Krankenhaus legt drei Intensivstationen zusammen

Krankenhaus legt drei Intensivstationen zusammen

Walter Horn Walter Horn, Tips Redaktion, 10.08.2018 12:31 Uhr

RIED. Im Rieder Krankenhaus wird wieder gebaut. Nach einer mehrjährigen Planungsphase begannen im Juli die Bauarbeiten zur Umsetzung des neuen Intensivverbundes.

Dabei werden die drei bestehenden Intensivstationen räumlich zusammengelegt, um eine intensivere Zusammenarbeit der verschiedenen Disziplinen und Abteilungen zu ermöglichen.

6,3 Millionen Euro

In bauliche, gebäudetechnische und medizintechnische Anlagen werden 6,3 Millionen Euro investiert. Der erste Teil des Intensivverbundes, die Stroke Unit, ging bereits im Sommer des Vorjahres in Betrieb.

Ende 2017 erhielt das Krankenhaus von den zuständigen Stellen des Landes Oberösterreich die Zusage für die Errichtung der anästhesiologischen und kardiologischen Intensiveinheiten.

Ulrike Tschernuth, Leiterin Kommunikation des Krankenhauses: „Unser Bauprojekt ist eines der wenigen genehmigten Projekte im Land und war nur durch Kosteneinsparungen in vorangegangenen Bauprojekten möglich.“

1.000 Quadratmeter Fläche

Nach der Fertigstellung des Intensivverbundes, die für August 2019 geplant ist, steht eine Fläche von rund 1.000 Quadratmetern mit modernster Gebäude- und Medizintechnik zur Verfügung.

Tschernuth: „Mit der Umsetzung des Intensivverbundes werden wir eine noch bessere Patientenversorgung gewährleisten. Die Anästhesie Intensiv mit sieben Betten, die Innere Intensiv ebenfalls mit sieben Betten und die Stroke-Unit mit sechs Betten befinden sich dann im unmittelbar räumlichen Intensivverbund. Das ermöglicht eine optimale und über alle drei Bereiche abgestimmte Patientenbehandlung.“

Darüber hinaus erhalten die Patienten durch Ein- und Zweibettkojen mehr Privatsphäre.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Beratung des OÖZIV stark nachgefragt

Beratung des OÖZIV stark nachgefragt

RIED. Der OÖ Zivil-Invalidenverband (OÖZIV) ist die größte Interessensvertretung für Menschen mit Behinderungen in Oberösterreich. 2017 haben 453 Personen das Serviceangebot ... weiterlesen »

Motocross-Staatsmeisterschaft kehrt wieder nach Mehrnbach zurück

Motocross-Staatsmeisterschaft kehrt wieder nach Mehrnbach zurück

MEHRNBACH. Nach einer Pause von zwei Jahren, die mit Endurorennen gut überbrückt wurde, gibt es am 18. und 19. August auf dem Garnisonsübungsplatz (GÜPl) wieder Motocross-Rennen ... weiterlesen »

Schlammschlacht in der Schottergrube

Schlammschlacht in der Schottergrube

WALDZELL. Seit 16 Jahren organisieren die Kinderfreunde aus Pramet, Schildorn und Waldzell jährlich ein Ferienprogramm für Kinder. weiterlesen »

Schnäppchenmarkt: Jeder kann verkaufen

Schnäppchenmarkt: Jeder kann verkaufen

RIED. Die Schnäppchentage locken am Freitag, 17., und Samstag, 18. August, wieder mit Angeboten und Prozenten. Zahlreiche Rieder Betriebe werden dafür vor dem Geschäfte Stände aufbauen. ... weiterlesen »

Große Komponisten

Große Komponisten

RIED. Werke von Claudio Monteverdi, Henry Purcell und Georg Friedrich Händel präsentiert Musica Sacra am Freitag, 17. August, um 19.30 Uhr in der Stadtpfarrkirche. weiterlesen »

Patienten-App hilft vor und nach der Operation

Patienten-App hilft vor und nach der Operation

RIED. Patienten, denen eine Operation am Knie oder an der Hüfte bevorsteht, können sich seit kurzem die BHS Ried Patienten App auf ihr Handy laden. Die Informationsapp wurde von der Orthopädischen ... weiterlesen »

Abrichtekurse: Schulen für Hunde in Hohenzell und Obernberg

Abrichtekurse: Schulen für Hunde in Hohenzell und Obernberg

HOHENZELL, OBERNBERG. Ferienzeit ist Schulzeit für Hunde. weiterlesen »

Agility: Brave Hunde

Agility: Brave Hunde

OBERNBERG. Zwei Mitglieder des Agility-Teams des Grenzlandhundesportclubs Obernberg feierten mit ihren vierbeinigen Freunden gute Ergebnisse bei Agility-Turnieren. weiterlesen »


Wir trauern