Angriff der Mazda-Piloten: Fünf Teams stürmen die 33. Jännerrallye

Angriff der Mazda-Piloten: Fünf Teams stürmen die 33. Jännerrallye

Regina Wiesinger Regina Wiesinger, Tips Redaktion, 23.12.2017 13:30 Uhr

BEZIRK FREISTADT. Auf viel Schnee bei der 33. Internationalen Lietz Sport Jännerrallye vom 4. bis 6. Jänner hoffen die Mühlviertler Mazda Piloten. Nach zweijähriger Pause kehrt der Rallyeklassiker wieder ins Mühlviertel zurück und nicht weniger als fünf Teams aus dem Bezirk Freistadt werden auf einem Mazda unterwegs sein.

Für Markus Stockinger mit Beifahrer Johann Moser, beide aus Rainbach, ist es der erste Start bei der Jännerrallye. Seit zwei Jahren „ärgern“ die beiden die Top-Piloten mit ihrem Mazda 323 GT-R und belegten den vierten Gesamtrang in der Austrian Rallye Challenge Meisterschaft 2016. Der Freistädter Jürgen Pilz, bekannt als Beifahrer von Gerhard Fragner in der Saison 2016, holt ebenfalls seinen Mazda 323 GT-R aus der Garage. Mit Stammbeifahrer Manuel Freudenthaler wird es ihre dritte Jännerrallye sein. Der amtierende Austrian Rallye Challenge Historic Vize-Meister aus Sandl, Gerhard Fragner, holt nach eineinhalb Jahren seine Beifahrerin Stefanie Stütz aus Alberndorf aus der Babypause und auf den Beifahrersitz seines Mazda 323 BG Turbo. Aus Grünbach kommt das vierte Mazda-Duo, Gerhard Birklbauer und Neffe Erik Fürst. Für Birklbauer ist es die bereits fünfte Jännerrallye mit dem Mazda 323 BG Turbo. Das Team Tobias Kiesenhofer aus Hagenberg, mit Co-Pilotin Bianca Lindtner aus Neumarkt, zündet ebenfalls einen Mazda 323 BG Turbo und bestreitet die „Jänner“ ebenfalls zum ersten Mal.

Unterstützung durch ehemaligen Rallye-Beifahrer

Da die Jännerrallye eine sehr kostspielige Veranstaltung ist, sind die Hobbyfahrer über jede Unterstützung ihrer Sponsoren froh. Geschäftsführer Franz Stockinger, vom Mazda Autohaus Stockinger aus Rainbach im Mühlkreis, war in den 80er Jahren selbst Rallyebeifahrer und wie kann es anders sein – auch auf einem Mazda 323. Deshalb weiß er, wie froh Hobbypiloten über eine Unterstützung sind. „Es ist toll, dass sich mit Robert Zitta jemand gefunden hat, der die Jännerrallye wieder belebt hat. Da es für die Region eine große Bereicherung ist, unterstützen wir nicht nur die besagten fünf Mazda Teams, sondern stellen auch zwei Autos für die Zeitmessung zur Verfügung“, sagt Franz Stockinger.

Überraschungen vorprogrammiert

Auf die Frage, warum die Local-Heros einen Mazda einsetzen, sagt der Junior-Chef des Autohaus Stockinger, Markus Stockinger: „Unsere unscheinbar aussehenden Mazda sind turboaufgeladen und haben Allradantrieb, also ideal für Schnee und Eis. Zudem sind die Fahrzeuge im Unterhalt relativ günstig und wer weiß, bei der letzten Jännerrallye 2015 hat ein Pilot mit einem Mazda 323 schon mal für Aufsehen gesorgt, als er den sechsten Gesamtrang belegte.“

 

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Mountainbiken: „Tour de Alm“ wartet mit zwei neuen Highlights auf

Mountainbiken: „Tour de Alm“ wartet mit zwei neuen Highlights auf

MÜHLVIERTLER ALM. Die Tour de Alm ist mit der Aussichtswarte und dem Badesee Rechberg um zwei Highlights reicher. weiterlesen »

Smarte Jugend beim digitalen Feriencamp im ABZ Hagenerg

Smarte Jugend beim digitalen Feriencamp im ABZ Hagenerg

HAGENBERG. Die Zukunft ist digital. Vom Smartphone bis zum SmartHome – unsere Jugendlichen werden ihr Leben zunehmend mithilfe von Digital Devices meistern. Keine Frage also, dass digitale Kompetenz ... weiterlesen »

Magisches Hochzeitsdatum: 31 Paare gaben einander am 18.8. das Ja-Wort

Magisches Hochzeitsdatum: 31 Paare gaben einander am 18.8. das Ja-Wort

BEZIRK FREISTADT. Wenn ein so einmaliges, magisches Hochzeitsdatum wie der 18.8.2018 auf einen Samstag fällt, geben einander besonders viele Paare das Ja-Wort. Allein auf den Standesämtern im ... weiterlesen »

Tennis-Gedenkturnier in Pregarten: Sieg für Lokalmatador Ronni Hofstadler

Tennis-Gedenkturnier in Pregarten: Sieg für Lokalmatador Ronni Hofstadler

PREGARTEN. Groß war die Beteiligung beim 4. Gedenkturnier für den verunglückten Pregartner Topspieler Peter Schiffbänker.  weiterlesen »

Weichenstellung für zukünftige Stadtbahn Gallneukirchen-Pregarten erfolgt

Weichenstellung für zukünftige Stadtbahn Gallneukirchen-Pregarten erfolgt

BEZIRK FREISTADT. Die Weichenstellung für die zukünftige Stadtbahn Gallneukirchen-Pregarten ist erfolgt. 1,3 Millionen Euro werden für das Vorprojekt freigegeben. weiterlesen »

Freistädter Neulinge punkten bei Liga-Debüt in der 1. Klasse Nord Ost

Freistädter Neulinge punkten bei Liga-Debüt in der 1. Klasse Nord Ost

BEZIRK FREISTADT. Mit den Aufsteigern Tragwein, Gutau und Rainbach, sowie Absteiger St.Oswald feierten am Wochenende gleich vier Freistädter Klubs ihren Einstand in der neuen sportlichen Heimat, ... weiterlesen »

Bewegt im Park: Outdoor Fitness für alle im Bezirk Freistadt

Bewegt im Park: Outdoor Fitness für alle im Bezirk Freistadt

BEZIRK FREISTADT. Muskeln und Kondition aufbauen können Sportbegeisterte – und solche, die es noch werden wollen – bei verschiedenen kostenlosen Outdoor Fitness-Treffs im Bezirk Freistadt. ... weiterlesen »

OÖ.Liga-Aufsteiger Pregarten erobert innerhalb von vier Tagen sechs Punkte

OÖ.Liga-Aufsteiger Pregarten erobert innerhalb von vier Tagen sechs Punkte

PREGARTEN. Ein dichtes Programm galt es in den vergangenen Tagen für OÖ.Liga-Neuling Pregarten zu absolvieren.   weiterlesen »


Wir trauern