Regionalmanagement: Aufruf für die Projekteinreichung

Rosina Pixner Rosina Pixner, Tips Redaktion, 13.09.2017 13:38 Uhr

BEZIR RIED. Die nächste Frist zur Einreichung von oberösterreichisch-bayerischen Kleinprojekten läuft am 15. Oktober ab. Grenzübergreifende Projekte, die von mindestens einem Partner in Oberösterreich und einem Partner in Bayern gemeinsam geplant und umgesetzt werden, erhalten bis zu 75 Prozent EU-Förderung.

Kostenlose Beratung und Unterstützung gibt es beim Regionalmanagement Oberösterreich. „Die Europäische Union stellt die Weichen für ein gemeinsames Europa,“ sagt Brigitte Dieplinger vom Regionalmanagement OÖ, „aber es sind die Menschen und ihre Aktivitäten, die den europäischen Zusammenhalt stärken und mit entsprechenden Kooperationen auch nachhaltig pflegen.“ Alle bisher eingereichten Projekte können unter www.interreg-bayaut.net nachgelesen werden.

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Die Regionalmanagement OÖ GmbH hat den Auftrag, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der oberösterreichischen Regionen mit den bayerischen Nachbarregionen zu unterstützen und als Ansprechpartner auf regionaler Ebene nachhaltige grenzüberschreitende Kooperationen und Projekte aufzubauen. Organisationen, die sich für grenzüberschreitende Kooperationsprojekte mit bayerischen Partnern interessieren, können kostenlos den Service des Regionalmanagements OÖ in Anspruch nehmen.

Von der Antragstellung bis zur Förderabwicklung

 „Wir stehen den Gemeinden, Verbänden, Vereinen, privaten Initiativen oder anderen Organisationen gerne mit Informationen und Unterstützungsleistungen von der Besprechung der ersten Projektidee bis zur Antragstellung und Förderabwicklung mit unserem Know-how und unserer Erfahrung zur Seite“, verspricht Regionalmanagerin Brigitte Dieplinger. Informationen erhalten Interessenten unter per E-Mail an brigitte.dieplinger@rmooe.at oder unter der Telefonnummer 07722/65100.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Ein Tag ganz im Zeichen der umweltfreundlichen Mobilität

Ein Tag ganz im Zeichen der umweltfreundlichen Mobilität

RIED. Die Stadtgemeinde Ried nimmt an der Europäischen Mobilitätswoche teil. So dreht sich am Samstag, 23. September, von 9 bis 17 Uhr am Hauptplatz alles um die umweltverträgliche Mobilität. weiterlesen »

Die Landjugend Eferding Umgebung zeigt ihren Dorfverstand

Die Landjugend Eferding Umgebung zeigt ihren Dorfverstand

Wir waren aktiv dabei beim Jahresthema Dorfverstand Bewusst regional und beim Landesentscheid der Agrar- und Genussolympiade auf der Rieder Messe! weiterlesen »

Golfen für den SVR-Nachwuchs

Golfen für den SVR-Nachwuchs

RIED / SCHÄRDING. Ein voller Erfolg war die erstmals durchgeführte SVR Golf Trophy am Celtic Golf Course in Schärding. weiterlesen »

Maxlmoser-Bilder in der Pfarrkirche Neuhofen

Maxlmoser-Bilder in der Pfarrkirche Neuhofen

NEUHOFEN. Künstler aus der Region vorzustellen ist das Ziel des seit 14 Jahren bestehenden Projektes Glaubensbilder – Lebensbilder in der Pfarrkirche Neuhofen. weiterlesen »

Tag der Blasmusik in Senftenbach

Tag der Blasmusik in Senftenbach

SENFTENBACH. Wie bereits in den letzten Jahren veranstaltet der Musikverein Senftenbach auch heuer seinen Tag der Blasmusik – am Sonntag, 24. September, in der Maschinenhalle der Firma Deschberger. weiterlesen »

Breakdance-Kurs in Ried

Breakdance-Kurs in Ried

RIED. Das Boys Performance Team führt wieder einen Breakdance/B-Boying-Workshop für Jungs von acht bis 16 Jahren durch. weiterlesen »

Team aus Geinberg ist im Finale beim Wettkampf der Top-Lehrlinge

Team aus Geinberg ist im Finale beim Wettkampf der Top-Lehrlinge

GEINBERG. Zwei Lehrlinge, Anja Jobst und Gabriel Möstlinger vom Spa Resort Therme Geinberg haben es als einzige Vertreter aus Oberösterreich in den Finaleinzug beim Wettkampf der Top-Lehrlinge von Amuse ... weiterlesen »

Maschinenring: arbeiten in der Region

Maschinenring: arbeiten in der Region

BEZIRK RIED. Der Maschinenring bildet insgesamt elf Lehrlinge in Oberösterreich aus. Aktuell gibt es Ausbildungsmöglichkeiten als Garten- und Grünflächengestalter, Bürokauffrau/-mann sowie zur Wirtschafts- ... weiterlesen »


Wir trauern