Schnelltest: Mit einem Tropfen Blut in wenigen Minuten Krankheitszustand einschätzen

Schnelltest: Mit einem Tropfen Blut in wenigen Minuten Krankheitszustand einschätzen

Olga Streicher Olga Streicher, Tips Redaktion, 15.03.2019 10:30 Uhr

RAINBACH. Wie bedrohlich der Krankheitszustand eines Patienten tatsächlich ist, lässt sich bisher nur mit aufwändigen Laboranalysen feststellen. Bis Patienten die richtige medizinische Behandlung bekommen, vergeht oft wertvolle Zeit. Die GENSPEED Biotech GmbH aus Rainbach im Mühlkreis wird jetzt in einem Kooperationsprojekt des Medizintechnik-Clusters der oö. Standortagentur Business Upper Austria gemeinsam mit dem börsennotierten dänischen Unternehmen ViroGates A/S einen Schnelltest entwickeln, der die Einschätzung des Risikos einer akuten oder chronischen Erkrankung innerhalb weniger Minuten ermöglicht.

Dieses sogenannte Point-of-Care-Testing – also patientennahe Labordiagnostik – eignet sich für den Einsatz im Krankenwagen, in Krankenhäusern sowie in Arztpraxen. Mit nur einem Tropfen Blut aus der Fingerspitze können in weniger als zehn Minuten bis zu acht verschiedene Blutwerte bestimmt werden. So kann beispielsweise ein Notarzt schon an der Unfallstelle oder in der Wohnung eines Patienten vor der Einlieferung ins Krankenhaus die richtigen medizinischen Maßnahmen einleiten. Das gibt einerseits dem Patienten mehr Sicherheit, andererseits schützt es Krankenhäuser vor Überbelegung. Denn die Früherkennung unterstützt die Entscheidung, ob ein Patient stationär behandelt werden muss oder nicht. Unnötige Einlieferungen oder verfrühte Entlassungen können so vermieden werden.

Schnelltests gewinnen an Bedeutung in der medizinischen Diagnostik

Max Sonnleitner, CEO von GENSPEED Biotech, ist überzeugt davon, dass patientenorientierte Schnelltests in Zukunft eine wichtige Rolle in der Differenzialdiagnostik und Patientenversorgung spielen werden: „Wir sind überzeugt, dass dieser Test den steigenden Bedarf an zuverlässigen und schnellen Analyseergebnissen bedienen wird. Gemeinsam schaffen wir einen enormen Mehrwert für Patienten und die Gesundheitssysteme auf der ganzen Welt!“

Innovation dank Cluster-Kooperation

Ausgangspunkt der neuen GENSPEED-Technologie war die Entwicklung einer einzigartigen Technologieplattform in Form eines Point-of-Care (POC)-Gerätes im Rahmen eines Kooperationsprojektes des Medizintechnik-Clusters (MTC). Auf dieser Basis wird künftig gleichzeitig die Konzentration von C-reaktivem Protein (CRP) und suPAR (soluble urokinase plasminogen activating receptor = löslicher Urokinase-Plasminogen-Aktivator Rezeptor) mittels Blutabnahme aus der Fingerspitze analysiert. CRP ist ein Eiweißstoff, der bei akuten Entzündungen erhöht ist, während eine erhöhte Konzentration von suPAR im Blut chronische Krankheitszustände anzeigt.

Präzise Ergebnisse in wenigen Minuten

GENSPEED Biotech bietet eine Technologieplattform, auf der eine neue Generation von digitalen Schnelltests für die medizinische Diagnostik und verschiedene industrielle Anwendungen entwickelt werden kann. Die Technologie kombiniert Mikrofluidik, miniaturisierte Optoelektronik und Automatisierung zu einem kompakten, einfach zu bedienenden, zuverlässigen und CE-zertifizierten Testsystem. Das System ermöglicht die digitale Bestimmung der Konzentration von bis zu acht verschiedenen Analyten wie etwa Bakterien, Viren oder andere Biomarker in Blut und weiteren Probenmaterialien innerhalb weniger Minuten. Es ist damit den althergebrachten „Streifchentests“, die - mit bloßem Auge ausgelesen - zu unzuverlässigen Ja/Nein-Ergebnissen führen, meilenweit voraus.

