Internationale Künstler in Ried

Walter Horn Walter Horn, Tips Redaktion, 07.08.2012 17:00 Uhr

RIED IM INNKREIS. Das Wiener Kunst- und Kulturzentrum „Werk“ lädt seit 2008 jährlich Künstlerinnen und Künstler aus Mittel- und Südamerika sowie dem europäischen Raum zum gemeinsamen Arbeiten nach Wien ein. 2012 findet das Projekt „World Wide Werk“ erstmals mit einem Teil der Künstler auch in Ried statt.

Die in Wien und Ried entstandenen Arbeiten werden Ende August im Kulturzentrum „Werk“ präsentiert. Die Künstler arbeiten in den verschiedensten Sparten von Malerei, Installation und Video bis Performance und Objektkunst. Schwerpunkte der Arbeiten bilden die Themen „Begegnungen“, „Verknüpfungen“ sowie „Spurensuche“. Teilnehmer sind aus Österreich Susanne Foisner (Video, Theater, Performance, Malerei), Norbert Maringer (Malerei, Skulptur, Installation), Hans Polterauer (Kinetische Objekte) und Günter Patoczka (Malerei, Installationen); aus Europa Veronique Grunder (Frankreich/Video, Malerei) und Leonhard Sheil (Irland/Malerei) sowie aus Mittel- und Südamerika Alejandra Barrera (Mexiko/Poesie, Malerei), Sofia Vazquez Topete (Mexiko/Malerei), Marian Cerrada (Venezuela/Video, Performance, Malerei), Gladys Tzul (Guatemala/Performance) und Florenzia Schäfer (Argentinien/Theater). Gearbeitet wird in Ried im Atelier von Günter Patoczka (Vogelweg 1) und im Geschäftslokal in der Rainerstrasse 5. Patoczka ist auch der künstlerische Leiter des Projektes. Beide Ateliers sind ab Freitag, 10. August, wochentags von 14 bis 16 Uhr öffentlich zugänglich, wobei die Besucher Gelegenheit haben, mit den Künstlern über ihre Arbeitsweisen, Stile und künstlerischen Anliegen zu sprechen. Am Donnerstag, 16. August, 19.30 Uhr, findet in der Racher-Passage (Eingang Kirchenplatz) eine Vernissage mit einer Auswahl der entstandenen Arbeiten statt. Diese können auch am 17. und 18. August (11 bis 14 Uhr) besichtigt werden.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Hörmandinger zum Ehrenobmann ernannt

Hörmandinger zum Ehrenobmann ernannt

PRAMET. Altbürgermeister Josef Hörmandinger ist zum Ehrenobmann des Vereines Kulturhaus Stelzhamermuseum ernannt worden. weiterlesen »

Sugarfree - der Partytempel hat wieder offen

Sugarfree - der Partytempel hat wieder offen

RIED/TUMELTSHAM. Das Sugarfree hat nach der Volksfestpause wieder geöffnet. Letzten Freitag waren die Gentleman Rockers im vollen Partytempel: ab sofort geht es jeden Freitag und Samstag und vor Feiertagen ... weiterlesen »

Grüne erläutern Pläne fürs Innviertel

Grüne erläutern Pläne fürs Innviertel

RIED. Wir werden zweistellig, ist die Nationalratsabgeordnete und oberösterreichische Spitzenkandidatin der Grünen, Ruperta Lichtenegger, von einem guten Wahlergebnis ihrer Partei überzeugt. weiterlesen »

UVC Weberzeile hat große Pläne

UVC Weberzeile hat große Pläne

RIED. Der UVC Weberzeile Ried will die Euphorie des ersten Jahres in der höchsten Spielklasse auch in der kommenden Saison weiterführen. weiterlesen »

Rauchenecker gewinnt ersten WM-Lauf

Rauchenecker gewinnt ersten WM-Lauf

PETERSKIRCHEN. Pascal Rauchenecker hat seinen ersten WM-Lauf gewonnen. Der 24-jährige Fahrer des Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Teams feierte am vergangenen Wochenende (23./24. September) bei ... weiterlesen »

Fußballakademie: Positive Tendenz bei allen drei Teams

Fußballakademie: Positive Tendenz bei allen drei Teams

RIED. Einen Sieg, ein Remis und eine Niederlage gab es am Wochenende in den Heimspielen der Wenzel Schmidt Fußballakademie SV Ried gegen die AKA Tirol. Der Sportliche Leiter der AKA Thomas Weissenböck ... weiterlesen »

„Kinder werden nicht als Tyrannen geboren, sie werden dazu erzogen“

„Kinder werden nicht als Tyrannen geboren, sie werden dazu erzogen“

RIED. Auf Einladung des Frauennetzwerk3 kommt die renommierte Psychotherapeutin, Ärztin und Autorin Martina Leibovici-Mühlberger nach Ried. Unter dem Titel Wenn Tyrannenkinder erwachsen werden, wird ... weiterlesen »

Ein mobiles Zuhause zieht um

Ein mobiles Zuhause zieht um

TAISKIRCHEN/MEHRNBACH/WIEN. Vier Studenten, ein Ziel: ein Zuhause für jedermann. Das mobile Haus ist ein studentisches Projekt und soll vor allem Arbeits- und Heimatlosen die Resozialisierung erleichtern. ... weiterlesen »


Wir trauern