Angriff der Mazda-Piloten: Fünf Teams stürmen die 33. Jännerrallye

Angriff der Mazda-Piloten: Fünf Teams stürmen die 33. Jännerrallye

Regina Wiesinger Regina Wiesinger, Tips Redaktion, 23.12.2017 13:30 Uhr

BEZIRK FREISTADT. Auf viel Schnee bei der 33. Internationalen Lietz Sport Jännerrallye vom 4. bis 6. Jänner hoffen die Mühlviertler Mazda Piloten. Nach zweijähriger Pause kehrt der Rallyeklassiker wieder ins Mühlviertel zurück und nicht weniger als fünf Teams aus dem Bezirk Freistadt werden auf einem Mazda unterwegs sein.

Für Markus Stockinger mit Beifahrer Johann Moser, beide aus Rainbach, ist es der erste Start bei der Jännerrallye. Seit zwei Jahren „ärgern“ die beiden die Top-Piloten mit ihrem Mazda 323 GT-R und belegten den vierten Gesamtrang in der Austrian Rallye Challenge Meisterschaft 2016. Der Freistädter Jürgen Pilz, bekannt als Beifahrer von Gerhard Fragner in der Saison 2016, holt ebenfalls seinen Mazda 323 GT-R aus der Garage. Mit Stammbeifahrer Manuel Freudenthaler wird es ihre dritte Jännerrallye sein. Der amtierende Austrian Rallye Challenge Historic Vize-Meister aus Sandl, Gerhard Fragner, holt nach eineinhalb Jahren seine Beifahrerin Stefanie Stütz aus Alberndorf aus der Babypause und auf den Beifahrersitz seines Mazda 323 BG Turbo. Aus Grünbach kommt das vierte Mazda-Duo, Gerhard Birklbauer und Neffe Erik Fürst. Für Birklbauer ist es die bereits fünfte Jännerrallye mit dem Mazda 323 BG Turbo. Das Team Tobias Kiesenhofer aus Hagenberg, mit Co-Pilotin Bianca Lindtner aus Neumarkt, zündet ebenfalls einen Mazda 323 BG Turbo und bestreitet die „Jänner“ ebenfalls zum ersten Mal.

Unterstützung durch ehemaligen Rallye-Beifahrer

Da die Jännerrallye eine sehr kostspielige Veranstaltung ist, sind die Hobbyfahrer über jede Unterstützung ihrer Sponsoren froh. Geschäftsführer Franz Stockinger, vom Mazda Autohaus Stockinger aus Rainbach im Mühlkreis, war in den 80er Jahren selbst Rallyebeifahrer und wie kann es anders sein – auch auf einem Mazda 323. Deshalb weiß er, wie froh Hobbypiloten über eine Unterstützung sind. „Es ist toll, dass sich mit Robert Zitta jemand gefunden hat, der die Jännerrallye wieder belebt hat. Da es für die Region eine große Bereicherung ist, unterstützen wir nicht nur die besagten fünf Mazda Teams, sondern stellen auch zwei Autos für die Zeitmessung zur Verfügung“, sagt Franz Stockinger.

Überraschungen vorprogrammiert

Auf die Frage, warum die Local-Heros einen Mazda einsetzen, sagt der Junior-Chef des Autohaus Stockinger, Markus Stockinger: „Unsere unscheinbar aussehenden Mazda sind turboaufgeladen und haben Allradantrieb, also ideal für Schnee und Eis. Zudem sind die Fahrzeuge im Unterhalt relativ günstig und wer weiß, bei der letzten Jännerrallye 2015 hat ein Pilot mit einem Mazda 323 schon mal für Aufsehen gesorgt, als er den sechsten Gesamtrang belegte.“

 

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Bäckerlehre statt Bauernhof

Bäckerlehre statt Bauernhof

LASBERG. Drei Jahre lang hat Laura Eder aus Lasberg die Landwirtschaftsschule in Hagenberg besucht. Doch anstatt einer Bäuerin wird aus der jungen Frau nun eine Bäckerin. Laura zeigt vor, ... weiterlesen »

Sport wird an der NMS Königswiesen groß geschrieben

Sport wird an der NMS Königswiesen groß geschrieben

KÖNIGSWIESEN. Dass die Neue Mittelschule Königswiesen immer wieder mit sportlichen Erfolgen aufhorchen lässt, ist kein Geheimnis. Vor einem Jahr wurde der Schule auch das Sportgütesiegel ... weiterlesen »

Sieben Autolenkern ging in Freistadt ein Lichtlein auf

Sieben Autolenkern ging in Freistadt ein Lichtlein auf

FREISTADT: Sie haben es schon wieder getan: ÖAMTC und Polizei brachten in einer gemeinsamen Aktion defekte Fahrzeugscheinwerfer wieder zum Leuchten. weiterlesen »

Jungbürgerfeier für Unterweitersdorfer

Jungbürgerfeier für Unterweitersdorfer

UNTERWEITERSDORF. Zu einer Jungbürgerfeier lud die Gemeinde alle Frauen und Männer, die heuer das 18. Lebensjahr vollendet und damit Volljährig geworden sind. weiterlesen »

Gut alt werden in Neumarkt - so könnt's funktionieren

Gut alt werden in Neumarkt - so könnt's funktionieren

NEUMARKT. Die Kick-off-Veranstaltung für den Bürgerbeteiligungsprozess Gut alt werden in Neumarkt ging im Pfarrheim höchst erfolgreich und produktiv über die Bühne. Demnächst ... weiterlesen »

Von Kindesbeinen an fasziniert von der heilenden Kraft des Waldes

Von Kindesbeinen an fasziniert von der heilenden Kraft des Waldes

REICHENTHAL/SCHÖNAU. Der Faszination des Waldes ist Sabine Eilmsteiner von Kindesbeinen an erlegen. Als Wald- und Kräuterhexe beschäftigt sie sich seit Jahren mit dem Wald als spirituellem ... weiterlesen »

Konsistorialrat August Wurm verstorben

Konsistorialrat August Wurm verstorben

KÖNIGSWIESEN/GUTAU/ALTENBERG/GARSTEN/LINZ.  August Wurm, emeritierter Pfarrer und Krankenhausseelsorger, ist am 12. November 2018 im 88. Lebensjahr im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder ... weiterlesen »

Landesdelegiertentag des OÖ Zivilschutzverbandes  - Alois Pils aus Sandl ausgezeichnet

Landesdelegiertentag des OÖ Zivilschutzverbandes - Alois Pils aus Sandl ausgezeichnet

SANDL/OÖ. Beim 32. Landesdelegiertentag des OÖ Zivilschutzes wurde eine erfolgreiche Leistungsbilanz präsentiert und das Präsidium für die nächsten Jahre gewählt. ... weiterlesen »


Wir trauern