Zertifizierte Technologie

„Mit der einfachen Handhabung und den Multiplexfähigkeiten entspricht unsere zertifizierte Point-of-Care-Test-Technologie perfekt den Anforderungen an Schnelltests im ambulanten Bereich“, sagt Max Sonnleitner. So kann ein objektives Ergebnis schnell, unverzüglich und ohne aufwändigen Labortest bereitgestellt sowie eine sofortige und nachhaltige Behandlung eingeleitet werden.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






„Europa wählt, wir singen“

„Europa wählt, wir singen“

FREISTADT. Europa wählt, wir singen – unter diesem Motto lädt der VHS-Singkreis am Sonntag, 26. Mai um 18 Uhr zum Chorkonzert in den Salzhof ein.  weiterlesen »

Rallye-Sport: Sensationssieg von Martin Rossi Rossgatterer in Kärnten

Rallye-Sport: Sensationssieg von Martin "Rossi" Rossgatterer in Kärnten

NEUMARKT. So eine schwierige Rallye gleich zu gewinnen, ist unglaublich, sagt Martin Rossi Rossgatterer nach der 2. Murauer Rallye im kärnterischen St. Veit. Der Neumarkter Rallye-Pilot und sein Beifahrer ... weiterlesen »

Nach Wiederwahl: Energiebezirk Freistadt-Obmann hebt politische Wichtigkeit der Klimathematik hervor

Nach Wiederwahl: Energiebezirk Freistadt-Obmann hebt politische Wichtigkeit der Klimathematik hervor

BEZIRK FREISTADT. Der Windhaager Alfred Klepatsch wurde bei der Generalversammlung des Engergiebezirks Freistadt (EBF) als Obmann einstimmig wiedergewählt. Johannes Aistleitner aus Pregarten ist der ... weiterlesen »

Neumarkter Kameradschaftsbund feiert 125-jähriges Jubiläum

Neumarkter Kameradschaftsbund feiert 125-jähriges Jubiläum

NEUMARKT. Die Ortsgruppe des Kameradschaftsbundes feiert am Samstag, 25.Mai ihr 125-jähriges Bestehen in der Stockschützenhalle.  weiterlesen »

Saisonstart: FF Spörbichl lädt zum Feuerwehr-Feuerwehrfest mit Abschnittsbewerb

Saisonstart: FF Spörbichl lädt zum Feuerwehr-Feuerwehrfest mit Abschnittsbewerb

WINDHAAG. Die FF Spörbichl lädt zum Feuerwehr-Fest mit Abschnittsbewerb ein. Die Bewerbssaison startet somit am Samstag, 25. Mai um 11 Uhr.  weiterlesen »

Volksschüler liefen 206 Kilometer für guten Zweck

Volksschüler liefen 206 Kilometer für guten Zweck

TRAGWEIN. Schüler der VS Reichenstein liefen bei der Charity Veranstaltung Laufwunder von youngCaritas mit. Für jede gelaufene Runde wird an beeinträchtigte Menschen gespendet.  weiterlesen »

Waldfest Eibenstein: Comeback nach zehn Jahren

Waldfest Eibenstein: Comeback nach zehn Jahren

RAINBACH. Das legendäre Waldfest am Heidenstein in Eibenstein ist nach zehn Jahren zurück. Frisch herausgeputzt wird das erste Open-Air des Jahres am Samstag, 1. Juni stattfinden.  weiterlesen »

Singa war unser Freid

"Singa war unser Freid "

PREGARTEN. Ein bunter musikalischer Nachmittag wurde im Stadel des Museum Pregarten unter dem Titel Singa war unser Freid präsentiert. 20 Sänger unterhielten die zahlreichen Gäste. weiterlesen »


Wir trauern