Vorträge mit Walter Ablinger - Weltklasse-Handbiker mit beeindruckender Lebensgeschichte

Robert Riedlbauer, Leserartikel, 08.01.2018 06:40 Uhr

Walter Ablinger zählt zu den weltbesten Handbikern. Seine Leistungen als Paralympicssieger von London 2012, Weltmeister 2013 und Silbermedaillen-Gewinner von Rio de Janeiro 2016 sprechen für sich. Mindestens genauso beindruckend wie seine sportlichen Erfolge ist sein bisheriger Lebensweg. Obwohl querschnittgelähmt lässt sich Walter Ablinger nicht behindern und ist damit Vorbild für viele Menschen, egal ob mit oder ohne körperlicher Beeinträchtigung. In einem einstündigen beeindruckenden Vortrag präsentiert der Ausnahmemensch, der auch bereits ein Buch geschrieben hat, seine faszinierende Lebensphilosophie und gibt den Besuchern seiner Vorträge neue Motivation und wertvolle Tipps auf ihrem Lebensweg. Die Vorträge zum Thema „Krise als Chance - Ich lasse mich nicht behindern“ können von Firmen und Institutionen ab sofort gebucht werden, nähere Informationen sind unter der Telefonnummer 0664/101 26 80 erhältlich

Walter Ablinger führte ein Abenteurerleben, bis er mit 30 Jahren endlich ein normales Leben führen wollte. Doch dann hatte er einen Arbeitsunfall, bei dem sein Rückenmark zerfetzt wurde. Seither sitzt er im Rollstuhl. Walter Ablinger ist daran nicht zerbrochen. Er kämpfte sich zurück und heute ist er Paralympicsieger, Weltmeister und mehrfacher Staatsmeister im Handbike. Renommierte Firmen wie Holter AG, Raiffeisenlandesbank OÖ oder Züricher Versicherung konnten bereits bei seinen Impulsvorträgen erleben, wie er die Dämonen im Kopf bezwang und wieder zu einem glücklichen Menschen wurde.

Seine Vorträge sind ein aufrüttelnder Appell für die menschliche Verantwortung auch in schwierigen Lebenslagen. Und auch dafür, unser Leben als Entwicklungschance zu nützen, egal, wie herausfordernd die Bedingungen sind. Der Sport ist es, der ihn fit hält und ihm so sein Leben im Alltag erleichtert. Und der der Sport ist es auch, der ihm immer wieder neue Ziele vorgibt. Buchautor Walter Ablinger ist der richtige Motivator bei Veranstaltungen, bei denen Menschen berührt und begeistert werden sollen. Geeignet bei Kundenevents, Mitarbeitermotivation, öffentliche und interne Tagungen und Kongresse. „Ich war doch unverwundbar. Der Draufgänger, das Glückskind. Nach jedem Sturz bin ich wieder aufgestanden. Aber jetzt kann ich meine Beine nicht bewegen.“

Akribische Vorbereitung auf die Rennsaison 2018

Das Jahr 2018 wird Walter Ablinger mit seinem Team nach einem genauen Trainings- und Rennplan absolvieren. Mit Headcoach Christoph Etzlstorfer aus Linz startet er in die 10. Saison. Neu im Team ist Sportwissenschaftler Markus Kinzlbauer aus Salzburg, Mentaltrainer Bernhard Streif aus Zell/Pram und Betreuer Rudi Wiesbauer aus Aurolzmünster. Bewährte Unterstützung bis zu den nächsten Paralympics in Tokio 2020 erhält der Behindertensportler durch Physiotherapeut Kohlbauer aus St.Florian/Inn, Radmechaniker Erwin Sommergruber aus St. Roman, die Ernährungsberatung Haudum aus Salzburg und seine Sponsoren.

 7.000 Trainingskilometer bis zum Saisonstart 2018

Der Saisonstart 2018 wird nach 7.000 Trainingskilometern mit intensiven Materialtests beim Halbmarathon am 15. April in Linz erfolgen. Hier will der Rainbacher seinen Österreichischen Rekord im Halbmarathon von 32:46 Minuten (Schnitt 38,63 km/h) verbessern. Saisonhöhepunkte 2018 sind neben der Weltmeisterschaft in Maniago/Italien die Weltcupveranstaltungen in Belgien, den Niederlanden und Kanada. In Österreich ist die Internationale OÖ. Paracycling-Rundfahrt vom 10.-12. Mai 2018 ein Fixtermin.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Kein Schutzweg für Schulkinder aus Gadern – für Eltern unverständlich

Kein Schutzweg für Schulkinder aus Gadern – für Eltern unverständlich

TAUFKIRCHEN/PRAM. Muss zuerst etwas passieren und ein Kind verletzt werden, bevor gehandelt wird? Diese Frage stellt sich ein besorgter Vater aus Gadern, dessen Kinder auf dem Weg zur Schule die Rainbacher ... weiterlesen »

Esternberg trauert um Amtsleiter Alois Götzendorfer

Esternberg trauert um Amtsleiter Alois Götzendorfer

ESTERNBERG. Im Juli feierte Esternbergs Amtsleiter Alois Götzendorfer die Vollendung seines 60. Lebensjahres. Im Saal des Gasthauses Hubinger war kein Platz mehr frei, es wurde gefeiert, gesungen, gelacht. ... weiterlesen »

Lehre bei Frauscher Sensortechnik: Rückgrat globalen Erfolgs

Lehre bei Frauscher Sensortechnik: Rückgrat globalen Erfolgs

ST. MARIENKIRCHEN. Sensoren und Tracking-Lösungen der Frauscher Sensortechnik leisten in über 80 Ländern der Welt einen wertvollen Beitrag, um die Eisenbahnen sicherer und effizienter zu machen. Dazu ... weiterlesen »

Neujahrsempfang in Andorf

Neujahrsempfang in Andorf

ANDORF. Das Wachstum der Gemeinde und die Sicherheit der Bürger waren die zwei großen Themen beim diesjährigen Neujahrsempfang in der Landwirtschaftlichen Fachschule in Andorf. weiterlesen »

Schardenberg blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück und plant große Projekte für 2018

Schardenberg blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück und plant große Projekte für 2018

SCHARDENBERG. Schardenbergs Bürgermeister Josef Schachner lud zum Neujahrsempfang in die Neue Mittelschule ein. weiterlesen »

Der sagenumwobene Yeti beim Clubbing feiert in St. Roman

Der sagenumwobene Yeti beim Clubbing feiert in St. Roman

ST. ROMAN. Am Samstag, 20. Jänner, findet ab 20 Uhr im Gasthaus Friedl Wirt in St. Roman das Yeti-Clubbing der Union statt. An diesem Abend ist der Name des Festes Programm, denn mit dabei wird auch der ... weiterlesen »

Schachverein startet 2018 als Landesmeister

Schachverein startet 2018 als Landesmeister

TAUFKIRCHEN/MÜNZKIRCHEN. Ein vielversprechender Start ins neue Jahr gelang der Spielgemeinschaft Sauwald. weiterlesen »

Die Bremer Stadtmusikanten kamen nach Esternberg und St. Roman

Die Bremer Stadtmusikanten kamen nach Esternberg und St. Roman

ESTERNBERG/ST. ROMAN. Ein besonderes Erlebnis sowohl für alle Zuschauer als auch für alle Beteiligten war die Inszenierung des Kindermusicals von Angelo Sormani Die Bremer Stadtmusikanten im Turnsaal ... weiterlesen »


Wir trauern