde für Schulbuschauffeur Konrad Sageder

Kleine Feierstunde für Schulbuschauffeur Konrad Sageder

ST. AEGIDI. Mit einem kleinen Festakt der Musikvolksschule St. Aegidi wurde Schulbusfahrer Konrad Sageder geehrt und in den Ruhestand entlassen. weiterlesen »

Pflügen im Februar?

Pflügen im Februar?

Das gibt ́s nur bei der Landjugend Andorf während der Faschingszeit. Und auch nur dann, wenn beim Raaber Faschingsumzug teilgenommen wird. weiterlesen »

Rudolf Wakolbinger ist 85 Jahre und noch kein bisschen müde

Rudolf Wakolbinger ist 85 Jahre und noch kein bisschen müde

ENGELHARTSZELL. Rudolf Wakolbinger feiert zum 85. Geburtstag sein 20. Dienstjubiläum beim Sozialdienst des Roten Kreuzes Engelhartszell. Nach Eintritt in den Ruhestand entschloss er sich, im Roten Kreuz ... weiterlesen »


Wir trauern