Auf den Spuren der Mühlviertler Hasenjagd

Auf den Spuren der „Mühlviertler Hasenjagd“

Margarete Frühwirth Margarete Frühwirth, Tips Redaktion, 03.02.2018 19:02 Uhr

RIED/RIEDMARK. Auf Spurensuche begaben sich am Nachmittag des 3. Februar mehr als 100 Teilnehmer anlässlich der Mühlviertler Menschenhatz, auch „Hasenjagd“ genannt.

Nach einer kurzen Einführung durch Nationalrätin Sabine Schatz, Franz Aigenbauer und Bernhard Mühleder in der Gedenkstätte Mauthausen ging es auf knapp vier Kilometer in drei geführten Gruppen weiter entlang der Hauptfluchtrichtung über Schloss Marbach nach Ried zum Gedenkstein. „Es ist wichtig, die Geschichte wach zu halten, damit so etwas nie wieder passiert. Wir tragen Verantwortung!“, sagte Sabine Schatz. Zum Abschluss gab es die Gelegenheit zum Gespräch mit der Zeitzeugin Anna Hackl, die von den interessierten Teilnehmern sehr gerne genutzt wurde.  

 

INFO

„Mühlvierler Menschenhatz“

Die Nacht auf den 2. Februar 1945 war klar und eiseskalt. Im Block 20 des Konzentrationslagers Mauthausen hatten Häftlinge ihre Flucht vorbereitet. Sie überrumpelten die ahnungslosen Wachen, schlossen mit nassen Decken den elektrischen Stacheldrahtzaun kurz, der die 2,5 Meter hohe Mauer des Blocks 20 sicherte - hievten sich gegenseitig über die Mauer - und rannten der Freiheit entgegen. Für manche war die Flucht sehr kurz, andere schleppten sich barfuß und mit dünnen Fetzen bekleidet durch die Winternacht. Der Mauthausener Lagerkommandant Franz Ziereis hatte mittlerweile SS-Mannschaften mit Hunden zur Suche nach den Ausgebrochenen ausgesendet. Zeitgleich alarmierte er die Gendarmerie, sowie Volkssturm und Hitlerjugend mit dem Befehl: „Es sind heute in der Nacht in Mauthausen lauter Schwerverbrecher ausgebrochen…..diese sind beim Antreffen sofort umzulegen.“ Die Folge war ein erbarmungsloses Gemetzel, das im Nazi-Jargon als „Mühlviertler Hasenjagd“ bekannt wurde.

 

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Mörderische Spannung mit Andreas Gruber

Mörderische Spannung mit Andreas Gruber

PERG. Der Schriftsteller Andreas Gruber lockt mit seinem neuen Thriller alle Leseratten auf die Couch. weiterlesen »

Renzo Ruggieri: Italienischer Ausnahmekönner bei Jazzabend im Baumgartenberger Kultur-Glashaus

Renzo Ruggieri: Italienischer Ausnahmekönner bei Jazzabend im Baumgartenberger Kultur-Glashaus

BAUMGARTENBERG. Als Gewinner zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe, spielte er in der ganzen Welt – am Montag, 5. März, ist der italienische Ausnahmekünstler Renzo Ruggieri im Kultur-Glashaus ... weiterlesen »

FrauenFilmNacht in Gedenken an Ute Bock

FrauenFilmNacht in Gedenken an Ute Bock

KATSDORF. Mit der diesjährigen Filmnacht wird der vor kurzem verstorbenen Ute Bock gedacht. Jener Frau, die sich mit einer Herzenswärme um jene Menschen gekümmert hat, die am Rande der Gesellschaft ... weiterlesen »

Pflichttermin für Schnäppchenjäger

Pflichttermin für Schnäppchenjäger

MAUTHAUSEN. Der Flohmarkt der Pfarre, findet heuer am Samstag, 10. März und am Sonntag, 11. März im Pfarrheim statt. Ein Pflichttermin für alle, die gerne Schnäppchen jagen. weiterlesen »

Volksbühne St.Georgen am Walde ist für die bevorstehende Theatersaison gerüstet

Volksbühne St.Georgen am Walde ist für die bevorstehende Theatersaison gerüstet

ST.GEORGEN AM WALDE. Mit der schwungvoll, turbulenten Komödie Psychostress und Leberwurst melden sich die Mitglieder der Volksbühne St. Georgen am Walde heuer auf der Bühne zurück. Ab 2. März dürfen ... weiterlesen »

Auszeichnung: Fünf Perger Betriebe erhielten das Gütesiegel für Gesundheitsförderung

Auszeichnung: Fünf Perger Betriebe erhielten das Gütesiegel für Gesundheitsförderung

PERG. Siebzig Betriebe erhielten Anfang Februar im Rahmen eines Festaktes das Gütesiegel für betriebliche Gesundheitsförderung. Das ist eine Auszeichnung für exzellente Gesundheitsarbeit im Betrieb. ... weiterlesen »

Hilfe und Trost nach Trennung oder Todesfall

Hilfe und Trost nach Trennung oder Todesfall

MAUTHAUSEN. Der gemeinnützige Verein RAINBOWS unterstützt seit fast 20 Jahren Kinder und Jugendliche in Trennungs- und Verlustsituationen mit zwei unterschiedlichen Angeboten, auch im Bezirk Perg.   ... weiterlesen »

Entertainer Viktor Gernot zelebriert auch im AktivPark sein 30jähriges Bühnenjubiläum

Entertainer Viktor Gernot zelebriert auch im AktivPark sein 30jähriges Bühnenjubiläum

ST.GEORGEN/GUSEN. Seit mittlerweile drei Jahrzehnten ist Viktor Gernot Stammgast auf den renommierten Bühnen des deutschsprachigen Raumes – im Zuge seiner 30th Anniversary Tour gibt es den vielseitigen ... weiterlesen »


Wir trauern